+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Probleme mit Neuteilen (Vergaser, Räder) an Schwalbe


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.01.2013
    Beiträge
    28

    Standard Probleme mit Neuteilen (Vergaser, Räder) an Schwalbe

    Hallo zusammen,

    ich habe Probleme mit 2 Neuteilen an meiner KR51/2E. Thema 1 Kompletträder:

    Ich habe eine KR51/2 neu aufgebaut und sie fährt auch super. Leider habe ich seit Anfang an das übliche Lenkerpendeln ab ca 40 Km/h. Ich habe zunächst die originalen Felgen behalten (und ja Asche auf mein Haupt, Vee Rubber Reifen aufziehen lassen...heute wären es Heidenau geworden). Die originalen Felgen hatten keine so großen Schläge,dass ich der Meinung war sie müssten sich gut fahren lassen. Um aber nach und nach die Ursache für das Pendeln zu finden habe ich mir neue Alu-Kompletträder beim großen Onlineshop bestellt (brauche eh welche für einen S50 Aufbau) und sie gestern eingebaut. Dabei musste ich 2 Sachen feststellen. Wenn ich die Räder mit der Hand durchdrehe sind sie augenscheinlich auch nicht annährend rund (haben optisch Schläge nach Höhe und Seite). Wenn man die aufgezogenen Reifen betrachtet sieht es noch dramatischer aus, da diese (Heidenau) trotz Versuch von mir sie gerader drauf zu schieben auch sehr hin und her schlingern.
    Außerdem sitzt das Rad unglaublich weit rechts, so dass es teilweise mit den Reifennippeln am Stoßdämpfer schleift. Beim alten Rad hatte ich auch schon festgestellt, dass es sehr weit rechts ist, aber dort hatte ich noch ca 7-8mm Platz.

    Thema 2 Vergaser:

    Da mein jetziger Vergaser schon ziemlich verschlissen ist (Gewinde sind schlecht etc) aber eigentlich noch super läuft habe ich mir auch noch einen BVF Vergaser gegönnt. Der alte soll dann nur noch als Ersatz dienen. Den BVF habe ich gekauft ohne den Zusatz dass dieser bereits eingestellt wäre, aber was ich dann sah hätte ich eigentlich von BFV nicht erwartet:

    Der Schwimmer war völligst verstellt. Zu der richten Einstellung (29mm; 33,5mm) fehlte ca 1cm. Die Gemischschraube war komplett reingedreht, die Standgasschraube war sogar soweit reingedreht dass sich die feine Spitze verbogen hatte. Stark irritiert hat mich auch dass die Teillastnadel keine Bezeichnung mehr hat und statt 5 nur noch 4 Kerben hat. Der Vergaser war original verpackt und in Folie geschweißt, also schließe ich aus, dass dort schon jemand am Werk war und ihn zurückgeschickt hat. Nach meiner Erfahrung ist es schon sehr entscheidend, dass die Teillastnadel auf der korrekten Höhe sitzt. Soweit, so gut. Nachdem ich alles korrigiert hatte lief die Schwalbe auch, einen Dauertest konnte ich allerdings noch nicht machen.

    Kann eventuell jemand meine Erfahrungen teilen. Hat jemand Tipps zu meinen Problemen, speziell zu dem Problem dass das Vorderrad soweit (von vorne betrachtet) recht steht?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Moin

    zu den Rädern: wer weiß schon von wem die Räder eingespeicht wurden.
    Leg doch das nackte Rad (ohne Bremsschid, ohne Deckel und ohne Reifen) mal flach auf den Tisch und miss an mehreren Stelle die "Höhe" der Felge über dem Tisch. Jetzt dreh das Rad rum und miss nochmal. Sind die Werte auch im Mittel nicht identisch, dann läuft die Felge nicht mittig über der Nabe - es wurde also beim Einspeichen und Zentrieren gepfuscht.
    Wenn das allerdings passt, können auch noch die Lager nicht weit genug eingepresst sein. Dann würde aber das Bremsschild bald schleifen...

    zum Vergaser: Leider ist BVF nicht mehr in Berlin.
    Lizenz und Name wurden verkauft. Die Produktion ist jetzt in Fernost.
    Und weil die Sachen eine Seereise im Container machen, werden die in Folie verschweißt.


    LG Kai :)
    .
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.01.2013
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Kai,

    also zumindest in der Beschreibung steht folgendes:

    - wird direkt bei MZA in Suhl montiert
    - ist komplett fahrfertig montiert und zentriert

    Ich werde mir die Räder nächstes Wochenende mal in Ruhe ansehen und eventuell zurückschicken.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Zitat Zitat von Harry84 Beitrag anzeigen
    ...also zumindest in der Beschreibung steht folgendes:

    - wird direkt bei MZA in Suhl montiert
    - ist komplett fahrfertig montiert und zentriert

    Ich werde mir die Räder nächstes Wochenende mal in Ruhe ansehen und eventuell zurückschicken.

    Oha, da erwartet man dann auch Qualität.
    Aber naja, zurückschicken geht notfalls auch immer noch...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Ist die Schwinge im rechten Winkel, oder
    Verdreht und beide vorderen Enden gleich hoch ?

    Das kannst du mit einem einfachen Winkel herras finden.

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    12

    Standard

    Die Räder kannst du doch ganz leicht selbst optimieren mit einem Nippelspanner. Die aktuellen Heidenau Reifen sind vom Seitenschlag her in der Tat nicht so der Bringer. Hab es über die Felge ausgeglichen, also absichtlichen Seitenschlag zur Kompensation des Reifenschlags erzeugt, damit es in Summe möglichst rund läuft.

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.780

    Standard

    Wenn ich einbaufertige Laufräder bestelle, dann erwarte ich auch,daß ich solche geliefert bekomme. Ich würde einen Teufel tun und an neuen Laufrädern mit 2 Jahren Gewährleistung Hand anlegen.(dann entfällt der Garantieanspruch!
    Zurückschicken! Mangel!!!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    20.05.2019
    Beiträge
    12

    Standard

    Ja, bringt nur nichts, weil die neuen dann auch wieder eiern. So ist das nun mal, wenn man es ordentlich haben will, muss man halt selbst Hand anlegen.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Naja, wenn nach einer Beanstandung wieder fehlerhafte Neu-Teile geschickt werden, muss man als Kunde dann eben mal eine schlechte Bewertung schreiben und woanders bestellen...
    Ein guter Verkäufer wird spätestens nach der dritten schlechten Bewertung gegensteuern.

    Ich als Kunde bin keinesfalls in der Pflicht, aus deren "Schrott" ein verwendbares Teil zu machen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.803

    Standard

    Zu den "neuen" Vergasern kann ich auch was bei steuern. Einen voreingestellten gekauft, eingebaut und ging gar nicht. Den Vergaser aufgemacht und siehe da nicht mal eine Hauptdüse drin. Soviel dazu, Schwimmerstand passte aber.


    Ich suche auf Teilemärkten Vergaser Oberteile und bastele mir selber welche zusammen.


    Zu den Rädern kann ich mich nur positiv äußern, ich habe da schon einige gekauft und die waren alle im Top Zustand.


    Gruß
    Frank

  11. #11
    Flugschüler Avatar von Mattin
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    399

    Standard

    Ich habe inzwischen auch 2 dieser Vergaser verbaut und habe im Nachhinein nur die Hauptdüsen gegen größere getauscht. Einstellen brauchte ich quasi gar nicht.

    ich bin damit sehr zufrieden.

    Grüße, Martin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 12:49
  2. Schwalbe KR51/1 Probleme mit Vergaser
    Von SoulRaiZor im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 17:35
  3. Schwalbe fährt nicht mehr / Vergaser Probleme
    Von Giesela im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 11:22
  4. Drecksqualität bei Neuteilen
    Von robustfetischist im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 13:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped