Schwalbe aus sehr langem Winterschlaf wecken???

  • Hallo,


    ich heiße Simon und bin ganz neu hier im Forum und hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen :-D


    Habe einen Bekannten, der zuhause in der Garage eine alte Schwalbe stehen hat und sie gerne loswerden möchte. Die Schwalbe hat noch original DDR-Papiere (brauche ich eine neue ABE, um sie zu fahren?). Ich traue mir zu, die Schwalbe in Schuss zu bringen - bei kleineren Mängeln.
    Meine Frage ist nun:
    Was für Mängel wären Eurer Meinung nach K.O.-Kriterien (die Schwalbe steht seit ca. 15 Jahren unbenutzt in der Garage)? Wann würdet Ihr mir abraten, Kosten und Mühen in die Schwalbe zu stecken (Rost, Motor fest, usw.) ?


    Vielen Dank noch einmal für Eure Hilfe!
    Schönes Wochenende!

  • Es gibt eigentlich keine K.O.-Kriterien, das kommt völlig auf den eigenen Geldbeutel an und wie schwer die Mängel sind. Außerdem auf den Typ der Schwalbe.
    Wenn der Motor noch gut ist (Lager usw) und nicht verrostet innen, dann müssen trotzdem mindestens die Wellendichtringe getauscht werden. Wenn es einer /2er ist, dann kann das auch ein Anfänger, wenn es eine /1er ist sollte da ein Profi ran.


    Wichtig ist halt was du investieren kannst. Wenn du Fotos von der Schwalbe machen kannst würde das sehr bei der Beurteilung helfen.

  • Hallo Simon,
    es wäre Hilfreich, wenn du uns verraten würdest, wann die Schwalbe gebaut wurde, weil es große Unterschiede bei den Motoren gab, außerdem ein kurzer Einblick in den Gesamtzustand des Fahrzeugs, zum Beispiel in Form eines Bildes.


    Eine neue ABE brauchst du nicht, die DDR Papiere sind weiterhin gültig.


    Wirkliche K.O. Kriterien gibt es nicht, man kann viel oder auch wenig in das Moped stecken, es kommt halt darauf an, ob sie mal sehr gut aussehen soll oder nur technisch fit sein soll ... ... ...


    Nach 15 Jahren Standzeit wäre es zu empfehlen den Motor überholen zu lassen, kostet mit allem drum und dran etwa 150-200€.


    Eine andere größere Investition wären Reifen, Schläuche und Felgenbänder von Heidenau für +- 50€ und ein Set zur Zündungsüberholung für etwa 20€.



    Grüße Jonas



    Edit: Froschmaster schreibt fast das gleiche :shock:

  • Vielen Dank für die schnelle Antworten!!!
    Bis jetzt habe ich die Schwalbe noch nicht gesehen, werde sie mir nächste Woche anschauen. Woran erkennt man einen /2er (Auspuff rechts) oder /1er (Auspuff links)? Oder gibt es noch andere Merkmale?
    Ich werde mich einfach nächste Woche nocheinmal hier im Forum melden, wenn ich mehr Infos/Bilder habe...


    Schönes Wochenende und vielen Dank noch einmal!
    Grüße Simon

  • Nach der Zeit würde ich (wie bei meiner auch) einmal alles empfehlen.


    Man findet doch was, was nicht mehr okay ist. Dann den Stress lieber einmal komplett. Kommt aber stark auf den tatsächlichen Zustand und die Laufleistung an.

  • Hallo,


    habe mir das gute Stück gerade angeschaut. Es handelt sich um eine KR51/1 S, Baujahr 1971. Die Schwalbe hat schon sehr viel Staub angesetzt, weil sie seit genau 7 Jahren nicht mehr bewegt wurde. Kilometerstand: 21.000. Motor war recht feucht. Außerdem wurde die Schwalbe schon einmal umlackiert. Leider konnte ich keine Fotos machen.
    Der Verkäufer meinte außerdem, dass die Schwalbe ein Automatikgetriebe besitzt?! Gibt es so etwas überhaupt bei einer Schalbe? Ich kenne nur Halbautomatik?
    Was würdet Ihr an meiner Stelle dafür höchstens bezahlen? Ich hoff Ihr könnt Euch auch ohne Bilder ein "Bild" machen :)
    Danke schon einmal und morgen schönen Feiertag!
    Simon

  • Die KR51/1 S hat die Halbautomatik...
    einiges drann zumachen ist sicherlich...


    -Simmerringe wechseln
    -Vergaser säubern
    -Tank entrosten
    -alles neu einstellen
    usw.usw.usw.


    das wird schon ein stück arbeit... :-)
    aber nicht was mann nicht schaffen kann
    wenn du dich noch nicht so gut auskennst wird das etwas länger dauern und für dich auch kompliziert sein, aber wer nicht mal anfängt wird auch nie groß raus kommen ;D
    vllt. kennst du ja auch ne person die sich auskennt und zusammen bringt ihr das gute stück wieder auf vordermann :-)


    hattest du die möglichkeit mal zu versuchen den Motor zu starten?


    Preislich kann man das sehr schwer sagen, da man keine eigene vorstellung hat...
    also jetzt mal nur aus dem, was du uns erzählt hast, zusammen gesponnen würde ich so etwa ???
    *denk* ca. 150€ - 200€


    kann man aber sehr schwer sagen ;D


    wie sieht es den rostmäßig aus?
    Viel?


    Gruß K.P.

  • Joa da ist was dran.



    simuk Der Preis hängt von so vielen Faktoren ab, dass man das pauschal nicht beantworten kann. Letztlich kann man aber pauschal sagen, zahl soviel es dir wert ist. ;-)
    150-200€ werden da aber sicher nicht reichen für eine / S.

  • Würd erstmal schauen, ob die Simmerringe es nicht noch tuen



    das kannst du tun..
    doch wenn das ding 16 jahre stand...und auch vorher nie was drann gemacht wurde, kann man davon ausgehen, dass die dinger durch sind...


    das ist halt nur gummi und das ist normal, dass die nach einiger zeit beginnen sich aufzulösen!


    du kannst ja mal die beiden motordeckel abmachen und auf der lima-seite das polrad abbauen und auch die grundplatte...dann siehst du bereits ob dir öl entgegen kommt (oder bereits einzelteile des rings ;D)
    und links nur den motordeckel auf machen (vorher öl ablassen) und da musst du noch nicht einmal das primärritzel entfernen!


    zu schauen ob die noch gut sind geht schnell und wenn du da schon bei bist kannst du sie auch gleich wechseln ;-D


    ist keine große Sache und dich nach her drüber ärgern wirst du bestimmt nicht...



    aber du musst auch im kopf haben, dass an so einem alten stück, welches auch noch lange stand viel drann zu machen ist...


    wenn du die zeit, Fachwissen und geld hast.. -> Viel Spaß :D


    Gruß


  • 150-200€ werden da aber sicher nicht reichen für eine / S.


    stimmt da hast du recht...
    ich hab vergessen, dass das eine S war...
    die wurden nicht oft gebaut und sind daher heute sehr rar und relativ viel wert (im verhältniss zu den anderen)


    wenn du weniger bezahlen willst kauf dir ne andere (ich würde dir dei KR51/1 K empfehlen).
    Die hat bereits die hydraulischen federbeine und auch ne lange sitzbank...


    also, wenn du was zum basteln willst und nicht soi viel ausgeben willst kannst du dir auch sowas kaufen..
    wie gesagt die KR51/1 S ist relativ teuer...


    Doch das ist ja ein bekannter von dir vielleicht macht der dir nen Schnäppchenpreis :-D


    Gruß K.P.


    P.S.
    wenn du sie hast mach mal Bilder ;D


  • Sie stand übrigens genau 7 Jahre, steht da zumindest.


    upps... ich war bei na anderen Schwalbe, welche ich mir vllt. noch kaufen will.
    die stand nämlich 16 jahre ;D


    aber trotzdem muss man mal schaun wie die simmerringe aussehen ;D


    Dass man die Wellendichtringe nicht mal eben so wechselt und da reinwirft sollte aber klar sein.


    ein bissen arbeit ist das auch, aber viel länger als 30 min. brauchst du dafür nicht...
    (also ohne warm fahren, getriebeöl ablassen)
    du brauchst nur auch spezialwerkzeug, wie einen polradabzieher oder einen Primärritzelabzieher (kann man sich auch selber bauen).

  • Zitat von K.P.


    ein bissen arbeit ist das auch, aber viel länger als 30 min. brauchst du dafür nicht...
    (also ohne warm fahren, getriebeöl ablassen)
    du brauchst nur auch spezialwerkzeug, wie einen polradabzieher oder einen Primärritzelabzieher (kann man sich auch selber bauen).


    Bei einem M53? Das will ich sehen! Aber so, dass es hinterher auch so funktioniert, wie es soll!


    Mir scheint langsam, dass dein Nickname für "Kein Plan" steht... :roll:

  • Falls der Rahmen nicht wegen Rost hin ist, denke ich lohnt es sich bestimmt die als Hobby aufzubauen. Dann würde ich sie auch gleich richtig machen (Rahmen sandstrahlen, Motor regenerieren...). Ist halt die Frage, wieviel Zeit und Geld du investieren willst.


    Kennt dein Bekannter die aktuellen Preise und weiß er, dass er da ein seltenes Stück hat?


    Falls nicht, oder er dir einen reinen Freundschaftspreis macht, geht der mögliche Kaufpreis bei einem Kasten Bier los.


    Ansonsten heul rum, wie viel da zu tun ist, der alte Motor, der so aufwendig zu spalten ist, was die Ersatzteile allein kosten...

  • Kapitalist! ;)
    Aber ein defekter Rahmen wäre wirklich ein mögliches K.O. Kriterium.
    Aber andererseits ließe sich aus dem Rest auch Kapital schlagen. Ich denk da so an Motor, Motortunnel, Schriftzug und Trittbrett. ;D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!