Telegabel nach Umbau zu lang - SR50

  • Hallo an alle!
    Ich habe letztens aufgrund eine Defekts an den Orginals Blinkhaltern der SR50 neue Blinkerschellen - nicht die Orginalen, sondern die Standart-S51 Schellen - angebracht. um nicht die gesamte Telegabel abnehmen zu müssen, hab ich mich entschieden, zusammen mit meinem Schwager die Telegabel ein Stück nach unten zu ziehen, die Blinkerschellen aufzuziehen und die Gabel wieder nach oben zu schieben... sollte Arbeit sparen, es erschien uns die einfachste Methode zu sein. War ein Fehler, denn als wir die Schellen drauf hatten und die Telegabel wieder hochgeschoben haben, war sie auf einmal länger. Beim durchstöbern des Forums nach ähnlichen Themen hab ich gelesen, dass jemand geschrieben hat, dass sein Moped jetzt aussieht, wie ne Chopper. so gehts mir jetzt auch. Meine Frage ist: kann es sein, dass bei herausziehen und wieder hereinschieben der Telegabel durch drehen selbiger passiert ist, das sie länger geworden ist? Kann man die Telegabel überhaupt durch verdrehen in der Länge ändern?


    PS: Wie bereits oben gesagt, habe ich schon nach ähnlichen Beiträgen gesucht, aber keine gefunden, die genau meinem Problem entsprechen... oder ich war einfach zu blöd dafür :D

  • Man sollte sich ohnehin die Telegabelholme so markieren, das sie bestmöglich wieder so zueinander stehen wie vor dem Ausbau.
    Länger wird die Gabel durch verdrehen nicht, da habt ihr sicherlich die Telegabelrohre verkantet. Hast du den die oberen Schrauben wieder anziehen können oder kommt das Gewinde nicht bis nach oben? Ihr müsst die Rohre wieder so einzufädeln das die Telegabel wieder federt, dann sollte auch die Obere Stabaufnahme wieder erreichbar sein um die Telegabel zu verschrauben.


    edit:
    http://www.schwalbennest.de/si…bel-ueberholen-83909.html

  • Nicht,daß ihr die Standrohre oben gedreht habt und sie unten von der Federaufnahme heruntergedreht habt?Dann wird die Gabel länger!!! Aber die Feder liegt dann nicht mehr auf der unteren Federaufnahme auf! (Lebensgefahr beim fahren!!!)
    Belaste die Gabel mehrfach im Stand! Sie müßte wenn ihr die Feder nicht abgedreht habt(von der Federaufnahme) wieder die alte Position einnehmen,da ja nichts geändert wurde!
    Andreas

  • Naja, sie ist jetzt ca. 10-20cm länger. Und sie ist etwas... naja... durchgeknickt. Reindrücken funktioniert im jetzigen Zustand auch nicht, da wir zu herausziehen der Telegabel das Rad abmontiert haben, und sich diese jetzt aufgrund der verkorksten Telegabelstellung auch nicht mehr ordentlich wieder einsetzen lässt. Reindrücken aus reiner Muskelkraft mit gegendrücken von oben ist auf jeden Fall nicht möglich.

  • Dann wirst du nicht herumkommen, die Gabel zu zerlegen und vorschriftsmäßig wieder zusammenzubauen. Alles andere (insbesondere murksen und dann fahren) wäre Selbstmord.


    Geht aber sehr einfach, schätze mal so 3 Stunden inkl Einbau und Ausbau.

  • Sag ich doch... Sowas verhindert man, indem man eben nicht die Gabel unmotiert (Rad drin, Schutzblech drin) aus der Gabelbrille löst. Durch das entfernen der senkrechten M8 Schraube zieht es den unteren Teil der Gabel unweigerlich nach unten.
    Lösung könnte sein:
    Rad ausbauen, Schutzblech abbauen und dann die Gabel komplett abbauen, zerlegen, Simmerringe tauschen und die Alu-Gleitrohre auf Spuren kontrollieren, die das Verkanten mit ziemlicher Sicherheit verursacht hat. Evtl. die Stäbe der Federaufnahme richten.
    Gabelholme wieder zusammensetzen und prüfen, ob die Gabelholme einzeln und unverbaut ohne spürbare Rastpunkte einfedern. Wenn das passt alles wieder an dein Moped bauen und nochmal die Federung prüfen. Beim Einbau erst die einzelnen Holme verschrauben, auch die senkrechte M8 Schraube, dann das Schutzblech und das Rad.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!