Schwalbe gibt Vollgas

  • Hallo Freunde,
    ich komme direkt zur Sache bzw. zu meinem Problem...
    Ich habe meine Kr51/1 (Fußschaltung 3 Gang) jetzt seit 2 Monaten. Ich habe begonnen sie um einiges zu verschönern (rein äußerlich) indem ich sie lackierte,neue Blinker bla bla.
    Jedoch hab ich in letzter Zeit ein Problem mit ihr. Nach kurzer Zeit gibt meine Schwalbe von alleine Vollgas. Es ist immer das gleiche, ich schmeiße sie an (geht beim ersten Tritt an, auch kalt) sie läuft im Stand wunderschön. Dann gehts los ich lege ersten gang rein fahre an alles läuft super, zieht schön auch im 2. und 3. Gang. Jedoch beginnt dann das Problem! ich ziehe die Kupplung bremse, schalte runter, sobald ich aber stehe mit gezogener Kupplung im ersten Gang fängt sie nach ca. 10 Sekunden an Vollgas zu geben von ganz alleine! Manchmal hört es sofort wieder auf und geht wieder runter aufs Standgas, manchmal muss ich kurz vollgas geben damit sie wieder runterfährt...sehr komisch. Meine erste Vermutung war sofort Gaszug ect klemmt jedoch ist es das nicht. Gasschieber gleitet perfekt hoch und geht selber runter und auch der Zug klemmt nirgens. Zudem geht es auch nicht schwer ihn zu betätigen oder sowas in der Art... Woran kann es also außerdem liegen? Es passiert immer genau so wie beschrieben jeden Tag wenn ich es teste...
    Bin dankbar für jede Hilfe!


    BacktotheRoots

  • Ok was mir ebend auffiel war,das unter dem vergaser auf dem motor sich immer wieder ganz langsam eine kleine pfütze sprit ablagert? dann wird es wohl der flansch sein?


    Eher nicht. Da wird der Schwimmer das Schwimmernadelventil nicht ordentlich schliessen oder das Schwimmernadelventil dichtet einfach nicht mehr richtig.


    Vergaser in alle Eizelteile zerlegen und reinigen wäre eine mögliche Abhilfe.
    Könnte auch dazu beitragen, dass das Hochdrehen beseitigt wird.
    Das entsteht durch zu mageres Gemisch, weil z.B. eine Düse leicht verstopft ist.


    Peter

  • ich hatte das phänomen als der vergaser (standgas einstellung) totla falsch war. dreht man die kolbenschieber anschlag schraube zu weit rein passiert es bei mir das der gasschieber blockiert. allerdings passiert das erst nach dem ersten gasgeben. standgas ist so das man denken könnte passen - weil die Luftgemischschraube auch völlig falsch war.


    Ich würde erstma versuchen das Standgas richtig einzustellen. Dazu den motor warmfahren!


    grüße

  • dort steht alles was du brauchst. lies am besten die komplette seite, oder zumindest das was zu deinem vergasser passt (16n1 oder 16n3) durch, versteh es und wende es an. wenn das nicht hilft gibts hier ja schon weiter tipps :)


    den abschnitt

    Zitat

    Dann wird die Leerlaufluft-Regulierschraube (2) bis auf Anschlag hineingedreht und vorsichtig so lange wieder geöffnet, bis die höchste Drehzahl bei regelmäßigem Motorlauf erreicht ist. Die Leerlaufdrehzahl wird anschließend durch Zurückdrehen der Gasschieber-Anschlagschraube (1) so eingestellt, daß der Motor sicher und rund durchläuft.

    wiederhohle ich in der Regel 2-3 mal.


    grüße

  • Also versteh ich das richtig? Motor anmachen.


    und dann erst mal warmfahren. Den vergaser im kalten Zustand einstellen, bringt gar nix. Auch würde ich den Ratschlag von Zschopower berücksichtigen, und den Vergaser vor dem Einstellen gründlich reinigen. Das dauert 10 Minuten und man sollte es eh mal gemacht haben.


    Ausserdem sollte die Zündung zur Einstellung des Vergasers richtig eingestellt sein.


    Beste Grüße,
    Max


    *edit:
    Mit Warmfahren meine ich 10 Minuten mit Vollgas durch die Gegend brettern.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!