+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Startprobleme


  1. #1

    Registriert seit
    01.02.2019
    Beiträge
    1

    Icon Rolleyes Startprobleme

    Hallo zusammen,
    ich habe ein Problem mit meiner S51 Enduro Baujahr 89. Verbaut ist ein 16N1-11 Vergaser.
    Ich habe die Zündung eingestellt und der Funke kommt auch. Ich hatte aber keine passende Vergasernadel mehr, wollte sie aber trotzdem mal anschmeißen. Das ging auch alles wunderbar und beim ersten Kick sprang sie an. Logischerweise drehte sie sofort hoch, da ja die Gasnadel fehlte. Jetzt habe ich eine passende Gasnadel verbaut und sie springt nicht mehr an. Ich kann nicht verstehen warum. Für die Klugscheißer unter euch: Sprit ist genug im Tank.
    Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.


    Liebe Grüße
    Dorfkiddi

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    78

    Standard

    Ich kann mir vorstellen, dass die fehlende Nadel an einem kalten Tag (?!) die Funktion eines Chokes übernommen hat, also das Gemisch extrem angefettet hat.
    Jetzt wo die Nadel wieder installiert ist, fehlt vielleicht Sprit. Hast du den Choke-Kolben kontrolliert, den Choke benutzt ? (aber auch nicht zu lange, sonst säuft dir der Bock ab)



    Ich würde ganz von vorne anfangen: Luft kontrollieren, Zündfunke und Spritzufuhr kontrollieren (Wie alt ist der Sprit ? Benzinhahn durchlässig? Durchfluss kontrollieren !)


    Dann den Vergaser auf Grundeinstellung einstellen (Vergasernadelhöhe, Leerlaufdrehzahl, Gemischeinstellschraube, Schwimmerhöhe)






    Gruß

    Schorsch
    Geändert von Schwalben_Schorsch (04.02.2019 um 17:59 Uhr) Grund: Quatsch geschrieben

  3. #3
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.756

    Standard

    Moin

    Ohne Vergasernadel wird natürlich viel zu viel Benzin in den Luftstrom gesaugt...
    Tendenziell sind jetzt Brennraum und Kurbelkammer so klatschnass, das jetzt nichts mehr geht.

    Bau mal den Vergaser ab (oder mach den leer), nimm die Kerze raus und lass den Kolben hüpfen.
    Entweder 10min den Kickstarter durchtreten oder mit eingelegtem 1.Gang so 250m die Strasse rauf und runter.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2014
    Beiträge
    78

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    Moin

    Ohne Vergasernadel wird natürlich viel zu viel Benzin in den Luftstrom gesaugt...
    Tendenziell sind jetzt Brennraum und Kurbelkammer so klatschnass, das jetzt nichts mehr geht.

    Bau mal den Vergaser ab (oder mach den leer), nimm die Kerze raus und lass den Kolben hüpfen.
    Entweder 10min den Kickstarter durchtreten oder mit eingelegtem 1.Gang so 250m die Strasse rauf und runter.


    LG Kai d:)



    Das Laufen ohne Nadel und der Versuch mit Nadel waren nicht direkt hintereinander, so wie ich das verstehe. Kann natürlich sein, dass der Sprit vom letzten Mal noch drin ist. Aber wenn das Teil ohne Nadel gelaufen ist, kann doch nur was an der Einstellung des Vergasers falsch sein ?!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    7.756

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_Schorsch Beitrag anzeigen
    Das Laufen ohne Nadel und der Versuch mit Nadel waren nicht direkt hintereinander, so wie ich das verstehe. Kann natürlich sein, dass der Sprit vom letzten Mal noch drin ist. Aber wenn das Teil ohne Nadel gelaufen ist, kann doch nur was an der Einstellung des Vergasers falsch sein ?!
    Ob das direkt hintereinander war, geht für mich aus dem Text nicht hervor.
    Ich lese da nur raus, das der TE mal eben starten wollte...

    Die Teillastnadel dosiert, wie der Name schon verdeutlicht, den Teillastbereich.
    Ohne diese liegt (etwas mehr als) die Benzinmenge für Volllast vor.
    Wenn jetzt noch der Schieber fehlt oder der Gashahn voll aufgedreht ist,
    kriegt der Motor auch gut Luft um 5 Minuten zu laufen.
    Danach wird der warm, überfettet und geht aus.

    Ich denke, der Motor ist kollosal abgesoffen.
    Es kann aber auch "nur" der Vergaser falsch eingestellt sein.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Startprobleme
    Von Tom K. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 23:51
  2. Startprobleme
    Von Flexe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 18:47
  3. Startprobleme mit SR 50
    Von Patrizier im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 21:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop