Kein Zündfunke mehr - Fehlersuche

  • Der Vogel ist vorne auch schon auf... Ich werde den Stecker dort abziehen und mal meine Messungen machen.


    Danke für die Hilfe!
    Bei Zeiten treffen wir uns in Dresden auf ne ''Karnickelbockwurst'' und ein Radeberger. (ich zahle ;-) )



    Melde mich wieder, wenn ich neues zu berichten habe.

  • Howdy,


    ich habe gemessen.


    GeschlossenerUnterbrecher 0, 2 Ohm
    Geöffneter Unterbrecher schwankende Werte (bis in den Mega Ohmbereich


    Gemessen habe ich Plus (am Unterbrecherkontakt an der beweglichen Plasteseite)
    Minus (an der Grundplatte)


    Also ist der Unterbrecher noch gut. Oder?



    Gruß

  • Der Wert bei geöffnetem Unterbrecher wundert mich. Wenn die Zündspule dran geblieben war, müsste der Wert viel niedriger sein. Wenn die Zündspule ab war, sollte unendlich rauskommen (der Kondensator hat keinen so "niedrigen" Widerstand sondern auch unendlich bzw ein Isolationswiderstand der mit einem Multimeter nicht meßbar sein sollte).

  • Ich habe die Kabel vom Kondensator abgenommen und dann erst gemessen. Wie befohlen.


    Ich hab jetzt nochmal das Moserprinzip versucht. Und verende qualvoll an Punkt 4. Da steht dass die Primärspule (ladespule) defekt ist wenn das Multimeter unendlich viel Ohm anzeigt. Das tut meins aber nicht. Es sind 20 MegaOhm. Ist das jetzt schon unendlich? Ist mein Messgerät zu gut? Unendlich ist hier garnichts.


    Ich bekomme hier noch junge Hunde


    *grummel*

  • Du hast wie gesagt keine Primärspule. Sondern nur eine Zündspule. Wenn diese abgeklemmt ist, sollten der Unterbrecher unendlich viele Ohm haben.
    Wenn diese angeschlossen ist, sollten es ein paar Ohm sein (dann misst du die Zündspule).


    Beides gilt bei geöffnetem Unterbrecher.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!