+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schwalbe springt nicht an


  1. #1

    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Grünebach
    Beiträge
    4

    Standard Schwalbe springt nicht an

    Hallo,
    meine Schwalbe (Baujahr 1976, 50ccm, U-Zündung) springt nachdem ich den Motor überholt habe nicht mehr an. Ich habe alle Lager und Dichtungen, sowie die Kickstarterwelle getauscht.
    Bevor ich den Motor überholt habe lief sie ach schon nicht so gut, sie hatte Probleme am Berg richtig zu ziehen.
    Ich habe so ziemlich alles überprüft und mittlerweile auch keine Idee mehr .

    Was ich schon so Probiert/Überprüft habe:
    • Verdichtet auf 8 bar
    • Zündkerze ist nach einigen Kicks feucht
    • Zündung ist passend eingestellt und Zündfunke müsste auch stark genug sein
    • Unterbrecher schließt und öffnet (mit einem Elektrodenabstand von 0,4mm)
    • Abgesoffen ist sie auch nicht, da ich sie schon ca 100m im 1. Gang ohne Zündkerze und
    • Spritzufuhr durch die Einfahrt geschoben habe
    • Ist noch derselbe Sprit getankt, wie der mit dem sie vorher lief
    • Choke hat im nicht betätigten Zustand ca. 2mm spiel
    • Sprit kommt noch im Vergaser an
    • Klappt auch nicht mit einer anderen Zündkerze
    • Sie Stand zwischendurch ca. 10 Tage
    Bei den Startversuchen scheint es manchmal (ca alle 10 Kicks) zu einer Verpuffung im Auspuff zu kommen.Der Auspuff ist auch an der Krümmer-Schelle etwas undicht und nach diesen Verpuffungen qualmt es aus dieser undichten Stelle.


    PS: Ich Schraube erst seit einigen Monaten an Mopeds, es könnte also sein, dass ich einen Fehler beim Zusammenbau des Motors gemacht habe.

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.851

    Standard

    Moin


    Prüfe nochmal den ZündZeitPunkt.
    Der sollte bei einer KR51/1 bei 1,5mm vor OT liegen.
    Manchmal ist das Polrad nicht richtig festgezogen, die Federscheibe
    vergessen oder der Kurbelwellenstumpf nicht fettfrei.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Grünebach
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke, für die schnelle Antwort, aber leider springt sie immer noch nicht an.
    Das Polrad habe ich mit einem Halteband ordentlich festgezogen und die Federscheibe ist auch verbaut.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.851

    Standard

    ...und der ZZP stimmt auch noch?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5

    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Grünebach
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich habe zwar keine Messuhr, aber der ZZP ist minimal bevor der Kolben ganz oben ist

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.304

    Standard

    Der ZZP ist 20 Grad vor OT, das sind 1,5mm Hub.
    Überprüfe die Markierung nach der Methode aus meinen Schraubär-Tips und am besten mit einer Zündblitzpistole.

    Wenn Du keine hast, dann komm bei mir mit der Mopete unterm Arm vorbei. Ich werd Dir schon helfen.

    Da Du keinen Wohnort im Profil eingetragen hast, gehe ich davon aus, Du wohnst bei mir umme Ecke.


    Peter

  7. #7
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.851

    Standard

    Okay, da kann man "Strassenrandmäßig" einen Schraubendreher ins Kerzenloch stecken und die 1,5mm schätzen. Da sollte zeitgleich der Unterbrecher anfangen zu öffnen. Die max. Öffnung von 0,4mm wird irgendwo dahinter erreicht.
    Hattest du den Auspuff mal gereinigt oder iwas damit gemacht?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8

    Registriert seit
    08.01.2019
    Ort
    Grünebach
    Beiträge
    4

    Standard

    Okay, dank euch läuft sie jetzt wieder, der Fehler war eigendlich ziemlich einfach:
    Und zwar hatte ich ein Falsches Polrad verbaut, welches die Kerbe für die Kurbelwelle um 180* gedreht hatte. Das war mir zwar Bewusst, aber ich dachte, dass der Unterbrecher genau bei OT schließen muss um den Stromkreis zur Zündspule zu schließen (klingt für mich auch logisch), wobei es ja genau umgekehrt sein muss.

    Ich hatte zum Glück noch ein passendes Polrad da und wie schon gesagt, jetzt läuft sie wieder.

    Danke für die schnellen und hilfreichen antworten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt nicht an
    Von Leni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 18:23
  2. Schwalbe springt nicht an
    Von Timo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 12:24
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 22:01
  4. Schwalbe KR 51/1 springt nicht an!
    Von Basti2000 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 19:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop