Kurzer Knall beim einfachren des Motors

  • Hi Leute,


    ich schon wieder. :rolleyes:


    Mein regenerierter Motor hat nun seine ersten 200km geschafft doch gestern bei der Heimfahrt ist etwas passiert was mich ein wenig beunruhigt.


    Ich bin auf einer Bundestraße konstante 50 -55km/h laut Tacho gefahren und habe immer mal wieder kurze Zwischenspurts eingelegt jedoch nie länger als 5 Sekunden aller ca. 3 km.


    Bei einem Zwischenspurt kam es dann kurz zu einem "Peng", der Motor ging aus bzw. Zündete nicht mehr, das Hinterrad hat zu KEINER Zeit in diesem moment blockiert, nach ca. 5 Sekunden mit dem Gas spielen zündete der Motor wieder und ich konnte meine fahrt ganz normal und wie gewohnt fortsetzen. Das alles passiert bei einer Geschwindigkeit von ca. 55km/h laut Tacho.


    Daheim angekommen habe ich die S51 erstmal inruhe gelassen und ca. 30 Minuten später versucht das Moped wieder zu starten, sprang wie gewohnt an und heute morgen bin ich auch wie gewohnt auf arbeit gefahren ohne irgendwelche Zwischenfälle.


    Die Drehzahlen sind normal, und der Motor liegt auch weiter wie zuvor gut am Gas auch wenn er erst 200km gelaufen ist.


    Einizig und allein beunruhigt michd auch von km eins an das klappern/rasseln, hierzu habe ich viel gefunden bzgl. der MZA Zylinder und Kolben, genau diese habe ich auch verbaut. Das Rasseln habe ich im unterern Drehzahlbereich und ein lauteres Klappern im hohem Drehzahlbereich (3. Gang 45km/h), dazwischen ist alles schick.


    Ich muss definitiv noch das Nadellager tauschen, das war leider im Lieferumfang des neuen Kolbens nicht enthalten und deshalb habe ich erstmal das Alte verwendet, nur bin ich mir nicht sicher ob ein Nadellager wirklich so viel lärm machen kann:confused:


    Gruß
    Tino

  • Vielleicht hat sich ein Kolbenring verabschiedet. Das alte Nadellager erst zu verbauen und später zu wechseln ist wirklich, ähm, unschlau!!!!!!
    Dann wartet mal halt, bestellt das fehlende Teil und fährt 3 Tage Bus und Bahn.


    Ob dein Nadellager lärmt oder nicht weis ich bei dir natürlich nicht. Wirst du ja nach dem Tausch wissen.

  • Ja das neue Nadellager musste erst noch besorgt werden, ich wollte aber unbedingt los mit der Karre... Dann schauen wir mal nach dem Kolbenring wenn wir das Nedllager tauschen... :-(


    In dem Fall das sich einer der Ringe verabschiedet hat müsste ich das nicht beim fahren jetzt merken? Mehr lärm oder ähnliches? Weniger Kompression?


    Was ist wenn einer der Ringe wirklich weg ist? Neuer Kolben und wieder anfangen mit einfahren?


    Gruß
    Tino

  • wenn einer der ringe wirklich weg is sollte der motor jetzt eigtl nicht mehr fahren. passieren kann aber auch das. stellt ihr fest das ein ring fehlt muss der motor gespalten werden (es könnten teile des ringes in der kurbelkammer sein. Man kann auch versuchen alle Teile des Ringes so zusammenzubekommen und hoffen das das alles war. Das muss aber nicht funktionieren und man weiß nie ob es funktioniert hat. Man merkt es nur wenn es nicht geklappt hat am nächsten Klemmer :D


    grüße

  • Au backe, hoffentlich nicht, der Motor war erst gespalten... scheiss MZA dreck ;(



    Man kann auch MZA-Dreck verbauen wenn man sich VORHER alle Teile besorgt und keine ALTteile verbaut, obwohl man ja weis, dass es eigentlich neu müsste. Genau entgratet mal die Überströmer, Ein- und Auslass, wenn man sich bestmögliche Mühe gibt und sich vorher informiert, kann man auch mit MZA-Dreck eine lange Weile glücklich sein.


    Da man nun auch nicht weis, ob deine Motorenregeneration vernünftig durchgeführt wurde, kann man bei dem Knall nur spekulieren.

  • Okay...


    Matze, du reitest schon ganz schön auf dem Nadellager herum... ;) Aber klar, ich habe es vorher nicht ordentlich erklärt. Die Historie des Motors ist folgende...



    • Der Motor wurde ca. 2005 bei eBay als regenerierter Motor bestellt.
    • Nach erhalt des Motors ging dieser direkt zum Zweiradhändler da die Kickstarterwelle rund war. Kickstarterwelle und alle Dichtungen wurden von einer Fachwerkstatt getauscht.
    • Nach einbau lief der Motor ca. 50km bis ich ein Problem mit dem Kickstarter hatte (blieb immer unten) Dies hatte mich so sehr frustriert das ich seit 2005 die S51 mitn arsch nicht angesehen habe, da ich zu dem Zeitpunkt auch gerade meinen Auto Führerschein bekommen hatte störte mich das nicht so sehr.
    • 2013 kam die Entscheidung doch wieder was an dem Moped zu machen, erneuert wurden folgende Teile:

      • Kolben, Kolbenringe, Anlaufscheiben
      • alle Lager
      • Wellendichtringe (die braunen)
      • reparatur des Kickstarters (mitnehmer war gebrochen)
      • alle Dichtungen


    • Der Motor wurde besten Gewissens von einem bekanntem auseinander gebaut, alle bauteile wurden sorgfältig überfrüft (Kupplung, Getriebe, etc.)


    Sprich das ALTe Nadellager auf dem du rumreitest hatte vor der Regenerierung eine Laufleistung von ca. 50km und eine Standzeit von knapp 8 Jahren... Ich kann natürlich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen was der Verkäufer bei eBay damals alles gemacht hatte.



    Bis auf das ALTe Nadellager sind alle Teile die nicht mehr zu 100% in Ordnung waren getauscht wurde. Bei Zylinder wurde alles bei der jetzigen regenration geschliffen und poliert.




    Das MZA den letzten dreck baut wissen wir alle, du wahrscheinlich besser als die meisten hier, leider ist es nunmal Fakt das man an Almot und MeGu Kolben/Zylinder so gut wie nicht mehr ran kommt.



    DavidM, ist eine E-Zündung.




    Beste Grüße
    Tino

  • Regel Nummer eins beim eBay-Kauf: "Regenerierte" Motoren sind grundsätzlich als Kernschrott zu betrachten und entsprechend zu behandeln. Klingt hart, ist aber so. Wenn sich jemand wirklich Mühe mit dem Ding gegeben hat, verschleudert er das nicht hinterher für nen Appel und ein Ei.


    Aber zurück zum konkreten Problem: Bevor du hier den Teufel an die Wand malst, den "MZA-Dreck" verfluchst und sonstwelche apokalyptischen Szenarien konstruierst, atmest du erstmal locker durch die Hose und findest heraus, was das nun wirklich für ein Knall war (ich würde auch auf Fehlzündung tippen). Das ganze "was-wäre-wenn" bringt weder dich noch uns weiter. Da der Motor nach der Aktion ja anstandslos zu laufen schien, wartest du jetzt auf dein neues Nadellager, zählst beim Einbau die Kolbenringe nach und wenn das alles gut aussieht, fährst du ganz normal weiter.


    Ralf

  • :mrgreen: *locker durch die hose atmen*


    Das war der beste Satz... :-D


    Das Nadellager habe ich bereits da, traue mir nur nicht wirklich zu dieses selber zu tauschen... :-( Ich habe zu große Angst da was falsch zu machen, wobei man ja nicht wirklich viel falsch machen kann.


    Du hast natürlich vollkommen recht, dem was-wäre-wenn bringt momentan niemanden etwas. Ich werde schauen das ich morgen das Nadellager getauscht bekomme ob selber oder durchn Kumpel.


    Zum Thema Fehlzündung, das beschriebene Knallen könnte durchaus eine Fehlzündung gewesen sein (jetzt kommt schon wieder was wäre wenn) aber ist es da normal das der Motor auszugehen scheint und erst nach mehreren Sekunden wieder kommt?

  • guckst du hier:
    ausbau (bis 14:00)
    einbau (bis 32:00)
    und ja es geht auch ohne spezialdorn, wenn man zeit und gedult hat. Beim einsetzen nur darauf achten das dich anlaufscheiben auch richtig sitzen. Außerdem soll wohl die öffnung der Kolbenbolzensicherungsringe nach oben oder unten zeigen (wie im video auch)


    grüße

  • Hallo,


    wir haben gestern das Nadellager getauscht, Der Kolben sowie die Kolbenringe sehen okay aus, da ist nix passiert, Zylinderkopf hat nen kleinen Schlag gehabt, da scheint sich was angesaugt zu haben, diesen Grad haben wir beseitigt und leicht mit feinem Schleifpapier weg gemacht. Kerze is Rehbrauch, sieht super aus.


    Die S51 läuft weiterhin hervorragend, im oberen Drehzahlbereich gibt es noch ein lautes Klappern, aber das denke ich sind die Kolbenringe die sich erst noch einschleifen müssen. Bin jetzt bei knapp 320km mit dem regenerierten Motor da ist es denke ich normal das es im oberen Drehzahlbereich so klingt, aber das sollte mit der Zeit weg gehen wenn sich alles eingeschliffen hat.


    1-3. Gang wird mitlerweile voll ausgefahren, der 4. Nur bis 55km/h, ab und an nen Spurt und wenn das klappern kommt sofort wieder runter vom Gas. Meisten kommt das klappern so bei 60km/h je nachdem wie die Steigung / das Gefälle der Straße ist, bei gerade Fahrbahn kommt es bei ca. 60km/h und sobald es kommt nehme ich das Gas weg.


    Gruß
    Tino

  • Dann miss doch noch einmal den Quetschspalt (Zündkerze raus, 2mm Lötzinn reinhalten, kicken und das gequetschte Zinn messen). Wenn deine Ringe jetzt klappern, tun sie das auch in 5000km noch. Daran darfst du dich gewöhnen. Laut ist übrigens ziemlich subjektiv. Gerade wenn es um das eigene Moped geht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!