M54 S50 Motorgehäuse?

  • Servus,


    hab einen M54 org. 4-Gangmotor jedoch im S50-Motorgehäuse mit hinten ohne die Gummi-Aufhängung??


    Laut meinen Unterlagen ist der Einbau des M54 mit S50-Zylinder jedoch nicht statthaft ins S50-Fahrgestell?


    Handelt es sich hierbei um Ersatzmotoren, die nach dem Produktionsauslauf 1976 einfach noch aus Restbeständen aufgebaut wurde, oder wie kommt´s dazu?


    Hab schon einige M54-Motoren jetzt gesehen & hab auch noch 2 weitere in Betrieb, jedoch alle mit Gummi-Lagerung hinten.


    Weiß da jemand was genaueres?


    Würd mich Interesse stillen. ;-)


    Grüßle hony

  • herzlichen glückwunsch, seltener geht es kaum. laut des dummschwätzers sind das wohl wirklich gehäuse aus nachproduktion. genaueres weiß ich aber auch nicht



    Hab die ein paar mal bei Ebay gesehen, daher kam ich drauf. Selten hin oder her, der M54 ist so schon rar genug und mit dem Gehäuse für die meisten Anwendungen (Star, Schwalbe) dann nicht geeignet und für ne S50 ist der S51 Motor (M541) meiner Meinung nach immer noch die beste Wahl. Also eher was unnützes seltenes..


    Leider ists hintere Gehäuse oben etwas ausgebrochen, aber auch nicht weiter schlimm, hauptsache ein 4-Ganggetriebe.


    Liegt vorerst eh im Regal, wegen einer deformierten Kickstarterwelle.


    Gruß hony

  • Kann man denn überhaupt das 4Gang Getriebe in den S50 Block stricken? Soweit ich weiß, ist der Block doch unten anders, wo beim M53 die Verdickungen blind sind?

  • Schade,


    welche Motorhälfte ist den seltener?!


    Meine linke Hälfte (Kupplungsseitig) ist oben halb ausgerissen. Ich könnte es theoretisch schweißen lassen, aber die Chance dass es das Gehäuse verzieht ist größer, oder so montieren geht theoretisch auch, je nach dem wie viel Druck die einzelnen Befestigungspunkte aufnehmen können/sollten.


    Aber ist unterm Strich für mich persönlich auch egal, da er eh ins Regal wandert.


    Gruß hony und ver interesting, was ihr so mitteilt.

  • Moin,


    du weißt schon, dass die Motorhälften paarweise gebohrt sind. Somit sind diese untereinander nicht tauschbar, bzw. es kann zu Spannungen in den Wellen bzw. Lagern kommen.


    Es ist aber auch möglich, einen 3 Gang Gehäuse auf 4 Gang umzubauen. Da sich diese nur durch zusätzliche Bohrungen beim 4 Gang unterscheiden.


    Grüße

  • Servus,


    wird zwar oft behauptet, aber ist meinen Erfahrungen nach kein Problem.


    Habs auch schon bei meinen RM´s machen müssen und auch bei einigen Simson-Motoren, weil ich einfach keine anderen Ersatzteile hat und da ging ein einzelnes Gehäuse tauschen, bisher immer ohne Probleme.


    Hab jetzt das Gehäuse nochmal inspiziert und es ist eig. nur 1 cm ausgebrochen, also durchaus auch so theoretisch noch verwendbar.


    Mal schauen, was ich mit dem Motor mach, wie gesagt hab noch 2 andere in Benutzung. Jedoch einer mit der 2. Gang-Krankheit.


    Grüßle hony

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!