(?) Schwalbe geht bei Aufgesetztem Motortunnel nach wenigen km aus

  • Moin zusammen,


    Bin inzwischen seit 2 Wochen Besitzer einer Schwalbe KR51/2 E in Schwarz (Lieferfarbe "Gelb", sieht an den Stellen wo es durchkommt aber eher nach Orange aus).


    Bei Übernahme hatte sie einen Defekten Gaszug (Fester Bowdenzug), den hatte ich aber noch am Tag der Übernahme mittels viel Öl und etwas Kraft wieder gut gangbar gemacht.


    Als ich dann das erste mal mit meiner Schwalbe zur Schule gefahren bin, hat sie die 17km hin Locker gemacht. Auf dem Rückweg ging sie mir nach der Halben Strecke aus. Mit mehrfachem Ausgehen bin ich dann irgendwann zuhause angekommen. Zuallererst hatte ich den Benzinfilter (nur einen!) im Verdacht und habe selbigen getauscht. Brachte leider keine Besserung!


    Also google angestrengt. Vermutung nun Wärmeproblem.
    Also in folgender Reinfolge Getauscht:
    -Zündkerze (ohne Verbesserung)
    -Kondensator (Leichte Verbesserung, schaffte 1,5 statt 1 km)
    -Zündkerze+Zündkerzen Stecker+Zündkabel (ebenfalls leichte Verbesserung, 2 statt 1,5km)
    -Unterbrecher (auch Eingestellt)+erneut Kondensator+Zündspule (Starke Verbesserung 6km)


    Nächste vermutung war einfach ein Falsch eingestellter Vergaser. Also ohne Motortunnel Losgefahren (10km Warmgefahren), lief nach Einstellung am Vergaser klasse, problemlos 15km (und >60km/h). Gestern nun gedacht endlich läuft sie, mit Aufgesetztem Motortunnel Losgefahren und nach etwa 5km war wieder schluss, sie ging im Standgas beim rollen aus! Nun sprang sie wie zuvor schon nichtmehr an... Als sie dann wieder Ansprang, bin ich weiter gefahren, allerdings fing sie bei Vollgas dann an Stark weiß zu Qualmen, das war aber nach 3 min (sie ging da bei auch aus) wieder vorbei.


    Heute hatte ich den Zylinderkopf abgenommen um selbigen einmal anzusehen und die Kühlrippen so gut es ging zu reinigen. Anschließend nochmal ohne Motortunnel gefahren, wieder Problemlos. Eben dann den Motortunnel wieder aufgesetzt und weiter versucht, kurz danach ging sie wieder aus und auch nicht wieder an. Das Problem mit dem Weißen Rauch hatte ich nur ganz leicht die erste Minute die sie lief.


    Wisst ihr hier nun weiter, v.a. das Ausgehen beeinträchtigt den Fahrspaß erheblich, der Weiße Rauch könnte aufgrund etwas zu gut gemeintem Zweitaktgemisch kommen, bzw. von zuviel Gas beim Berganfahren (Brücke).
    Könnte das Ausgehen einfach an zu wenig Getriebeöl und damit zusammenhängend zu viel Wärme vom Getrieb liegen?


    Ich bitte euch jetzt keine Antworten wie "Nutz doch die Suchfunktion, da steht alles" zu geben, denn die Suchfunktion hatte ich schon genutzt und keine Passenden Ergebnisse gefunden!
    Gruß Arne

  • Willkommen im Nest!

    Wenn es ohne Tunnel funktioniert, mit aber nicht, kann das auch an den Bowdenzügen zum Vergaser liegen. Vielleicht stimmt dein Spiel dort nicht, oder der Startvergaser schließt nicht richtig, wenn der Tunnel drauf ist.

  • Zuerst solltest du gucken, ob sich mit aufsetzen/abnehmen des Motortunnels das Problem wirklich so massiv beeinflussen lässt. Falls ja, muss der Tunnel ja irgendwas abdrücken / beeinflussen. An Probleme wegen der mgl. etwas größeren Wärme glaub ich nicht.


    Ich vermute fast, dein Startvergaserbowdenzug ist zu straff, durch den Tunnel über den Bowdenzug hebts den Startvergaserkolben dann ein minimales Stück an und der Motor läuft dann zu fett.


    Ansonsten alles andere noch so prüfen, was noch zu fettem Lauf führen kann:
    - Luftberuhigungskasten leer?
    - Vergaser komplett prüfen (Düsen, Reinigung, Schwimmer per Senfglasmethode, Schwimmerdichtheit etc.)
    - Luftfilter reinigen & neu ölen

  • Also, Vergaser ist Gereinigt und Ausgeblasen, Luftfilter dito.
    Im Luftberuhigungskasten (musste erst nachsehen was das ist), ist außer der Feder auch nichts drin.


    Mit dem Startvergaser muss ich da wohl nochmal genauschauen. Meine Bowdenzüge sind alle nichtmehr so doll, hab allerdings bereits neue Bestellt! Vllt behebt das ja das Problem!


    Beim Weißen Rauch, weis ich nciht so genau, ob es wirklich der Simmerring ist (hab auch wenig Lust den Auszubauen), da das Problem nur sehr kurz aftrat. Ich vermute ja beinahe etwas viel 2Takt gemisch (vielleicht auch etwas schlecht gemischt) :D


    Schonmal Danke soweit!

  • Zieh doch mal bei Fahrt mit aufgesetztem Motortunnel den Startvergaser beim ausgehen. Wenn sie dann weiter läuft hast du ja schon den nächsten Anhaltspunkt!
    - Schwimmerniveau schlecht
    - Tunnel drückt drauf
    - Und eventuell Benzinfluss zu gering
    Gruß Daniel

  • Mein Benzinfluss ist leicht unter den 200ml, allerdings macht das zumindest bei nicht Aufgesetztem Motortunnel keine Probleme!
    Auch Schwimmerniveau dürfte nicht abhängig vom Motortunnel sein! Ich hab ja immernoch den Startvergaser im Verdacht, muss den Morgen wohl nochmal zerlegen!

  • Ja da hast du recht das hängt dann nicht mitn schwimmerniveau zusammen. aber probier das trotzdem mal mit Startvergaser ziehen. sieht wohl danach aus dass das problem an eingeklemmten seilzügen liegt. wärmeproblem würde ich jetzt erstmal ausschliessen weil ob mit oder ohne tunnel bei fahrt nicht soviel ausmacht wegen hitzestau.
    gruss daniel

  • Hab ich gemacht! Bin ohne Tunnel gefahren und habe mal leicht am Startvergaser gezogen, ergebnis war das sie dann aus war!
    Mein Startvergaser Zeilzug ist Verklemmt, daher habe ich mir ja bereits neue bestellt! Warte nur leider inzwischen auch 2 Wochen schon drauf, sonst währe selbiger längst getauscht!


    gruß Arne

  • [quote='danieldee','http://schwalbennest.zoomteam.de/simson/index.php?thread/&postID=1252132#post1252132']Zieh doch mal bei Fahrt mit aufgesetztem Motortunnel den Startvergaser beim ausgehen.

    Das hab ich eigentlich gesagt, aber egal tausch erstmal die Bowdenzüge und dann sehn wir weiter.

  • So, leider immernoch kein Packet (und seit bestellbestätigung keine Mail) von der Simsonklinik, bin da etwas enttäuscht!


    Habe heute mal den Bowdenzug vom Startvergaser entspannt und bin Losgefahren, sie ist nun nurnoch einmal Ausgegangen (Aus Vollgas schnell Runtergebremst) danach aber beim ersten Kick wieder angegangen. Muss mir nun allerdings noch überlegen, wie ich da eine Schöne Lösung hinbekomme!


    Danke für die Hilfe, auf den Startvergaser Zug währe ich sonst wohl nicht so schnell gekommen!

  • Das Problem löst du wahrscheinlich mit einer vernünftigen Standgas-/Standgasgemischeinstellung.
    Im Allgemeinen läuft das Standgas minimal zu fett, wenn dieses bei hohen Geschwindigkeiten (ausgekuppelt) nicht gehalten werden kann.
    Also Leerlaufluftschraube ein wenig weiter raus (16N1) bzw. Leerlaufgemischschraube weiter rein (16N3). Eine viertel Umdrehung sollte reichen.

  • Also, aktuell läuft sie sehr gut, leider immernoch nur ohne Motortunnel!


    Meist geht sie aktuell noch auf den ersten 5 km 1-3 mal aus. Bin am Sonntag allerdings nach 3 maligem Ausgehen 80km am Stück durchgefahren (stimmt nicht, musste nach 60 Tanken)...


    Allerdings springt sie bei besagtem Ausgehen innerhalb von 4 Kicks wieder an!

  • Genau das Problem habe ich auch Analysiert. Bei komplett Ausgehängtem Startvergaserzug gehts aber auch nicht, dann ist das Gummi (scheinbar) zu Trocken. Wenn ich sie einmal bei Gezogenem Startvergaser Kicke und erst dann die Zündung einschalte und sie ohne Startvergaser ankicke springt sie Wunderbar an und läuft inzwischen problemlos durch, weiterhin nur ohne Motortunnel.


    Sobald ich allerdings wieder etwas mehr Zeit und Lust zum Basteln habe (aktuell etwas viel mit der Schule zu tun) wird sich das allerdings dann mit neuen Bowdenzügen und einem ggf gekürzten Benzinschlauch hoffentlich in luft auflösen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!