Kr51/2 geht aus und lässt sich nicht Starten

  • Nabend, ich habe die Suche schon gequält kann aber nix finden was auf mein Problem zutrifft. Wenn ich Sie aus der Garage hole und anmache funzt alles wunderbar, bin dann ne kleine Runde gefahren 10-20 min und kurz vorm abstellen ist Sie mir ausgegangen. Lies sich dann auch nicht ankicken, anschieben und Sie war wieder da bis ich wieder angehalten bin. Habe dann 10 min. gewartet und Sie sprang sofort beim ersten kick wieder an und lief dann auch, bis vor die Haustür und ging dann nicht aus sondern lief weiter bis ich sie abgeschaltet habe. Vergaser und Luftzufuhr habe ich in den letzten Tagen alles gereinigt, auch die Zündkerze sieht gut aus und passt vom abstand. Habe den Tankdeckel in Verdacht aber wie reinige ich den am besten? Hat jemand vielleicht sonst noch ne idee?


    Vielen Dank schon mal im vorraus

  • Kann auch sein, dass der Vergaser zu fett eingestellt ist. Mach doch mal folgenden Versuch: Wenn Moped ausgeht, Benzinschlauch ab und gucken ob noch Benzin nachläuft. Wenn ja: Vergaser zu fett eingestellt.

  • Das Löchlein kannst Du mit einer Nadel "bepulen" und/oder mit Druckluft freipusten.
    Du kannst bei nicht zu vollem Tank aber auch einfach mal den Gummidichtring aus dem Tankdeckel entfernen und den Deckel wieder drauf machen. Wenn der Fehler dann immer noch auftritt, dann war es nicht der Deckel. Also Gummi zurück und weitersuchen.
    Z.B. andere Zündkerze, anderen Kerzenstecker ausprobieren.


    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!