Vape - Blinker funktionieren nur wenn Motor aus ist

  • Hallo zusammen. Endlich habe ich mir für meine S51-B1 eine komplette Vape Anlage gegönnt. Ich habe alles nach Schaltplan (Simmipage) gewissenhaft verkabelt, sowie das mitgelieferte Glühobst (21w Blinkerbirnen) und den Blinkgeber gewechselt. Alle Masseverbindungen sauber hergestellt. Nun stehe ich vor einem Problem. Auf Zündstellung 1 und 2 funktionieren die Blinker tadellos. An der Batterie messe ich eine Gleichspannung von 12,8 Volt. Wenn ich nun den Motor starte, leuchten die Blinker nahezu dauerhaft und an der Batterie kann ich mit meine Multimeter (Voltcraft VC150) keine Gleichspannung mehr messen. Die Anzeige blinkt wie verrückt und zeigt keine anständigen Messwert mehr an :rolleyes:
    Ich habe die beiden schwarzen Kabel, die vom Reglerausgang kommen auch schon mal abgeklemmt und versucht, die Spannung zu messen. Leider kann ich keine Gleichspannung messen, weil das Multimeter wieder wie verrückt blinkt.
    Auch ein direktes Massekabel vom Minuspol der Batterie zur Masse des Reglers brachte keine Besserung.
    Ein kurzer Besuch bei Boschdienst und der Werkstattmeister meinte, wenn ohne Motor alles läuft und bei laufenden Motor die Blinker dauerleuchten, ist wahrscheinliche der Regler defekt.
    Einen defekt vom Blinkgeber kann ich ausschließen. Diesen habe ich bereits gegen einen neuen gewechselt. Es scheint, als ob bei laufendem Motor der Wechseltrom in den Gleichstromkreislauf durchschlägt.
    Ich würde mich freuen, wenn einer von euch eine Idee zur Problemlösung hat.


    Danke und schöne Grüße
    Christian

  • Hallo net-harry, danke für deine schnelle Antwort. Das braune Massekabel vom Regler geht einmal auf den Massepunkt im Herzkasten, wo auch direkt die Batterie mit Ringkabelschuh fest angeschraubt ist. Der zweite Masseanschluss des Reglers geht nach unten zum Motor und hängt über einer Austeckfahne an einer Motorschraube.
    Mit dem Messklemmen vom Multimeter war ich direkt an den Polen der Batterie. Wenn der Motor aus ist, kann ich an der Batterie einwandfrei messen, nur wenn der Motor läuft, fängt das Messgerät zu spinnen an.
    Auch wenn ich die 2 schwarzen Kabel vom Regelerausgang (eines für Blinkgeber und eines an 15/51) abstecke und mit dem Multimeter messe, bekomme ich keinen Messwert, weil das Multimeter blinkt.
    Mein Regler liefert einfach keinen Gleichstrom am Ausgang :(

  • Der VAPE-Regler liefert nie eine saubere Gleichspannung (respektive Stromstärke) an seinem Ausgang, daher kannst Du direkt an Ihm ohne Akku (schrieb ich aber schonmal oben) keine saubere Gleichspannung messen.


    Mit Akku sollte das aber eigentlich möglich sein - vielleicht pfeift von woanders (Zündspule) etwas in Dein Messgerät und stört. Kannst Du den Abstand zum Moped bei der Messung etwas vergrößern ?
    Und - ändert sich bei einer an de Akku geschalteten Glühlampe die Helligkeit ? Will sagen, wird sie beim Hochtouren des Motors etwas heller ? Ist dem so, wird der Akku zumindest geladen...

  • Hmmmh... Das Messgerät war bei der Messung mindestens einen halben Meter vom Herzkasten entfernt. Das mit der Glühlampe am Akku kann ich im Moment nicht testen weil das Fahrzeug im Elternhaus in der Werkstatt steht. Mir ist aber aufgefallen, dass bei Drehzahlerhöhung auch das Frontlicht viel heller wird als nur im Standgas. Heißt das der Regler wäre ok?

  • So, da bin ich wieder. Habe eine Prüflampe direkt an die Batterie geschlossen und den Motor gestartet. Zwischen Standgas und höheren Drehzahlen ist kein Helligkeitsunterschied festzustellen. Außerdem habe ich beim Messen versucht, mit dem Multimeter so weit wie möglich von der Zündspule fern zu bleiben und siehe da, das Blinken der Anzeige wurde besser und langsamer. Kurzzeitig konnte ich sogar einen Wert von ca. 14 Volt ablesen. Jetzt kommts: Ich habe alles außer den Zündkerzenstecker vom Vape Set verbaut. Ich dachte ich mir, ich wechsle einfach mal den alten Wacker Zündkerzenstecker und verbaue den Blechstecker, der mit dem Vape Set mitgeliefert wurde und siehe da: Ich kann nun wunderbar direkt an der Batterie eine Spannung von 12,4 Volt +-0,2 Volt messen. Leider steigt die Spannung mit der Erhöhung der Motordrehzahl überhaupt nicht an. Was hat der Zündkerzenstecker mit meinen Problem zu tun?:rolleyes:
    Die Blinken leuchten nun nicht mehr dauerhaft und scheinen ab und zu sauber zu blinken und dann wiederum kommt die Frequenz total aus den Takt. Es scheint als ob das drehzahlunabhängig der Fall ist.
    Ausserdem habe ich nochmal die Verkabelung am Zündschloss geprüft. Vom Regler geht die Masse auf den Blinkgeber und auf die Blechplatte von der Zündspule. Diese Blechplatte hängt direkt mit einem weiteren Massekabel am Massepunkt im Herzkasten, an dem auch die Batterie (-) hängt. Von diesem Massepunkt im Herzkasten gehen 2 weitere Verbindungen direkt zum Motor (Masse). Eine direkte Verbindung vom Minuspol zur Masse des Reglers brachte wieder keine Besserung. Ich habe nochmal alle Massepunkte am Rahmen gelöst, gesäubert und geschliffen. Ebenso die Verbindungen und Kontakte in den Blinkerfassungen gereinigt und die Masseverbindungen in den Gehäusen geprüft. Alles sauber. So, nun bin ich mit meinem Latein vorerst am Ende. :-(
    Anbei noch ein Video von der Blinkfrequenz. Im Video sieht es so aus, als ob bei hohen Drehzahlen die Freuquenz der Blinker steigt. Das ist jedoch reiner Zufall.
    Grüße, Christian
    Video: Simson Vape Blinkerproblem - Kostenlose hochqualitative Videospeicherung - Upload and share your videos

  • ...Leider steigt die Spannung mit der Erhöhung der Motordrehzahl überhaupt nicht an. Was hat der Zündkerzenstecker mit meinen Problem zu tun?:rolleyes:


    Um die zweite Frage als Erstes zu beantworten: Bei der VAPE Zündung entstehen hohe Störstrahlungen durch den Zündfunken, die durch den Blechzündkerzenstecker abgeschirmt werden. Soweit zur fehlerhaften Anzeige am Multimeter ( Hinweis: Durch eine R-C-Kombination von zB 1kOhm in Serie und 1uF parallel zum DC-Eingang des Multimeters kann man derartige Einflüsse unterdrücken).


    Wenn aber die Spannung am Akku tatsächlich gar nicht ansteigt vermute ich einen Defekt des Reglers.

  • Harald: erlischt die Gewährleistung nicht automatisch, wen man die Anlage nicht von einer Fachwerkstatt einbauen lässt?


    Schwarzer_Peter: muss die Masse unbedingt direkt an den Motor oder reicht es auch, wenn ich erst auf das Blech der Zündspule und dann direkt zum Massepunkt im Herzkasten gehe? Dort ist dann die Batterie sowie die Motormasse angeschlossen. DieMassepunkte ansich sind sauber.


    Beim einbauen und testen ist es mir ein paar mal passiert, dass die Plusleitung an masse z.B. vom Blinkgeber auf die Blechplatte des Reglers gekommen ist, sodass sofort die Sicherung abbrannte. Kann das schon zu einem Reglertod führen? Immerhin riecht der Regler nicht verbrannt.

  • Kurzschluss auf der Gleichspannungsseite killt den Regler nicht. Schlechte oder fehlende Masseverbindungen zwischen Regler, Motor, Rahmen und Zündmodul lassen die Elektronik dagegen schnell und oft sterben. Das galt auch schon für das Steuerteil der originalen E-Zündung.


    Also, wenn du sowieso schon weißt dass es besser zu machen geht als du es gemacht hast, dann mach's besser.

  • So, der neue Regler ist gekommen und wird heute Nachmittag verbaut. Ich habe noch eine Frage, weil im Moser Schaltplan beide Masseanschlüsse des Reglers direkt auf die Motormasse verbunden werden.
    Ist es ok, wenn ich mit der Reglermasse zu klemme 31 a Blinkergeber und mit dem zweiten Schuh auf die Blechplatte von der Zündspule gehe? Die Zündspulenplatte hängt wiederum am Massepunkt im Herzkasten. An diesem Massepunkt hängt die Motormasse sowie der Minuspol der Batterie direkt dran. Kann es durch diesen Umweg, sofern die Verbindungen sauber sind zu Problemen kommen oder sollte ich lieber das Massekabel am Regler verlängern und direkt an die Motormasse hängen?
    Danke

  • So, nun hab ich alles so gut wie möglich installiert und siehe da: ES FUNKTIONIERT :)
    Die Blinker funktionieren nun wunderbar auch bei laufendem Motor. Die Spannung steigt nun bei Erhöhung der Drehzahl an der Batterie bis über 13 Volt an. Der alte defekte Regler riecht aber keinesfalls verbrannt. Ich probiere nun, ob mein Händler den Regler auf Gewährleistung austauscht.
    Vielen Dank für die wunderbare Hilfe.
    Grüße, Christian

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!