+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Motor spalten - Lager der Abtriebswelle sitzt fest?!


  1. #1

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard Motor spalten - Lager der Abtriebswelle sitzt fest?!

    Hallo,


    bin neu hier und ich arbeite gerade an einer Motorregeneration meiner KR51/2 Baujahr 1986.
    Beim Spalten habe ich die Trennvorrichtung benutzt, aber leider gehen die Gehäusehälften nicht auseinander. Meiner Meinung nach hängt das Kugellager auf der Abtriebswelle fest (siehe Bilder), das sollte ja gemäß Lehrvideo in der rechten Gehäusehälfte verbleiben.


    Habt ihr nützliche Anregungen für mich oder gibt es noch einen "Trick"? Wäre die Gehäuseerwärmung auf einer Herdplatte eine Möglichkeit?


    Viele Grüße
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Moin

    Für die Herdplatte ist das doch ein sehr unförmiges Geraffel. (Funktioniert aber gut für "leere" Gehäusehälften um die gekühlten Lager einzusetzen)
    Ich würde mit einer Heißluftpistole den Lagersitz außen rum erwärmen und,
    wenn es dann nicht schon allein auseinander fällt, die restliche
    Überzeugungsarbeit durch leichte Schläge mit einem Schonhammer verrichten.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Wow, das ging aber schnell :-) Danke für die Antwort.


    Heißluftpistole habe ich, werde ich probieren. Das Lager bleibt dann auf der Welle, oder?!


    Wo müsste ich den Schonhammer ansetzen? Kann ja schlecht auf den Ziehkeil schlagen.


    VG

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Ja, normal bleibt das Lager auf der Welle, wenn du das Gehäuse erwärmst.
    Links nimmst du eine 30er Nuss oder etwas vergleichbar großes
    und treibst mit dosierten Schlägen das Lager aus dem Gehäuse.
    Geändert von Kai71 (07.05.2019 um 04:32 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Okay, muss aber doch nochmal zum Ablauf fragen:
    also erst Lagersitz erwärmen und dann die 30er Nuss über die Abtriebswelle stülpen und auf das Lager vorsichtig schlagen?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Und nochmal zur Erklärung: mit Wärme sollte das Lager alleine rausfallen.
    Tut es das nicht; Nuss, Steckschlüssel oder anderes geeignetes Rohr drüberstülpen.
    Dieses "Rohr" sollte lediglich auf dem auszutreibenden Lager aufliegen
    - nicht auf oder an der Ziehkeilwelle.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich probiere es zunächst mit Wärme und gebe Bescheid ob es funktioniert hat.


    Mit dem Hammer schlage ich dann in Richtung linke Gehäusehälfte?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Zitat Zitat von Beulman Beitrag anzeigen
    Mit dem Hammer schlage ich dann in Richtung linke Gehäusehälfte?
    Die 6004 Lager werden in Richtung Gehäusemitte ausgetrieben.


    Vielleicht solltest du dich nochmal über die Vorgehensweise schlau machen.
    Solche grundlegenden Fragen, wie: in welche Richtung wird dieses Lager ausgetrieben, werden in jedem Reparaturhandbuch beantwortet. Sowas hast du doch sicher da - oder gehst du völlig unbeleckt daran, einen Motor zu spalten?
    Es gibt da auch einige hilfreiche Videos zum Thema...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Das Handbuch habe ich da und ausgiebig studiert, außerdem habe ich mir in der Vorbereitung auch einige Videos angeschaut.
    Da ist es halt immer so, dass mit der Abziehvorrichtung die rechte Gehäusehälfte sauber getrennt wird und alle Wellen in der linken Hälfte verbleiben. Das ist bei mir momentan nicht der Fall, wie im Bild oben zu sehen klemmt die rechte Hälfte nur noch auf dem Lager der Abtriebswelle.
    Wie dann vorzugehen ist, beschreibt leider weder das Reparaturhandbuch noch die einschlägigen Videos.


    Daher versuche ich halt über diesen Weg die Erfahrungen der Schrauber zu nutzen...und bin auch froh über die schnellen Antworten ;-)

  10. #10
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Okay. Jetzt verstehe ich das Problem.
    Das kam im Text nicht so klar raus, das es in der rechten Hälfte klemmt.
    Da brauchst du keine Nuss oder ähnliches, denn da guckt ja keine Ziehkeilwelle raus. Bisschen Wärme und leichte Schläge...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11

    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    8

    Standard

    Oh sorry, da habe ich mich wohl nicht so deutlich ausgedrückt. Ja genau, es klemmt in der rechten Hälfte.


    Dann werde ich den Lagersitz schön erwärmen, aber wo setze ich die leichten Schläge an?

  12. #12
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Egal, welche Seite; wenn du Metall erwärmst weitet sich dieses.
    Und unbeachtet dessen, das Gehäuse und Lager Kontakt haben und damit auch das Lager Wärme abkriegt, weitet sich das Alugehäuse mehr als der Stahl des Lagers.


    Wenn du jetzt ohne Wärme einige leichte Schläge axial auf die Wellenenden gibst, treibst du wahrscheinlich nur die Welle aus und das Lager bleibt im Gehäuse. Das ist aber meines Erachtens besser, denn aus dem Gehäuse kriegst du das Lager leicht mit Wärme und ner großen Nuss ausgeschlagen.
    Um es anderenfalls von der Welle zu kriegen brauchst du einen Abzieher.


    Die Wellen werden zur Gehäusemitte ausgetrieben.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Lager sitzt auf Kurbelwelle fest
    Von RoterBaron im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.02.2018, 21:29
  2. Kurbelwelle sitzt nicht ganz im Lager
    Von erfi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2015, 21:28
  3. Star Motor Kupplungskorb sitzt fest,
    Von RaumZeit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2014, 16:56
  4. Motor sitzt plötzlich fest...
    Von lssteini im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2013, 12:22
  5. Kickstarter sitzt fest
    Von lars l. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 23:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped