+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S 51 etwas schleift beim Bremsen mit der Vorderradbremse


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    350

    Standard S 51 etwas schleift beim Bremsen mit der Vorderradbremse

    Hallo beim Bremsen schleift irgendetwas vorne. Was kann das sein? Ausserdem kommt der Bremshebel nur zögerlich wieder in Ausgangsstellung zurück. Habe ne neue, kantige Nocke verbaut. Ist aber eigentlich gut geschmiert worden.
    Geändert von André Simson (04.04.2018 um 17:55 Uhr)

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Zitat Zitat von André Simson Beitrag anzeigen
    Hallo beim Bremsen schleift irgendetwas vorne. Was kann das sein?
    Du müsstest da schon ein bisschen konkreter sein, sonst wird das eine Raterunde.

    Hast du auch die Achse des neuen Nockens geschmiert?
    Ist der Bremszug gereinigt und geölt?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Kanten klemmen gern.Der Nocken ist neu rund und sollte es auch so bleiben,wenn es denn das ist,was ich so versteh.Bremsnocken in Bremstrommel welcher die Bremsbeläge bewegt.Aussen ist da ein Hebel dran an dem der Bremszug eingehangen wird.Meinst du den?
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    350

    Standard

    Bremsnocken wurde aussen an den Zwischis sowie innen an den Nöppeln wo er reingesteckt wird und die Nöppel wo die Bremsbacken drauf gesteckt werden mit Kupferpaste eingefettet. Es ist halt der kantige Nachbaunocken. Wo kann man denn noch schmieren? Wenn ich von oben auf den aussenliegenden Bremshebel schaue geht der senkrecht nach unten.(falsche Stellung?)@andi-dussel ich meine Das ganze Konstrukt. Eventuell muss ich ja die Stellung des aussenliegenden Bremshebels noch verändern oder diesn auch noch schmieren. Die Bremswirkung ist einwandfrei.
    Bremszug ist ein neuer, wartungsfreier, beschichteter von der Ostoase drin.(darf nicht geschmiert werden)


    Dieses komische Schleifgeräusch welches nur beim Bremsen auftritt, macht wie gesagt auch noch Ärger, oder ist das normal bei neuen Bremsbacken?

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.643

    Standard

    ? Also, die Achsen müssen etwas mit Kupferpaste eingefettet werden.

    Nimm am besten das Schild noch mal raus, probier mal ohne Trommel. Da siehst du eher, wo es Hakt. Der Nocken ist an den Stellen, wo die Backen auseinandergedrückt werden, immer etwas gerundet. Makier die Stellen. Nocken ausbauen und im Schraubstock mit der Feile die 2 Kanten abrunden. Damit sollte es gehen.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Das die Beläge beim Bremsen in der Trommel schleifen ist beabsichtigt -
    wenn die Bremswirkung gut ist, ist das doch gut. :)
    Vielleicht machst du dir wegen des Geräusches umsonst Sorgen.

    Das der Hebel nur zögerlich zurückkommt, könnte am eckigen Nocken,
    am neuen Bowdenzug oder an einem Montagefehler deinerseits liegen.
    Mach es, wie von "docralle" vorgeschlagen...
    Prüfe auch die Stellschrauben an Bowdenzug und/oder Handhebel.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    350

    Standard

    Ok Danke. Nach was genau muss ich an der Stellschraube denn suchen?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.430

    Standard

    Zitat Zitat von André Simson Beitrag anzeigen
    Nach was genau muss ich an der Stellschraube denn suchen?
    Ob der Bowdenzug irgendwo klemmt oder schleift...
    Oder ist es gar nicht der Handbremshebel, der nur zögerlich zurückkommt?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    350

    Standard

    Hi
    hab nochmal die Feststellschraube kontrolliert und dabei ist mir aufgefallen wenn ich den Bowdenzug etwas anders positioniere funktioniert alles.
    Also nochmal neu verlegt und nun funktionierts.
    War wohl etwas verdreht.
    Danke für die Tips.
    Geändert von André Simson (04.04.2018 um 17:55 Uhr)

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Gut.Jetzt hast du alles mehrfach geprüft.Hauptsache jetzt paßt es.Bremst wenn es soll und löst sich danach sofort wieder.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zylinder Schleift beim gaswegnehmen
    Von DerBielefelder im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 21:39
  2. Kette beim Duo schleift...
    Von Moppedfahrer79 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.08.2013, 15:40
  3. Nach ein paar mal stark bremsen schleift die Vorderradbremse
    Von adxalf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 22:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped