ist das normal!? (Star)

  • Ich hab vorhin das Vorderrad abgebaut und dann einfach nach vorne kippen lassen, 20 min später ist so eine Pfütze da

    Das bei sich Kurzstrecken ein bisschen was im Auspuff ansammelt soll ja normal sein, aber so viel? Und ausserdem kam es zwischen Krümmer und Auspuff raus, aber noch fester kann ich die Schelle nicht machen.. :?

  • Das eine muss nicht mit dem anderen zusammenhängen.
    Es gibt hier 100e, oder 1000e Threads, bei denen gefragt wird, warum das Möp nicht anspringt. Wahrscheinlich gibt es genauso viele Antworten und Gründe.
    Wenn du uns etwas mehr Informationen liefern würdest, könnten wir dir auch helfen.


    Lies mal hier: Glaskugel

  • @ Peter.C Hast du das Moped oft einfach so angemacht ohne zu fahren?
    Oder bist du nur einmal ums Haus gefahren?
    Bei den momentanen Temperaturen kann sich dabei eine ungewöhnliche Menge an Kondenswasser bilden.
    Versuch einfach mal zeitnah eine Strecke von 2 bis 3 Kilometern zu fahren.Wenn es möglich ist.Zu viel Streusalz sollte das Moped nicht abbekommen.Dann sollte sich das Problem von selbst erledigen.

  • @schwalbenchris.Als ich die schwalbe gekauft habe, ist sie gelaufen, dann in Anhänger gepackt. Zuhause ausgepackt und nie wieder gelaufen. zündfunke ist da (zündkabel und -kerze getauscht, Benzin getauscht, Zündung eingestellt, 1,8mm vor OT, Unterbrecher neu). Vergaser hab ich auch gesäubert und Einstellungen geprüft... Aber sie ersäuft nur, keine Ahnung warum..

  • Bau 'mal den Schwimmer aus und schüttel ihn ( den Schwimmer ). Wenn's da drin plätschert, austauschen.
    Gummi am Startvergaserkolben überprüfen. Kaltstartvergaserbowdenzug ( schönes Wort ;D) hat 2mm Spiel ?
    Luftfilter ist sauber ?
    Geräuschdämpferkasten ist leer ?
    Auspuff ist frei ?
    Kurbelwellendichtringe sind noch dicht ?
    braun-weißes Kabel vom Motor hat keinen Massekurzschluss ?
    ...
    ( Zündlichtschalter steht in Stellung 1 oder 2 ?)

    Edit sagt: Punkte braun-weißes Kabel und Zündlichtschalter entfallen, da Funke vorhanden.

    Grüße
    Gerhard

  • Schwalbenchris. ja, hab sie mal für 2 sec zum laufen bekommen, öttelt vor sich hin, stirbt ab. Danach kannste 1-2 stunden treten und treten und sie springt nie wieder an. es läuft nur noch sprit aus dem krümmer. Vergaser und Schwimmer hab ich grad geprüft, Gummi am Startvergaserkolben auch dicht.Geräuschdämpferkasten ist auch leer. Ein kumpel hat sie mal nach einer Stunde treten (und viel Startpilot) anbekommen. Aber damit kann ja keiner fahren...

  • Schwalbenchris. ja, hab sie mal für 2 sec zum laufen bekommen, öttelt vor sich hin, stirbt ab. Danach kannste 1-2 stunden treten und treten und sie springt nie wieder an. es läuft nur noch sprit aus dem krümmer. Vergaser und Schwimmer hab ich grad geprüft, Gummi am Startvergaserkolben auch dicht.Geräuschdämpferkasten ist auch leer. Ein kumpel hat sie mal nach einer Stunde treten (und viel Startpilot) anbekommen. Aber damit kann ja keiner fahren...

    #
    Wenn ihr so viele erfolglose Startversuche macht, dann kann da eigentlich gar nichts anspringen, weil der Zylinder komplett nass ist. Zündkerze raus, Vergaser ab, 1. oder 2. Gang rein und mal ne Runde schieben, sodass der ganze Sprit rauskommt. Quasi freipumpen.

  • Folge Albis Vorschlag, damit das ganze Benzin aus dem Zylinder kommt. Danach solltest du den Vergaser magerer einstellen, weil vielleicht zu viel Benzin angesaugt wird, und der Zylinder wieder voll läuft. Du könntest auch noch den Auspuff abschrauben und nachsehen, ob der auch schon mit Gemisch voll gelaufen ist und den dann ggf. ausleeren.


    Hast du auch 1:50 Gemisch im Tank?

  • Hast du auch wie von deutz beschrieben geschaut ob der kaltstartvergaser schließt? Heißt ob der Bowdenzug Spiel hat und die Gummidichtung darin nicht hart oder verkantet ist.
    Kompression liegt bei gebrauchten guten Garnituren bei über 8 bar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!