Star springt nicht an

  • Erst zu dem edit: ja hab ich bzw hab ihn zum reinigen abgebaut (das Ding sah von innen aber gut aus) und dann nicht mehr dran. Hab jetzt nen neuen bekommen da der Alte schlecht schwarz lackiert war und Roststellen hatte. Kerze funkt und hat den passenden Abstand. Ich lass jetzt aber erstmal die Finger davor da kommt nachher mal jemand vorbei der da um einiges mehr Ahnung hat als ich und vielleicht kriegt der ja was raus. Was mit dem Kupfer im Zündkabelinneren ist verstehe ich noch nicht ganz aber ich schau dann mal in den Stecker ;)
    Grüsse, Colin

  • @ brayz Bitte les den gesamten Thread bevor du etwas postest. So das Problem scheint gelöst. Zwar gibt die Kerze einen funken wenn sie nicht eingesteckt ist aber wenn sie drin ist nicht mehr. anscheinend ist meine Spule hinüber und bei der Gelegenheit kümmer' ich mich dann auch gleich um Kerzenstecker und Kondensator. (Muss nur auf die lieferung vom afk-shop warten (ich weiß dass er anders heißt aber will hier keine negative Werbung machen), da dieser wieder eeeewig zum liefern braucht.. vom m*pedstore.de war alles viel schneller aber die haben die Auswahl nicht...Vielen Dank :)
    Colin

  • Soo. Hab schon ne weile nichts mehr geschrieben weil ich ständig unterwegs war, aber in der Zeit viel über mein Fahrzeug gelernt. Zündspule ausgetauscht. Grundplatte neu ausgerichtet. Zündstecker mit Kabel getauscht. Die Maschine läuft wieder!! Als ich sie aber heute in die Garage geschoben habe ist mir unter dem Motor ein merkwürdiger Fleck aufgefallen. Es ist kein normaler Ölfleck, der ist ein eher heterogenes (nicht richtig vermischtes) Gemisch aus Öl und einer durchsichtigen Flüssigkeit (Benzin?) Und er ist etwas größer als die normalen Ölflecken. Sollte ich mir deswegen Sorgen machen? Wollte das Öl sowieso austauschen, hab aber a) noch nicht sicher rausgekriegt welche schauben das bei dem Motor sind (ja okay ich hab noch nicht gesucht) und b) keinen Auffangbehälter (wobei das wohl kein ernsthaftes Problem ist). Ich würde jetzt auf jeden fall gerne wissen was ich reparieren muss bevor ich das neue Öl rein tue.
    Grüße Clai

  • Vielleicht hatte es ja geregnet und du hast einen heterogenen Wasser-öl-fleck produziert? Regen soll ja hier in letzter Zeit nicht soooo selten gefallen sein. Wenn du eine Probe des Gemisches gründlich rührstund eine weiße schaumige Emulsion entsteht, ist es Wasser. Wenn du selbiges weiße Zeug beim nächsten Getriebeölaustausch findest (Ablassschraube in Fahrtrichtung links unter dem Motor (19er)) dann ist Wasser ins Getriebe gekommen. Das will man da nicht haben. Aber schau erstmal.


    Deutlich positiv möchte ich übrigens noch bemerken, dass dein Schreibstil vom ersten Post bis heute grandios besser geworden ist was die Fehlerbeschreibungen und die Benutzung von Fachtermini betrifft.

  • Ok, dann gehe ich da heute mal dran. Danke, man tut ja was man kann ;) ist ja schon allein in meinem sinne möglichst präzise Fragen zu stellen...und vor dem Star hatte ich keine Ahnung von garnichts.. naja das wird ja hoffentlich noch besser ;) soo.. ich beweg mich mal so langsam raus und analysiere den Schmodder ;)
    Grüße Clai


    edit: soo. Öl gewechselt, kein Tropfen mehr, kein weißer Schaum (auch vorher nicht). Vielleicht hatte ich ja nur vergessen den Benzinhahn zu schließen. Soweit ist mein Star wieder hergerichtet. Zwar fährt er maximal 59 km/h, aber ich muss auch die Kettenspannung mal kontrollieren und die (neuen) Räder auf den richtigen Luftdruck pumpen. Vielleicht tut er's dann ja. Danke :)
    Colin

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!