+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwalbe Vergaser Problem (+Rücklicht)


  1. #1

    Registriert seit
    22.06.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard Schwalbe Vergaser Problem (+Rücklicht)

    Moin Moin, kurz zu mir, Moped ist eine Schwalbe Kr51/2l von 84. Kein Tuning.

    Folgendes Problem:

    verbaut war ein 16n1-11 Vergaser. Das Moped lief so knappe 60 und alles war fein. Nun dachte ich ich tue der Schwalbe was gutes und baue den 16n1-12 ein um das ganze original wieder herzustellen. Man hört ja auch das die Luftkanäle etwas anders sein und die Schwalbe mit dem Originalen Vergaser noch etwas stabiler laufen würde.

    Beim Ausbau ist mir beim 16n1-11 schon aufgefallen das der untere Breite Luftkanal verplompt ist und der Schlitz für die Nebenluft vorhanden ist (Ich dachte das wäre nur beim 16n1-12 so?) Die Bedüsung des 11ers war trotzdem wie für eine S51. Kennt das jemand so und kann was dazu sagen ?


    bei dem 12er habe ich nun folgendes Problem. Einstellen hat soweit eigentlich gut geklappt und der Vogel fliegt auch ganz brav. Jetzt kommt es aber immer mal wenn der Motor warm ist zu folgendem Zwischenfall, Der Motor geht einfach aus und fährt nur wenn ich den Startvergaser öffne und zickt dann auch rum was aber bei warmen Motor und Startvergaser sicher völlig normal ist. Das geht dann 1-2 km so. danach läuft sie auch wieder einige km ohne Startvergaser ohne Probleme.

    Meine Gedanken dazu: Am Spriteinlauf kann es ja nicht liegen denn dann würde sie mit Startvergaser auch nicht laufen. Also Sprit kommt genug in den Vergaser.
    Einstellung Schwimmer etc. kann es ja eigentlich auch nicht sein. dann würde sie dauerhaft schlecht laufen. Ist außerdem auch alles nach Anleitung eingestellt.
    Sauber ist der Vergaser da ich das Innenleben ziemlich komplett getauscht habe (eigentlich alles außer zersztäuber) und alles mit Druckluft und Bremsenreiniger durchgeblasen habe. Richtige Nadel, Bedüsung etc. sowieso.

    Also meine Vermutung entweder Setzt sich da was zu zwischendurch im vergaser....was mich aber wundern würde weil alles sauber ist und der alte ja ganz wunderbar lief. (Ja Tank ist etwas rostig aber der 11er Vergaser hat das ja auch gut verdaut und spritfilter ist extra im Schlauch drin auch wenn ich gelesen habe das man den ausbauen soll, aber sprit bekommt sie ja genug)

    oder irgedendwas hängt ab und zu (neue Teillastnadel evtl ?) Was mir bei der Teillastnadel und den Plättchen das sie hält von Anfang an auffiel war das diese nur schwer in das Plättchen ging...Qualität der Ersatzteile? Die alten flutschen da ja einfach rein.

    Die Teile sind alle MZA original Ersatzteil Qualität, was auch immer das am Ende heißt.

    Ich hoffe hier noch ein paar Ideen zu bekommen was ich noch prüfen sollte bevor ich den Vergaser das nächste mal ausbaue und sauber mache.

    Achso und zum Rücklicht, die Schwalbe hat hinten einen neuen Reifen bekommen, nach dem Einbau funktionierte nur noch das Bremslicht (wenn ich bremse) , das Rücklicht allerdings nicht mehr, vorher lief das gut....??? Kann ich da beim Einbau etwas verstellt haben ?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Moin

    Du schreibst sehr viel, vor allem über Vermutungen...
    Zum Beispiel; das genug Sprit im Vergaser ankommt.
    Hast du die Menge ausgelitert? Es sollten in 1 Minute gut 200ml aus dem Schlauch und durch das Vergaseroberteil fließen.
    Was meinst du mit "Vergaser ist eingestellt"?
    Hast du den Schwimmerpegel schwimmend kontrolliert?
    Hier empfehle ich die Senfglasmethode (im nesteigenen Wiki).

    Und zuletzt noch eins: solange du den Tank nicht rostfrei hast, wirst du den Vergaser immer wieder abbauen und reinigen. Hast du das aber erledigt, kann auch der zusäetzliche Filter wieder raus.

    LG Kai d:)

    Edit zum Rücklicht:
    Es kann durchaus sein, daß das Kabel zum Rücklicht, welches im Inneren des Panzers lose rumhängt, irgendwie den Kontakt verloren hat. Prüfe mal die Verbindung an der 3-er Lüsterklemme im Motortunnel.
    Geändert von Kai71 (22.06.2019 um 09:52 Uhr) Grund: Edit zum Rücklicht
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    4.096

    Standard

    Tausch doch einfach mal das Schwimmernadelventil mit dem aus dem - 11er und versuch noch mal.
    Könnte sein, dass das Neue gelegentlich "hakelt".

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  4. #4

    Registriert seit
    22.06.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    Erstmal Danke an euch beide. Eingestellt ist er per Senfglasmethode uns ausgelitert auch, es kommen c.a. 220ml an in der Minute. Aber wie gesagt, ich würde den Spritzulauf ausschließen. Denn wenn der Vergaser dann wenn sie ausgeht keinen Sprit bekäme würde er doch auch per Startvergaser nicht laufen.

    Mit Startvergaser läuft sie dann im fall der Fälle gut unter vollast, Im Teillast bereicht zuckt sie dann rum.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Zitat Zitat von Argos Beitrag anzeigen
    .. wenn der Vergaser dann, wenn sie ausgeht, keinen Sprit bekäme, würde er doch auch per Startvergaser nicht laufen.
    Das ist so nicht ganz richtig...
    Für die Gemischbereitung ist der Pegel immens wichtig.
    Wird der Pegel niedriger, magert das Gemisch ab und der Motor verreckt.
    Es ist aber noch genug Sprit in der Vergaserwanne, das der Kaltstarter was bekommt.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #6

    Registriert seit
    22.06.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke an alle, nachdem ich den Vergaser nochmal raus mit Bremsenreiniger gespült und rein hatte haben sich die Probleme ziemlich geklärt und die Schwalbe fliegt wieder, minimal habe ich noch am Schwimmer nachgestellt (vlt. einen mm) aber ib es daran lag, idk.

    und das Rücklicht thema besteht immer noch, es geht entweder Rücklicht oder Bremslicht aber beides wenn dann dauerhaft. liegt am Bremskontakt im Rad, es kommt jetzt ein Nachrüstsatz auf Ziehschalterumbau dran und dann ist gut.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Zitat Zitat von Argos Beitrag anzeigen
    ... es geht entweder Rücklicht oder Bremslicht ...
    Das ist bei der Standartelektrik normal.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8

    Registriert seit
    22.06.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    ja falsch ausgedrückt...das ist klar....aber ich meine dauerhaft. wenn ich an der gekonterten Mutter am Hinterrad drehe kann ich die so verdrehen das das Bremslicht leuchtet wenn ich bremse oder das Rücklicht dauerhaft. aber das das Bremslicht leuchtet wenn ich bremse und das Rücklicht ansonsten geht leider noch nicht. deshalb jetzt Umbau auf Zugschalter.

  9. #9
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.203

    Standard

    Dann ist aber irgendwas falsch verkabelt.
    Check mal die Lüsterklemme im Motortunnel und auch die Masse vom Rücklicht.
    Letztere sollte separat abgehen und auf einer Befestigungsschrauben im Panzer liegen. Gute farbige Schaltpläne findest du hier: http://www.a-k-f.de/moser/kr51-2l.pdf
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10

    Registriert seit
    22.06.2019
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Dann ist aber irgendwas falsch verkabelt.
    Check mal die Lüsterklemme im Motortunnel und auch die Masse vom Rücklicht.
    Letztere sollte separat abgehen und auf einer Befestigungsschrauben im Panzer liegen. Gute farbige Schaltpläne findest du hier: http://www.a-k-f.de/moser/kr51-2l.pdf
    Danke dir, aber Verkabelung passt. Ist hinten in der Bremse/Bremstrommel ein Kontaktproblem. Funktionierte ja vorher auch und ich habe keine Kabel geändert. da ich aber keine Lust habe das jetzt einzuspielen gehe ich jetzt den wartungsfreieren Weg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe Elektrik Problem Rücklicht
    Von zuhn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.10.2017, 10:45
  2. 64er Schwalbe Vergaser Problem
    Von Noppie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.06.2017, 08:36
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 16:02
  4. Schwalbe KR 51/1 K Vergaser Problem
    Von Sput im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 21:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped