Verständnisfrage Kupplung/Korb/Welle

  • Die Kupplung meiner s51 trennt nicht mehr.


    Ich habe das Kupplungspaket ausgebaut und festgestellt, dass die Scheiben nicht festgebacken sind und nebenbei gesagt ziemlich frisch aussehen.


    Mit dem Staubsauger habe ich ganz bequem die Druckstangen herausbekommen, ohne den Motor kippen zu müssen - einfach ein Tuch über das Staubsaugerrohr legen, das erspart die Sucherei im Saugerbeutel. :-)


    Der Ausrückhebel ist minimal verschlissen und die Druckstangen sehen auch noch recht gut aus. Daran sollte der Fehler nicht liegen. Die Tellerfeder könnte vielleicht mal neu, ist aber nur an den Innenrändern leicht verschlissen, nicht gebrochen.


    Jetzt habe ich folgende Fragen:


    Wenn ich bei ausgebautem Kupplungspaket und eingelegtem Gang das Hinterrad drehe, was muss sich dann alles mitdrehen?


    Im Lehrvideo ist bei etwa 7:50 Minuten zu sehen, dass sich das Kupplungszahnrad einfach abziehen lassen sollte. Das ist bei mir nicht möglich, allerdings habe ich von Lima-Seite auch noch alles dran. Lässt das auf einen Fehler schließen, der zur Folge hat, dass die Kupplung nicht trennen kann?


    Ach ja, noch eine weitere Frage: Wann wäre eigentlich mal wieder Schraubertag? Ich lerne sehr gern, aber die Frustration behindert meinen Fortschritt zunehmend...


    (Edit: Ach ja, ist ein 541er Motor)

  • So, endlich bin ich wieder dazu gekommen, mir Zeit für die Garage freizuschaufeln.


    Ja, die Kupplung betätigt und geschaut habe ich mal. Das Paket zieht sich schön luftig auseinander.


    Mittlerweile habe ich den Eindruck, dass etwas mit der Kupplungswelle nicht stimmt. Das Primärritzel habe ich abgebaut und bekomme trotzdem den Kupplungskorb nicht von der Welle.


    So wie ich das verstehe, müsste sich doch bei demontiertem Kupplungspaket der teil der Kupplungswelle, auf dem der Mitnehmer mit der tellerfeder sitzt, gegen den Kupplungskorb drehen lassen, oder?


    Bei mir ist das nicht der Fall, und der Kupplungskorb lässt sich auch nicht wie im Lehrvideo und anderen Berichten leichtgängig abziehen. Nicht mal schwergängig, um genau zu sein.


    Wie könnte ich den Kupplungskorb bloß von der Welle bekommen? Über Ideen und Tipps würde ich mich sehr freuen!

  • Mein Problem ist gelöst und ich verstehe jetzt ein wenig mehr der linken Motorhälfte.


    Der Kupplungskorb kann sich wieder auf seinen Messinghülsen drehen, nen Tropfen Öl hat er auch bekommen, alles schwimmt wieder schön in Getriebesoße und ist dicht. Kupplung ist fein eingestellt und ich habe noch mal Anlauf- und Sicherungsscheiben in Reserve bestellt.


    Bei der nächsten gründlichen Aktion auf der Seite kommt dann noch die neue Dichtung rein. Und ein paar Schaltungsteile sehen auch nicht mehr so richtig frisch aus. Aber das hat (hoffentlich) Zeit bis zum nächsten freien Wochenende.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!