Möchte meine Schwalbe lakieren und habe noch ein paar fragen

  • Hallo nest,


    villeicht könnt ihr mir ja noch ein paar tipps zum thema lakieren geben. Ich habe noch ein paar sachen bei denen ich mir noch nicht so sicher bin.


    1. Ich lackiere mit einer Einhell Druckluftsprühpistole und habe gehört, dass ich meinen lack deswegen noch mit verdünnung mischen muss. Weiß jemand in welchen verhältniss das am besten ist?


    2. Kann ich das auch draußen lackieren? Habe gehört, dass man es am besten morgens macht damit kein dreck (fliegen, pollen) draufkommt,


    3. Ist die temperatur, bei der lackiert sehr wird wichtig bzw. das Wetter z.B. Auf die festigkeit des lackes


    4. Komm ich mit 750 ml Grundierung und farbe aus?



    -erstmal nehme ich rotbraunen renovo Rostschutzgrund zur grundierung und dann auch noch stoß und schlagfesten renovo farbglanzlack (sehr warscheinlich RAL 3000 feuerrot).


    -zum verdünnen nehme ich E-COLL Nitro-Verdünnung


    würde mich über eure hilfe sehr freuen, villeicht gibt es hier noch leute die sowas gut können und sich damit auskennen

  • Wer lackieren richtig schreibt, findet mit der Suchfunktion massig Hinweise. Auch, wenn bei derartigen Basic-Fragen schon Google reihenweise Anleitungen ausspucken dürfte.

  • Ich denke auch das es mit rollen einfacher geht als wie mit einer Druckluftpistole .Ich würde mit der Pistole einfach eine Übungsobjekt suchen .Wäre ja schade wenn du gleich beim ersten male Läufer drinnen hast .Rollen kannst du zur Not auch in der eigenen Wohnung .Mit einer guten Schaumrolle sieht es auch wie lackiert aus

  • ich habe diesen thread erstellt, weil ich zu diesem lack kein thema gefunden habe und ich mir mit mischverhältnis nicht sicher war ob das bei allen lacken gleich ist, ich habe wohl irgentwo das mischungsverhältniss 1:10 gelesen

  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit einzuhalten sind beim Spritzlackieren wichtig, da bei zu hoher Luftfeuchtigkeit und/oder niedriger Temperatur, aus dem feinem Sprühnebel eher so etwas wird wie Sprührotz. Somit geht die Gleichmäßigkeit verloren beim Auftragen. Auf die Lackbeständigkeit hat das natürlich auch Auswirkungen.


    Draußen lackieren kannst du vergessen. Zumindest grob abhängen sollte man schon, ansonsten hast du da ruckzuck ne Handvoll Eintagsfliegen im Lack kleben.

  • Den Baumarktkrempel würd ich zum Lackieren eines Fahrzeuges überhaupt nicht verwenden. Wenn man schon eine Sprühpistole hat kann man auch mal über einen 2k Lack nachdenken. Der ist dann widerstandsfähiger als so ein 1k Lack aus dem Baumarkt.


    Die Einhellpistolen erzeugen recht viel Sprühnebel, zumindest die die ich so kenne.


    Verdünnt wird immer nach Herstellerangaben. Oder man hält sich an allgemeine Angaben und mißt die Viskosität.


    Mit der Pistole draußen? Das geht wenn das Wetter mitspielt, aber man hat garantiert nachher irgendwelche Verunreinigungen im Lack: Staub, Fliegen ....


    Gruß drago

    Über 4 Mio. Menschen in Deutschland können nicht richtig löten und schrauben.


    Schreib Dich nicht ab - lerne löten und schrauben!

  • Ich wäre für Rollern werd ich auch machen, haben zwar ne Lackkabine aber Mattweis spritzen is immer so ne Sache.
    Wenn de noch ned gespritzt hast würd ichs ned unbedingt an der Schwalbe versuchen, gibt nix schlimmeres als hässlichen Lack

  • Und da der Renovo-Lack kein 2k-Lack, sondern ein Alkydharzlack ist, nimmt man dazu keinen Härter! Ein Mischungsverhältnis wird man auch vergebens auf der Dose suchen.
    Probier es dir einfach aus mit dem Verhältnis. Um es mit der Spritzpistole verarbeiten zu können, muss es schön flüssig sein( muss dünn vom Rührstab ablaufen). Am allerbesten ist es wirklich an einem separaten Werkstück oder auf einem Stück Pappe zu testen. und vor allem in einem extra Becher anrühren um nötigenfalls wieder Lack zugeben zu können falls es zu dünn wurde. Dann auch in mehreren Schichten dünn lackieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!