m 531 ohne anlaufscheiben betrieben

  • Habe letzte woche eine s51 B 1-4 gekauft, die auch im Standgas "hart" klang. Also metallisch klingenden Lärm gemacht hat.
    Nach demontage des Kolbens zeigte sich das das die Anlaufscheiben fehlen.
    Ich wollte deswegen diese einbauen und das Nadellager austauschen.
    Ist das noch sinnvoll oder kann ich den Zylinder gleich zum ausschleoifen schicken?
    Es ist durchaus denkbar das sie beim überforderten Verkäufer so nicht lange lief, und sie springt auch auf den ersten kick an, deswegen dachte ich mir Kompression ist da dann kanns dem Zylinder so schlecht ja nicht gehn. Korrigiert mich bitte wenn das Quatsch ist, ich will ja was lernen :)
    PS: der Kolbenbolzenlässt sich auch nur relativ schwer in den kolben schieben. Scheint noch der originale zu sein (bei 11t km). Hat das was zu bedeuten oder kann das normal sein
    Grüße

  • Ich würde einfach mal welche einbauen und dann noch einmal probieren, je nach dem, ob der Kolben oder das Pleuel/Nadellager was abgekriegt haben dann weiter entscheiden.
    Wenn da etwas kaputt gegengen sein sollte, dann eher im Bereich der Kolbenlagerung.

  • Das Nadellager kippelt auch. eigentliich sollte das ja kein Spiel haben wenn ich mich richtig erinner.
    Stimmt es denn das wenn eine Simson sehr gut anspringt mit der Zylindergarnitur noch alles in ordnung ist, oder kann man das so pauschal nicht sagen?

  • So pauschal kann man das nicht sagen, aber es deutet vieles darauf hin. Sieh einfach mal in den Zylinder, ob dort Riefen drinn sind (ich glaube jedoch nicht, daß die dann von den fehlenden Anlaufscheiben kommen) und ob noch alle Teile in Ordnung sind, wenn nicht, wechselst du diese. Wenn du dir ganz unsicher bist, wechselst du die Teile, die Schw. P. beschrieben hat und baust alles wieder zusammen.

  • Nadellager, Kolbenbolzen und Anlaufscheiben sind neu/getauscht. Sie klingt aber immer noch "hart" als würde irgednwas schleifen. Um rauszufinden ob die Kurbelwelle spiel hat, hab ich sie am Pleulauge nach oben gezogen bzw am Polrad gezogen, aber da rührt sich nichts. Da das Geräusch auch im Leerlauf zu hören ist, kann es doch eigentlich nur Zylinder oder Kurbelwelle sein, oder? Hat jemand ne Idee was da noch so seltsam klingen könnte?
    PS: Beim wechseln der Simmerringe fiel auf, dass der Kurbelwellensimmerring auf der Getriebeseite "kippelte". Egal wo ich dagegen gedrückt hab, hatt er sich bewegt. Es ist aber die richrige Größe. Müsste der nicht genauso straff sitzen wie der Simmering auf der Zündungsseite.

  • Der Simmerring müsster fest genug sitzen um nicht zu kippeln. Ansonsten müsstest du ein nebenluftproblem haben.


    Wie siehts denn aus, was ist den "hart klingen"? Hast du einen Vergleich?
    Relativ zu den neuen Plastikbombern klingen alle Simsons "hart".

  • Ich habe noch eine zweite S51, die normal klingt.
    Ich werd jetzt nochmal die Zylindergarnituren tauschen um zu schaun ob das Geräusch vom Zylinder kommt.
    Das die Zündung verstellt sein könnte, hat der Vorbesitzer angeduetet, aber da sie auf den ersten Kick anspringt und läuft, bin ich davon ausgegangen, dass da alles passt.
    An der Grundplatte befindet sich allerdings keine Abrissmarkierung, wie an meiner electronic. Kann ich denn ohne Messuhr den Zündzeitpunkt einstelllen?
    Simmering und Getriebeöl werde ich dann nochmal tauschen. Woran könnte es liegen, dass der nicht straff sitzt?

  • Das harte Geräusch könnte auch daher kommen, dass bei Primärritzel und Kupplungszahnrad nicht darauf geachtet wurde, sie vor dem Auseinanderbauen zu markieren, damit auch wirklich beim Zusammenbau die selben Zähnchen wieder zueinanderfinden. Die treffen sich wegen des gerade Verhältnisses der Zähnezahl immer wieder und haben sich deshalb aufeinander eingelaufen.


    Peter

  • Servus
    Also der unterbrecher öffnet bei 1,8 mm vor OT aber am Geräusch ändert sich nichts.
    Es klingt als würde Metall aneinander schleifen. die Lager der KW sind aber in Ordnung.
    Das Geräusch ist auch im Leerlauf und beim Kicken vorhanden.
    Mir ist noch aufgefallen das an den Zahnrädern zw Primärritzel und Kupplungskorb ein deutliches Spiel ist. Ist das normal oder könnte das Geräusch daher kommen?
    Grüße
    peter: Das es sinnvoll die zu markieren wusste ich nicht. Hab das bei meiner zweiten allerdings auch nie gemacht und die klingt nicht so. Werd aber in Zukunft dran denken.

  • Es ist schon ein ganzes Stück
    Ich hab mal ein Foto davon gemacht, "ein ganzes Stück" ist ja doch ziemlich subjektiv :)


    Mir ist beim abnehmen der Zylindergarnitur noch aufgefallen, dass sich auf einer Anlaufscheibe eine deutliche Riefe gebildet hat. Woran liegt das?


    Wenn der Zylinder runter ist, und man betätigt vorsichtig den Kickstarter hört man dieses rauhe, schleifende Geräusch auch, es kommt also nicht von der Garnitur. Die Kurbelwelle hat kein Spiel. Woran könnte es noch liegen?
    Kann es sein das die Kupplung krach macht, weil sie falsch zusammengebaut ist. Die war wohl mal demontiert, wie man an den Sicherungsblechen erkennen kann von einem Profi...

  • Das Ritzel ist auf dem Bild noch nicht angeschraubt.
    Die Platte auf der Kupplung scheint auch schief zu sitzen. Dann werd ich die mal durchsehn.
    Ich wüsste aber nicht die Kupplung solche Geräusche erzeugen kann.
    Hab sie gestern auch aufgenommen, aber kann sie hier nicht hochladen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!