KR51/1S Zickt nur noch

  • Hallo,
    Ich habe mir vor einiger Zeit eine KR51/1S Gekauft und habe sie Neu Aufgebaut.


    Nach den Ich den Motor bei der Simsonklinik Regenerieren lassen habe. (Der Herr Hasenkrug war ziemlich angetan das am Motor seit 69 nicht verändert wurde :shock:)
    Lief sie auch Super ich bin jetzt ca. 280km gefahren.


    Jetzt jedoch will die Schwalbe nicht mehr. Sie Springt nicht mehr richtig an. Hin und wieder springt sie kurz an und sie dreht auch hoch (wenn ich am Gas griff drehe). Sie geht dann aber wieder aus und wenn ich sie noch mal an kicke Knallt der Auspuff.

    Ich habe Gemacht:
    Zündkerze Gewechselt und Zündfunke kontrolliert ( Ein Blauer Starker funke ist da)
    Andere Zündspule Ausprobiert (Problem Besteht immer noch)
    Zündschloss gewechselt (Problem Besteht immer noch)
    Vergaser komplett gereinigt (Problem Besteht immer noch)
    Tankdeckel Lüftungsloch mit Druckluft durch geblasenen (Problem Besteht immer noch)


    Dann habe ich mal die Grundplatte Kontrolliert um zu schauen wie der Unterbrecher aussieht nach denn ich das Polrad ab hatte sah ich das der der Unterbrecher durchgebrochen war.


    Was mich jetzt verwundert ist das obwohl der Unterbrecher durchgebrochen war, und so immer geschlossen ist, ein Zündfunke vorhanden ist. Ist das Normal oder habe ich ihn beim Polrad abziehen aus Schusseligkeit kaputt gemacht und der Fehler liegt doch wo anders?

  • ZZP muss ich ja jetzt gezwungenermaßen neu einstellen ;)
    Grundplatte sitzt Bombe und ist mit 3 Schrauben fest!


    Wie ist das aber mit den Funken ist der auch bei immer Geschlossenen Unterbrecher vorhanden ?

    Danke aber für die Schnelle Antwort

  • Ja Kondensator wechseln ist eine Schöne Arbeit wäre dann Schon der dritte.


    Ich finde es nur verwunderlich das Trotz defekten Unterbrecher ein Funke da ist?


    Könnte es sein das sich die Prima-spule Entmagnetisiert hat und sie Darum nicht richtig Läuft oder ist das zu abwegig?

  • nein, ohne funktionierenden Unterbrecher gibt es keinen Zündfunken. erst beim öffnen und schließen des Untrbrechers ist die Spannungsänderung (dU/dt) groß genug, damit genug Spannung induziert wird um die Funkenstrecke (Zündkerze) zu überbrücken. der Kondensator schiebt dann nur noch ein wenig Leistung us dem Schwingkreis nach. Setz einen neuen ein. bei maximaler Öffnung muss er 0,4 mm offen sein. vorher mit Silikonentfernen oder Bremsenreiniger den gesamten Unterbrecher reinigen. da ist oft n Schutzwachs drauf.

  • Heute sind nun meine bestellten Sachen Angekommen. Ich habe erstmal nur den Unterbrecher gewechselt anscheint hat das schon gereicht. Die Schwalbe Läuft wieder perfekt und springt beim leichten ankicken an.


    Merkwürdig finde ich es jedoch das trotzdem der Funke vorhanden war!


    Ich danke euch noch mal für die Tipps!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!