kein Zündfunke

  • Hallo zusammen,
    als ich letzte Woche mit meiner Schwalbe KR51/1 rumgefahren bin ging sie plötzlich wärend der Fahrt aus. Hab die Wochen davor den Motor regenerieren gelassen und die Verkabelung erneuern lassen. Ich hab wirklich keine Idee mehr was es sein könnte. Kann es an der Lichtmaschine liegen?


    Bitte dringend um Hilfe!!


    LG Chap

  • Was hast du denn bisher selber Versucht Chap???? In deinem Text steht nichts an Infos, was du selber versucht haben könntest, bei deiner Fehlersuche. Lies am besten erstma im Wiki oder in "dem Buch" da gibt es ne menge nützlicher Tipps.


    schönen Gruß
    Johnny

  • alsooo, hab die kerze und den stecker abgemacht und dann an masse gehalten. man konnte deutliche funken erkennen. als ich dann neue stecker und kerze montiert hatte war aber keiner zu sehen. kann es sein, dass zu wenig strom ankommen und für die kerze nicht reicht? oder habe ich wirklich das pech und alle 5 kerzen und stecker die ich in meiner sammelkiste habe sind kaputt?!

  • Wenn die Prüfung des Zündfunkens richtig durchgeführt wurde (siehe dalmaltor oben drüber), dann kauf einen neuen Stecker, ein neues Kabel und bei der Gelegenheit eine neue Kerze. Das Zeug ist preiswert. Du kannst alternativ zum Testen einen Kerzenstecker für "fast Lau" basteln (such mal in Zschopowers Beiträgen).


    Ist die Zündung OK aber der Fehler besteht weiterhin, gehts Richtung Vergaser. Ich denke da vor allem an den Startvergaser (zuwenig Bowdenzugspiel, Kolbenbodendichtung fehlt oder porös...).

  • Ist die Zündung OK aber der Fehler besteht weiterhin, gehts Richtung Vergaser. Ich denke da vor allem an den Startvergaser (zuwenig Bowdenzugspiel, Kolbenbodendichtung fehlt oder porös...).


    Was hat der Vergaser mit der Zündung zutun?
    Wenn du Kerze und Stecker erneurt hast würder ich ehr in richtung Kondensator gehen. Ist eh mein Favorit. Als alternative noch Unterbrecherkontakt kont. vielleicht auch Krater.

  • Was hat der Vergaser mit der Zündung zutun?
    Wenn du Kerze und Stecker erneurt hast würder ich ehr in richtung Kondensator gehen. Ist eh mein Favorit. Als alternative noch Unterbrecherkontakt kont. vielleicht auch Krater.


    Lies bitte meinen Beitrag nochmal:
    Ist die Zündung OK aber der Fehler besteht weiterhin, gehts Richtung Vergaser. Ich denke da vor allem an den Startvergaser (zuwenig Bowdenzugspiel, Kolbenbodendichtung fehlt oder porös...).


    PS: Ich hab damit gemeint, dass der Zündfunke kommt aber der Motor trotzdem ausgeht.

  • ok, dann werde ich es mal mit neuen stecker, kabel und kerze probieren. vom kabel hab ich schon von beiden seiten das ranzige endstück abgeschnitten. aber ist es denn möglich das zu wenig strom für die kerze kommt? oder springt immer ein funke über egal wie stark der strom ist?

  • Das untere Ende vom Hochspannungskabel sitzt in der Hochspannungsdurchführung in einer Blech"schelle".
    Dort weden die Kupfesselen des Kabels von der Zündspule und des Hochspannungskabels miteinander verbunden. Wenn Dort schon eine Funkenstrecke entsteht, weil Du die Kabel nicht ordentlich verbunden hast, könnte die Hochspannung nicht mehr ausreichen.



    Peter

  • ja, genau an dem punkt bin ich gestern stehen geblieben und hab mich gefragt wie es denn eigentlich richtig verbunden wird, und ob es so richtig ist, dass die beiden kabel nur mit dieser klamme in einander gesteckt werden. aber anscheinend ist es der fall. wollte auch weiter gucken, nur dann bin ich beim polrad hängen geblieben dank fehlenden polradabziehers

  • so, hab mal alles gecheckt und den selbstbau stecker mal ausprobiert + diverse kerzen. kein zündfunke. es kommen wie schon erzählt nur leichte funken wenn ich das blanke kabel an masse halte. der unterbrecherkontakt schließt und öfnet sich ebenfalls wie es sein sollte. kann es sein, dass das kabel welches aus der spule raus kommt einen riss z.b. hat, oder die spule an sich kaputt ist? ich habe leider keinen polradabzieher.. kennt ihr da auch zufällig einen trick wie ich den kauf überbrücken kann?


    lg chap

  • jap, das ist mein plan. nur würde ich gern wissen, welche die nächste baustelle ist. also nachdem ich das polrad abgeschraubt habe. wo fange ich dann am sinnvollsten an? nachdem ich den unterbrecherkontakt erneut ausprobiert habe und die kabel kontrolliert hab.

  • wegschmeißen, neu kaufen du hast sonst immer wieder Stress damit


    Was nun ? Das ganze Möp, oder was ?

    Als nächstes würde ich mir jetzt mal den Unterbrecher anschauen. Wie sehen die Kontakte aus ? ( wenn Kontaktflächen ölig oder "´kraterig" -> reinigen bzw. mit feinem Schmirgelpapier oder Kontaktfeile Flächen glätten.) Dann kommt die Hochspannungsstrecke (siehe Post #12 vom Peter).
    Prüfen und berichten.

    Grüße
    Gerhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!