SR50 Abe falsch?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir heute einen SR50 angeschaut.
    Steht nicht top da aber scheint so weit in Ordnung zu sein und ich wollte auch schon nach der Geldbörse greifen.


    Da durfte ich einen Blick auf die BE und den Versicherungsschein werfen und siehe da:


    Eingetragen als 50km/h Fahrzeug.


    Ist das nicht falsch?
    Sollte da nicht 60km/h drin stehen und auch die Versicherung entsprechend auf ein 60km/h Fahrzeug ausgestellt sein?


    Es handelt sich um einen SR50 CE von 1989.

  • Wenn die erste Inbetriebnahme nicht in der DDR, sondern in der BRD erfolgt ist, könnte das richtig sein. Evtl. ist das Fahrzeug sogar entsprechend gedrosselt.


    Ich würde, wenn es keine Zweifel daran gibt, dass der Verkäufer auch rechtmässiger Eigentümer ist und der Preis stimmt, die Mopete kaufen und mir beim KBA neue Papiere mit 60km/h besorgen. Steht in der FAQ wie's geht.


    Peter

  • Woran sehe ich ob das Fahrzeug in der BRD oder in der DDR in Betrieb genommen wurde?


    Nach gedrosselt fühlte sich das Ding nicht an. Eher nach unsauberem Vergaser.


    irgendeine Idee wie die Fahrzeuge für die BRD gedrosselt wurden?


    Die Papiere waren übrigends vom TÜV Rheinland.


    keine Ahnung ob das hilft.

  • Exportmodell Bunny?



    In Fahrtrichtung rechts auf dem Beinschild hängt ein Aufkleber mit Bunny.


    Verstehe ich dich richtig das es damit ein Exportfahrzeug ist welches auf 50km/h gedrosselt ist?


    Damit wäre doch die Idee mit den neuen Papieren hinfällig oder?


    P.S. Danke erstmal für die Hilfe

  • Die SR50 und auch S51 für das NSW gab es als 40 km/h und 50 km/h Versionen, die Drosselung erfolgte über ein kleineres Antriebsritzel beim S51 (14 statt 15 Zähne bei der 40 Km/h Version) sowie einen längeren Krümmer
    original 360mm, bei 40 km/h 650mm, bei 50 km/h 460 mm lang.
    Ob am Vergaser noch was rumgebaut wurde kann ich aus dem Buch leider nicht ennehmen.


    mfg Gert

  • Die SR50 und auch S51 für das NSW gab es als 40 km/h und 50 km/h Versionen, die Drosselung erfolgte über ein kleineres Antriebsritzel beim S51 (14 statt 15 Zähne bei der 40 Km/h Version) sowie einen längeren Krümmer
    original 360mm, bei 40 km/h 650mm, bei 50 km/h 460 mm lang.
    Ob am Vergaser noch was rumgebaut wurde kann ich aus dem Buch leider nicht ennehmen.


    mfg Gert


    Also verbaut ist ein 15 Ritzel (laut Papieren)


    H.J.:
    Sie zu kaufen um dann festzustellen das ich keine neuen Papiere kriege finde ich supoptimal.


    Also bei der Probaefahrt lief sie deutlich über 50km/h dadurch bin ich gar nicht auf die Idee gekommen das sie gedrosselt ist.

  • Normal müsste der Tacho aber 60-65 zeigen, das ein 50km/h-Modell auch ne 55 fährt ist normal.


    Es könnte doch aber auch sein das es als 60km/h-Modell in des Westen kam und dort per Einzelabnahme vom TÜV Rheinland in ein gedrosseltes Modell gewandelt wurde, wegen der Führerscheinbestimmungen!?

  • H.J.:
    Sie zu kaufen um dann festzustellen das ich keine neuen Papiere kriege finde ich supoptimal.


    Ja was jetzt? Wir drehen uns jetzt gerade im Kreis. Papiere für 50km/h und die Teile für 60km/h einbauen ist wohl technisch möglich, aber dann nicht mehr legal, wenn du keine 60er Papiere vom KBA bekommst.
    Wie heiß ist den der Preis? Zur Not einen 60er Rahmen kaufen und gut isses.

  • Hi,


    die Bunnys bis ~1990 wurden nur über den Krümmer (460 statt 360mm) gedrosselt. Ritzel ist dann immer 16 Zahn gewesen.


    Tausch einfach den Krümmer und bestelle eine 60km/h ABE. Dann ist alles hübsch.


    MfG


    Tobias

  • Ich habe ein ähnliches Problem. SR50 Baujahr 1989 wurde 1990 in die BRD gebracht und beim TÜV auf 50 km/h gedrosselt. Ich nehme an das passierte deshalb weil es den Einigungsvertag noch nicht gab und deshalb die 60km/h im Westen noch nicht legal waren?


    Ich habe noch die orig. DDR-Papiere. Dummerweise ist ein Knick genau über der Angabe der Höchstgeschwindigkeit und die ist deshalb unlesbar. Deshalb werde ich mir beim KBA neue Papiere bestellen.

  • Ich habe ein ähnliches Problem. SR50 Baujahr 1989 wurde 1990 in die BRD gebracht und beim TÜV auf 50 km/h gedrosselt. Ich nehme an das passierte deshalb weil es den Einigungsvertag noch nicht gab und deshalb die 60km/h im Westen noch nicht legal waren?


    Ich habe noch die orig. DDR-Papiere. Dummerweise ist ein Knick genau über der Angabe der Höchstgeschwindigkeit und die ist deshalb unlesbar. Deshalb werde ich mir beim KBA neue Papiere bestellen.


    Und wo ist jetzt das Problem?



  • In den aktuellen Papieren steht etwas von nem 15er Ritzel.


    Aber egal.


    Vielen Dank für die Tips und Hilfestellungen.


    Ich werde das Häschen nächstes We abholen und wenn es dann bei mir ist werde ich mich um die ABE kümmern.


    Wenn ich die bekomme hole ich die benötigten Teile und alles ist i.O.


    Wenn nicht findet sich sicherlich ein neuer Besitzer. :-)

  • Wenn du eine neue 60er ABE hast, verpacke die vom TÜV aber erstmal so, daß sie keiner mehr so einfach findet, aber auf keinen Fall wegwerfen!! Wer weiß, wozu die irgendwann mal noch gut sein kann!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!