+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Lichtspannung zu gering


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von altmetallfanatiker
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    24

    Idee Lichtspannung zu gering

    Hallo Simsonfreunde,
    das Licht meines Sperbers ist seit neuestem noch funzeliger als ohnehin schon
    Habe jetzt mal ein bisschen rumgemessen und es scheint so, als würden an der Lampe lediglich nur so um die 2V ankommen- Was ist denn da los? Das Rücklicht brennt ganz normal...
    Auf Hilfe hoffender weise
    Der Altmetallfanatiker

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.704

    Standard

    Du hast hoffentlich genau diesen Schaltplan zu Rate gezogen?

    Das Glühobst ist das, was da rein gehört? 6V, 25/25W?
    Die Verkabelung ist wie original?
    Wo hast Du die Spannung gemessen? Lampenfassung oder Leitungsverbinder nach Masse?
    In welchem Messbereich hast Du gemessen? AC 20 Volt?
    Hast Du eine extra Masseleitung vom Motorgehäuse an die Lampenfassung verlegt?

    Peter

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.822

    Standard

    Ähnliches hatte ich mal an einer alten Piaggio. Da der Regler saubere Werte anzeigte suchten wir die Stromfresser. Die alten Leitungen hatten durch Korrission erhebliche Übergangswiderstände an allen Steckverbindungen.Nach reinigung der Steckverbindungen(abschleifen mit Schleifpapier,danach Bremsreiniger) und reinigen der im Tachoeinheit liegenden Leiterbahnen konnten wir die Messung an der Frontlampe von 5 Volt auf ca 11 Volt steigern!! Hauptwiderstandsbremse waren die Kontakte am Rücklicht samt dortiger Massepunkte,
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von altmetallfanatiker
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    24

    Standard

    Ja, einen Schaltplan habe ich
    Vermute mittlerweile fast, dass es an der Spule in der Lichtmaschine liegen muss.
    Weil da messe ich direkt am rotweißen Kabel für das Licht leidglich 2V AC während ich am Ausgang für die Batterieladung stolze 9V AC messe. Beides direkt über das Massekabel am Block.
    Aber geht so eine Spule einfach so mir nichts dir nichts kaputt? Das würde mir noch nicht ganz einleuchten... Aber sonst sieht die Verkabelung gut aus (nicht oxidiert o.ä.)...
    Vielen Dank für eure Hilfe!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.316

    Standard

    Die Spule geht nicht einfach so kaputt, wohl aber die Lötpunkte an ihren Enden. Auch die Kabel altern, werden unelastisch und brechen dann unter Vibration mal "einfach so".

  6. #6
    Schwarzfahrer Avatar von altmetallfanatiker
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    24

    Standard

    Sooo,
    hab heute mal die Zündung/ Lichtmaschine demontiert. Zu richtig durchschlagenden Erkenntnissen bin ich dabei leider nicht gelangt...
    Spule und Lötstelle machen eigentlich einen ganz soliden Eindruck:
    Lichtspule.jpg
    Werde wohl mal den Rostfleck entfernen und auch mal prophylaktisch die Lötstelle nachlöten und dann hoffen, dass es nur der berüchtigte "Kupferwurm" war.
    Alles was nach der Spule kommt lässt sich übrigens quasi ausschließen, da alles super funktioniert, wenn man die Batterie direkt an das rotweiße Kabel anschließt.
    Falls euch noch was auffällt immer her damit.
    So long
    der Altmetallfanatiker

  7. #7
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.412

    Standard

    So eine Spule kann man ja auch noch anders als nur "optisch" prüfen.
    Ich denke an Durchgang und Widerstand...
    Such doch mal im http://www.schwalbennest.de/simson/b...s-83133-3.html


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.822

    Standard

    Meß den Widerstand,dann mache sie mit einemHeiluftphön etwas warm(ca 60 Grad) mess den Widerstand erneut.
    Übrigens sieht es auf dem Bild so aus,als wäre die Schutzschicht welche die LAgen der drähte untereinander isoliert links beschädigt!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  9. #9
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.316

    Standard

    Ja ... wenn das nicht nur Schmand AUF den Drähten ist, dann sieht das nicht gut aus. Falls du Ersatz brauchst: 8307.3-120 heißt die Spule.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kompression etwas zu gering!
    Von simsondriver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 14:41
  2. Hupenspannung zu gering - SR4-4
    Von SimsonMarv im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 18:33
  3. Ladestrom zu gering
    Von Juli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 21:46
  4. Kompression zu gering?
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 16:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped