Hilfe, brauche eure Hilfe

  • Hallo,


    Ich habe nun seit 3 Jahren eine Schwalbe (Kr 51/2 L). Seit einem Jahr geht meine Schwalbe bei längeren Fahrten manchmal einfach aus. Es fühlt sich an wie ein Zündaussetzer. Komischerweise geht die Schwalbe je wärmer es ist öfter aus. Eigentlich kann "fängt" sich die Schwalbe während der Fahrt, doch es wird immer öfter und letzt musste ich einige Minuten warten bis sie wieder ansprang. Wenn ich früh fahre merke ich nie etwas (kälter und die strecke fällt zur hälfte) mittags oder nachmittags wenn ich heimfahre passieren meistens diese Aussetzter (viele langgezogene Berge die es hinauf geht, über mehrere kilometer).


    Ich habe schon einiges untersucht, am Spritzufuhr kann es nicht liegen, da der vergaser sauber ist und der Sprit schön läuft. Auch die Zündkerze ist neu und der Vergaser optimal eingestellt.


    Was könnte das Problem denn sein? Mittlerweile verzweifle ich total, da ich gestern heimfahren wollte und die Schwalbe an der ersten Ampel ausgegangen ist und nichtmehr anzubekommen. Als ich sie geholt habe ging sie daheim wieder, aber wie lang??


    Danke an alle die mir hilfreiche Ratschläge geben können.

  • Die kann man auch austauschen oder 5-6mm abschneiden wenn es denn noch lang genug ist. Man sieht dann schon ob wieder frisches Kupfer zu sehen ist.
    Deutz meint aber die Pins im Kerzenstecker und in der Zündspule an die du dein Kabel "schraubst". Also auch diese kontrollieren.

  • ja auch... dann gibt es aber auch noch die zündspule von der das zündkabel abgeht. dort gibt es einen dorn der in das zündkabel sticht und der vergammelt eben gern. --> prüfen


    und die grundplatte sitzt unter dem polrad und das befindet sich unter der rechten motorabdeckung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!