Tachoantrieb kr51/1 ausgeschlagen?

  • Hallo hallo
    ich habe mich nun auch endlich entschlossen mich hier anzumelden.
    Seit ca einem monat richte ich eine kr51/1 her. bin echt weit gekommen läuft auch einigermaßen zuverlässig.
    also habe ich mal einen 60km tour gefahren und leider nach diesen 60km mein motorritzel (das auf die kupplung geht) verloren xD hatte vergessen beim motorspalten diese sicherungsscheibe wieder hochzubiegen.


    jetzt zu meinem Problem:
    mein tacho funktioniert soweit, aber als ich aufgrund meines ritzel verlustes das Gehäuse geöffnet habe ist mir aufgefallen das der antrieb des tachos richtig grob ausgeschlagen ist. Da vor meiner großen tour noch "alle Kanten" gerade und ohne große kerben waren frage ich mir ist das normal nach 60km? wohl kaum oder? :D(siehe Bild)
    Wenn es irgendwie falsch gebogen ist, könnte mich wer aufklären wie ich es berichtigen könnte?


    Ich habe es vorläufig wieder eingebaut und natürlich auch auf diesem ritzel die sicherung hochgebogen.
    hoffentlich kann mir wer helfen :)


    vielen Danke schonmal


    Gruß aus Bamberg
    Ligurio

  • also ich habe gerade mal die bohrmaschine an die untere hälfte der tachowelle angeschlossen, schaffe so ohne probleme den tacho gleichmäßig (leichtgängig) auf ca 70Km/h zu drehen. mehr gibt die bohrmaschine nicht her.


    gestern abend habe ich ma WD40 in die tachowelle laufen lassen bis es unten raustropft. vll gings deshalb auch heute so leicht.


    was ich noch sagen kann ist, dass der tacho ab ca 50km/h recht starkt hin und her schwankt (ist angeblich ja normal +/- 5km/h hin und her zittern)
    werde heute nachmittag nochmal fahren und schauen ob es immernoch so stark schwanken tut.
    Bei dem bohrmaschinen test war dieses schwanken schonmal überhaupt nicht. konnte exakte werte "anfahren" :D


    im moment bin ich echt ratlos was sich hier so beißt das mein antrieb so abgenutzt wird ...

  • also das metallplättchen am gehäusedeckel kann ich ohne probleme leicht drehen. weiß natürlich ncith wie es bei hohen geschwindigkeiten ist.
    wie soll ich denn die schnecke überprüfen ohne was kaputt zu machen? (ausbau, öffnen des deckels der schnecke)

  • bin gerade mal gefahren das hin und her schwanken der tachonadel ist weg, und die welle lässt sich auch wirklich leicht drehen. vll hat sich das problem durch das auf und zu schrauben irgendwie voll selbst gelöst

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!