Vape Sicherung brennt durch

  • Moin,
    Meine Vape ist neu eingebaut. Das Moped ist noch aus. Sobald ich den Schlüssel umdrehe und auf Schalterstellung 1 stelle, brennt die Sicherung durch. Was ist da los?
    Kann doch eigentlich nur der Batteriekreis sein. Also Hupe, Blinker oder Standlicht,hoffe ich?
    Möchte zur Fehlersuche eine Birne anstelle der Sicherung klemmen, weiß aber nicht wie ich das anschließen muss. Da muss ich ja das Kabel anschneiden....wie genau wird die Birne angeschlossen, weil Masse muss ich doch auch anschließen, damit sie leuchtet. Und wenn sie ausgeht habe ich den Fehler gefunden? Aber von der Batterie kommt doch immer Strom, die leuchtet dann doch immer. Erklärt mir das mal bitte ein bisi genauer. Ich habe mit Elektrik leider nicht so viel am Hut.
    LG Buschmann

  • Danke Harry,
    aber ich dachte an eine Glühbirne müssen immer zwei Kontakte angeschlossen werden. Einer Strom und einer Masse. Wie schließe ich denn die Lampe da an. Ich möchte ungern das Kabel zerschneiden, damit ich die Lampe anklemmen kann.
    Lg Buschmann

  • Ich glaube, er versteht nicht, dass er nicht die Scheinwerferlampe abschneiden und dann anschliessen soll. Du benötigst eine neue Glühbirne mit mehr als 25W, und die schliesst du mit beiden Kontakten an die beiden Fähnchen an, die sonst die durchbrennende Sicherung halten.


  • Nun bring ihn doch nicht völlig durcheinander - da wird ja die Prüflampe beschrieben, um die Spannung an verschiedenen Punkte zu detektieren...


    Bei der Lampe als Sicherungsersatz klemmst Du an die beiden Kontakte der Sicherung, die Du zuvor entfernt hast, die beiden Kontakte einer (leistungsstarken) Lampe an, um den Stromfluß anzuzeigen.
    Sowas bastelt man sich aus einer Scheinwerferlampe (die hat schon sowas ähnliches wie Flachsteckkontakte) und zwei Kabeln mit Flachsteckkontakten, die da aufgesteckt werden.


    Ich mach mal ein Bild:



    Da sind gleich Anschlussfähnchen für die Flachstecksicherungen drangetüddelt...

  • Habe die Lampe angeschlossen. Anstelle der Sicherung die Lampe. Sie leuchtet nur, wenn das eine Kabel direkt von der Batterie kommend (rot) und dass andere an Masse gehalten wird (also irgendwo am Rahmen). Wird das Kabel, dass ich an Masse gehalten habe als Überbrückung für die Sicherung genutzt, leuchtet die Lampe nicht. Scheint also alles in Ordnung zu sein. Die Tachobirne war durchgebrannt und die Lampenfassung drückt an das Metallgehäuse des Tachos. (bei der KR ist die Tachobeleuchtung in das Zündschloss integriert.) Ist das schlimm? bin mir nicht sicher. Habe nun einfach mal die Tachobirne entfernt und den Ausleger der Tachobeleuchtung vom Tachogehäuse weggebogen.
    Achso, bei der Überbrückung gingen Abblendlicht, Blinker und Hupe einwandfrei. Habe dann zögerlich eine neue Sicherung eingesetzt und nun läuft alles bis auf das Tacholicht.
    Danke für die Tips. Ich hoffe der Erfolg währt längerfristig.
    Lg Buschmann
    Falls ich etwas falsch gemacht habe bitte sofort um Rückmeldung.
    lg

  • Ok, das war doch nicht das Problem. Hatte einen Wackelkontakt am ZÜndschloss. Dort war an einem Kontakt ein doppelstecker angeschlossen, um zusätzlich noch das Standlicht zu aktivieren. Dieser Kontakt drückte an die Unterseite des Zündschlosses. Immer wenn es Kontakt hatte, brannte die Sicherung durch. Habe nun den Fehler behoben und keine Probleme mehr mit einer durchgebrannten Sicherung gehabt.
    Lg Buschmann und danke für die Tipps

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!