Elektrik geht nicht KR51/1K

  • Hallo Leute,
    hab das schon im Hannover Forum unter Schrauberhilfe gepostet aber irgendwie komm ich nicht weiter. Ich hoffe das hier der ein oder andere Elektrik-Fachmann reinschaut und mir evtl. den entscheidenden Tip geben kann.
    Elektrik ist so überhaupt nicht mein Ding, ich versuche aber da reinzuwachsen.


    Problem:
    die komplette Elektrik funktioniert nicht, Licht, Blinker, Rücklicht, Hupe (bis auf´s Parklicht)


    Folgende Maßnahmen habe ich bisher durchgeführt:
    - mehrmals alle Anschlüsse mit dem Schaltplan verglichen... alles ok
    - alle Kabel verfolgt und auf Originalfarben überprüft... alles ok
    - Glühlampen auf Funktion getestet... alles ok
    - Massepunkte am Rahmen/Lenker gereinigt
    - Massekabel vom Rahmen zum Motor gelegt
    - Kabelstecker teilweise erneuert
    - Blinker und Abblendschalter ausgebaut und auf Funktion und Kontakt sichtgeprüft
    - Folgende Kabel auf Durchfluss und Kabelbruch/Masse mit Multimeter gemessen: Licht, Hupe; Blinker, Rücklicht, Massekabel... alles ok
    - Alle anderen Kabel auf Masse gemessen... alles ok keine Anzeige
    - Folgende Teile erneuert: Zündschloß, Ladeanlage (gebraucht aber überprüft)
    - Batterie erneuert (zeigt allerdings geladen nur 4,7V an)


    Jetzt haut es mir immer die 5A Sicherung raus wenn ich den Zündschalter auf Licht stelle bzw. wenn ich den Abblendschalter betätige (konnte noch nicht eindeutig feststellen wer dafür verantwortlich ist)
    Dann habe ich mal am Zündschloß bei gesteckten Kabeln alle auf Masse geprüft und habe bei fast allen eine Anzeige... ist das normal???


    Irgendwie verzweifle ich so langsam. Vielleicht übersehe ich ja etwas gravierendes oder auch nur eine Kleinigkeit :confused:


    Vorab schon mal vielen Dank für die Hilfe. :smile:

  • Sinkt die Batterie automatisch wieder auf die 4,7 Volt ab oder lässt sie sich nicht höher aufladen?
    Ist die Batterie neu? Es wurde hier in letzter zeit oft angesprochen das an einigen Batterien die Polungsanzeige falsch angebracht ist...also ist +=- und umgekehrt.
    Das würde zwar erklären warum die Blinker nicht gehen aber nicht warum das Parklicht funzt.
    Hast du mal die Spulen auf der Grundplatte geprüft? Vielleicht geht da ja schon nix ab.
    wie hast du den Scheinwerfer angeschlossen? Braun (Masse) unten und Gelb + Weiß rechts und links?
    Hast du die selbe Ladeanlage wieder drin die auch vorher verbaut war? Da gibts viele Verschiedene.

  • Zitat

    Sinkt die Batterie automatisch wieder auf die 4,7 Volt ab oder lässt sie sich nicht höher aufladen?
    Ist die Batterie neu?

    Das kann ich dir beantworten...ich hab da auch schon Gerätselt was mit der Elektrik ist.


    Die Batterie ist neu und hat direkt nach dem Aufladen nur 4,7V Spannung.


    Zitat

    Das würde zwar erklären warum die Blinker nicht gehen aber nicht warum das Parklicht funzt.

    Das kenne ich aus eigener Erfahrung das, das Parklicht nicht so viel Strom benötigt um zu leuchten das geht auch noch mit ner fast leeren Batterie.


    Aber die Rätsel bleiben.


    schönen Gruß
    Johnny

  • Sinkt die Batterie automatisch wieder auf die 4,7 Volt ab oder lässt sie sich nicht höher aufladen?
    Ist die Batterie neu? Es wurde hier in letzter zeit oft angesprochen das an einigen Batterien die Polungsanzeige falsch angebracht ist...also ist +=- und umgekehrt.
    Das würde zwar erklären warum die Blinker nicht gehen aber nicht warum das Parklicht funzt.
    Hast du mal die Spulen auf der Grundplatte geprüft? Vielleicht geht da ja schon nix ab.
    wie hast du den Scheinwerfer angeschlossen? Braun (Masse) unten und Gelb + Weiß rechts und links?
    Hast du die selbe Ladeanlage wieder drin die auch vorher verbaut war? Da gibts viele Verschiedene.


    Also, Batt ist neu und lässt sich anscheinend nicht weiter aufladen.
    Scheinwerfer ist angeschlossen wie du es beschrieben hast.
    Ladeanlage ist wie die Original, ident. Teilenummer (hab 2 bekommen von Opa Heuer, beide geprüft)
    Wie teste ich die Spulen der Grundplatte auf Funktion?

  • Also, Batt ist neu und lässt sich anscheinend nicht weiter aufladen.
    Scheinwerfer ist angeschlossen wie du es beschrieben hast.
    Ladeanlage ist wie die Original, ident. Teilenummer (hab 2 bekommen von Opa Heuer, beide geprüft)
    Wie teste ich die Spulen der Grundplatte auf Funktion?



    Wenn die Batterie nur 4,7 Volt hat, dann ist eine der drei Zellen im Popöchen.
    Wenn die Sicherung beim Einschalten von Licht rausfliegt, dann gibt es einen Kurzen. Evtl. ist einfach eine der ZüLiSchabefestigungsschrauben in Kontakt mit einer Anschlussfahne.
    Ersetze die Sicherung vorübergehend durch eine 21Watt Lampe, dann geht Dir ein Licht auf, wenn der Kurze zuschlagen will und Du kannst ihn suchen.


    Die Funktion der Spulen kannst Du bei laufendem Motor mit einer Prüflampe testen, die sollte aber auf jeden Fall 24Volt verknusen können, weil ohne Last steigt die Spulenspannung so hoch oder sogar höher.


    Peter
    Peter

  • Das ist mal wieder ein Klassiker... es lag tatsächlich nur an der Batterie.
    Die "alte" neue war wohl von Anfang an defekt (eine Zelle). Konnte ich aber erst prüfen, nachdem ich mir am WE ein Multimeter gekauft habe... hatte 4,7V auf der Uhr.
    Neue Batterie gekauft, 6,37V gemessen, eingebaut und sie leuchtet wieder.


    Vielen Dank für die tolle Hilfe :smile:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!