Mein Schraubertag heute..

  • Ja Mensch, meine Traumsimson ! Sehr schönes Ding und die scheint ja echt noch top erhalten zu sein. ;)


    Schlecht erhalten ist sie für ihre 50 Jahre wirklich nicht :smile:
    Jedoch wurde der Rahmen mal etwas komisch lackiert.
    Da war wohl jemand zu faul den ganzen Kram abzubauen und hat nur von oben mit einer Spraydose draufgehalten.
    Darum sind auch manche Bowdenzüge in der Rahmenfarbe.
    Das werde ich wohl nochmal ordentlich machen.
    Die Reifen müssen auch neu.
    Aber insgesamt keine schlechte Basis. So eine 2-Gang-Handschaltung hat schon was :D


    Herzlichen Glückwunsch! ;)


    Danke :D


    Kontrollier mal deine Vergasereinstellungen, wahrscheinlich läuft die gute zu fett.


    Jop, das hatte ich auch vor ;)


    Gruß,
    K.P.

  • Mahlzeit,


    heute war es so weit, wir machen das erste mal Aluminum bunt äh schwarz:



    Meine 9 Jahre alte Digitalkamera macht nicht so die tollen Makroaufnahmen. Da das eine gebrauchte Stellschraube war, war die Oberfläche natürlich nicht poliert. Sieht in echt besser aus.


    Die Farbe ist durchgehend und gleichmässig geworden. Allerdings war es wohl ein bischen viel strom und zu kurz im Eloxalbad. Die Tage ein neuer Versuch.


    MfG


    Tobias

  • In Zeiten des Internets wird der Interessierte sicher auch alleine schnell eine Antwort finden.


    Mensch du bist aber freundlich!


    Gehard, das Eloxalverfahren verwendet man um Aluminiumteile, einerseits korosionsbesändiger zu machen, andereseits aber auch um ihm eine Farbe zu verleihen, die in die noch offene Oberfläche eingebrachten Farbstoffe halten meist besser als Lack.
    Und man kann dadurch auch noch eine bessers wärmeabstrahlvermögen erziehlen, und oberflächen härten damit sie nicht so schnell verschleisen


    Bremsbacke

  • [quote='Bremsbacke','http://schwalbennest.zoomteam.de/simson/index.php?thread/&postID=1315952#post1315952']Mensch du bist aber freundlich!


    Daumen hoch,


    dieses dumme geschwätz hier immer vonwegen benutz die sufu oder googl es dir doch selber geht mir echt schon lange auf den sack.


    Vlt liegt es ja auch an der freundlichkeit bestimmter user hier im forum,das hier so wenig los ist.

    Danke bremsbacke, für
    deine erklärung.


  • Und man kann dadurch auch noch eine bessers wärmeabstrahlvermögen erziehlen, und oberflächen härten damit sie nicht so schnell verschleisen


    Bremsbacke


    Ich wollte auch noch kurz meinen Senf dfazugeben :-)


    Das reine farbliche Eloxieren gbt der Oberfläche einen Hauch Härte, möchte man das Aluminium richtig oberflächenhart machen nennt man das Verfahren "Hartcoatieren". Dabei ist keine Farbwahl möglich, die Teile bekommen dann, je nach Art des Aluminiums, meist eine dunkelgrüne Färbung.


    Ich arbeite als Konstrukteur im Vorrichtungsbau, wir schicken sehr oft Aluteile zum Eloxieren bzw. Hartcoatieren.


    Gruß


    Daniel

  • Danke Daniel fürs ergänze, ich hatte mein Wissen aus der Schule Kl.8, wie krig ich denn so eine Eloxal-/Coatierschicht wieder weg?
    Denn ich möchte ein Aluteil polieren das auch so dunkelgrün ist und mit Elsterglan etc. ginf es selbst nach einer Std. nicht weg.


    Bremsbacke

  • Hi,


    meine Teile sind nur "normal" also dekorativ eloxiert und gefärbt. Fürs richtige Oberflächen für z.B. Gleitlager oder Hydraulik wird das Harteloxalverfahren verwendet, das ist bischen aufwender.


    Für so lustige optische Bauteile ist das so völlig ausreichend. Die Oberfläche wird härter, aber das ist eigentlich unwichtig, vorher tat es ja auch. Es ist im Grunde nur gefärbt. Man muss nach dem eloxieren eigentlich nicht färben, dann bleibt das so eine Matte Oberfläche, die dann korrosionsbeständiger ist.



    MfG


    Tobias

  • Ich weiß jetzt nicht aus dem Kopf wie tief das Eloxal eindringt, ich bin mir auch nicht sicher ob man die Schicht durch überhaupt wieder weg bekommt, außer man fräst ein paar Zehntel Millimeter herunter bis das blanke Alu wieder zum Vorschein kommt.


    Daniel


    relativ einfach... Natronlauge einlegen. Natriumhydroxid gibt es problemlos. Aber das löst Alu auf, zu lange drin und das Alu ist weg. Trägt aber auch Material ab.


    Allerdings ist der Umgang mit Natronlauge nicht mal eben so, Schutzbrille und entsprechende Handschuhe sollten imho schon sein.


    MfG


    Tobias

  • Das das mit dem NaOH funktioniert bezweifle ich nicht aber wenn du ein 2mm dickes Stück Alu in warme 25%ige NaOH Lsg. legst ist ist es nach ca. 10-15 min. weg und den Gashebel meines Bulldogs möchte ich gerne Behalten:D!


    Gibs noch andere Möglichkeiten? (Ich habs schon mit HCL versucht aber das funktioniert nich)


    Bremsbacke

  • Das das mit dem NaOH funktioniert bezweifle ich nicht aber wenn du ein 2mm dickes Stück Alu in warme 25%ige NaOH Lsg. legst ist ist es nach ca. 10-15 min. weg und den Gashebel meines Bulldogs möchte ich gerne Behalten:D!


    Gibs noch andere Möglichkeiten? (Ich habs schon mit HCL versucht aber das funktioniert nich)


    Bremsbacke


    Dann nur KURZ reinhalten, immer wieder raus und spülen. Viel anderes wird dir nicht bleiben wenn du das zeug runter haben willst.


    MfG


    Tobias

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!