Hohlraumversiegelung leicht gemacht das kann Jeder.

  • Ah, eine Holraumversiegelung verschließt also die kleinen „Öffnungen“ des Metalls und verhindert so dass die Wasser Luft Combo Schaden anrichtet. Ich hab gedacht man füllt den kompletten Rahmen mit dem entsprechenden Produkt aus, so dass praktisch erst gar kein Wasser einfließen kann.
    Mit Zitronensäure hab ich schon meinen Tank entrostet. Allerdings hab ich mit dem Gemisch nur ein gutes Ergebnis im Kochenden/sehr heißen zustand erzielt, ich weiß ja nicht ob ich in meinen Rahmen kochendes Wasser kippen sollte. Gerade nachdem er Pulverbeschichtet wurde(Spannungen=Risse?).
    Ich hätte große Lust den Rahmen von innen nochmal komplett zu entlacken, entrosten und neu mit ordentlichen Lack auszuschwenken und dann nochmal zu versiegeln. Kennt jemand einen Chemischen entlacker der zu empfehlen ist?

  • Komplett innen entlacken würde ich nicht. Mach dir einfach eine gute Mischung mit Zitronensäure (1 Pack) und lass das über nacht stehen...oder stell es Tagsüber in die Sonne. Kochendes Wasser brauchst du da nicht nehmen.
    Wichtig ist nur das der Rahmen danach richtig trocken innen ist. Kannst auch Hammerite-Lack reinschütten und schwenken oder von POR 15 (orange Metallflasche bei ATU und co.) kaufen...das ist auch so eine spezielle Epoxidgrundierung.


    POR-15 Rostverhtungslack, 11,00 € - Onlineshop,Korrosionsschutz,Rostschutz,Rostdoc,Versandhandel,Onlineversandhandel,

  • hallo,


    Bei mir steht das Thema Rahmen-Versiegelung auch bald an.


    Ich habe mich mit jemandem unterhalten und er meinte wenn ich das ganze mit Rostumwandler und/oder Wachs innen besprühe/ausschwenke wäre es ratsam im tiefsten Punkt des Rahmens von unten ein Loch hinein zu bohren, damit überschüssiges Material das sich im Laufe der Zeit ansammelt abtropfen kann.


    Was meint ihr dazu?


    Lg,
    Chris

  • Lass das, die Rahmen sind eh labil genug. Das Wachs kann drinbleiben. Schwenk aus/Füll ein, drehs rundurm, so dass alles bentzt ist und dann kannste (wenn gewünscht) noch aufrecht hinstellen und austropfen lassen. Ich finds unnötig.

  • Das Thema ist im T3-Forum immer wieder drann - der hat ja wesentlich mehr Hohlräume und sehr viele Probleme mit Rost in den Fugen.
    Dort schwört man auf Mike Sanders als Hohlraumschutz (werden gern mal 12-15kg in einem Auto versenkt). Das ist ein Wachs, welches bei Wärme weiter kriecht und somit den Rost unterwandert. Der kriegt dann keine Luft und kein Wasser mehr und kann nicht weiter "arbeiten". Der Vorteil ist, dass als Wärme schon ein ordentlicher Sommertag reicht.
    An den Ort gebracht wird das ganze mittels spezieller Druckbecherpistolen und einer Hohlraumdüse.
    Fluid-Film und Permafilm werden gerne zur Auffrischung von altem Unterbodenschutz genutzt.


    Aber wie schon gesagt: Die oft genutzte Referenz ist das Karosserieschutzdepot.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!