S51 B4 Gas fehlt bergab

  • Hallo,


    ich habe eine S51 mit Elektronikzündung und ein Problem beim Fahren.


    Beim Starten läuft alles ganz normal im Leerlauf, auch beim losfahren.
    Wenn ich jedoch ein Stück gefahren bin (ca. 1 km) und dann bergab die Kupplung ziehe, dann geht das Moped aus.
    Wenn ich nur kurz ziehe und dann wieder gas gebe, dann braucht es lange, bis es wieder auf touren ist.


    Ich habe es jetzt auch schon 2. mal gehabt, dann sie dann ausgegangen ist und nicht wieder an ging.


    Folgendes habe ich schon nachgesehen:


    • Zündfunke kommt (Zündkerze ist ca. 1 Woche alt und eine 260er)
    • Schwimmer ist nicht vollgelaufen und enthält keine klappernden Teile
    • Schwimmerventil ist auch dicht
    • Standgas habe ich auch schon mal nachgestellt
    • Vergaserdüsen habe ich gereinigt
    • Zündkerzenbild: rußig
    • Widerstand für die Leitungen zur Zündspule ist i.O.


    Leider habe ich keine Ahnung mehr, wie ich weitermachen soll.



    Könntet ihr mir ein paar Tipps geben, was ich noch machen kann?

  • Hallo, danke erstmal für die Antwort.


    Leider war mein Moped heute früh nicht so gnädig mit mir.
    Es ist wieder nicht angesprungen.
    Also habe ich sofort angefangen den Fehler zu Suchen und musste gleich feststellen, dass kein Funke da war.
    Mal sehen, vielleicht werde ich heute oder morgen mal die Kabel von der Elektronik zur Zündspule & das Massekabel der Zündspule austauschen.


    Zu fett könnte Sie laufen, da die Tankfüllung mit 1:33 läuft. Ich werde demnächst 1:50 einfüllen.


    Ich werde erstmal diese beiden Dinge tun. Sollte dies nicht funktionieren, dann gehe ich werde ich noch den Schimmer einstellen.
    Ich melde mich wieder, wenns was neues gibt.

  • Das "zu fett" bezieht sich nicht auf das Verhältnis von Öl und Benzin, sondern auf das im Vergaser erzeugte Kraftstoff-Luft-Gemisch. Aber mach erstmal die Zündung.

  • Ach ja, das hatte ich vergessen zu erwähnen.
    Die Benzin-Luft-Gemisch-Schraube habe ich natürlich angepasst.
    Ich habe sie ganz rein gedreht und 2,5 Drehungen wieder raus gedreht.



    Heute habe ich die Zündung mal in Angriff genommen. Leider komme ich nicht weiter.
    Zuerst habe ich das Kabel zwischen Steuerteil und Zündspule ausgetauscht. Dann habe ich alle Kontakte überprüft und mit Sandpapier etwas blank geschliffen. Immer noch kein Funke bei der Zündkerze.


    Auf Grundlage des angehangenen Schaltplans (Quelle www.Simmipage.de | Der Simson-Kult lebt!) bin ich mit meinem Vater auf Spurensuche gegangen.
    Wir haben die Spannung (AC) am Steuerteil über 31 & 15 gemessen und den Zündschlüssel auf die 1. Stellung gestellt.
    Wenn die Zündspule angeschlossen ist, dann kann keine Spannung gemessen werden.
    Ist die Zündspule ab, dann tritt eine Spannung gegen unendlich auf.


    Ich habe mir eine andere gebrauchte Zündspule getestet und das gleiche verhalten festgestellt.


    Dann habe ich mir gedacht, es muss doch möglich sein die Zündspule allein zu testen.
    Mit dieser tollen Anleitung zum Testen von Zündspulen habe ich dann beide Spulen getestet.
    Folgene Ergebnisse lieferte die Messung (beide Spulen):


    • es wurden wenige Ohm gemessen
    • mehrere k-Ohm
    • Widerstand gegen unendlich, also kein Kontakt



    Leider bin ich mir nicht sicher, ob die Zündspulen in Ordnung sind, da ich bei dem 1. Test nur wenige Ohm gemessen habe und die Person aus der Anleitung mehrere Mega-Ohm.



    Habt ihr eine Ahnung wie ich die Zündung wieder zum laufen bringen kann?

  • Die Messungen 1 2 und 3 bei Dir sind ok.
    Für die Prüfung der Spannungen an 31 und 15 hatte Bremsbacke hier vor einigen Wochen ein wirklich einfaches Prüfgerät beschrieben.


    ZIP-Dateien anzuhängen ist wenig hilfreich, weil z.B. ich solche aus unbekannten Quellen nicht öffne.
    PDF ist angesagt, wie es sie vom net-harry gibt.


    Aber das ist eigentlich alles nicht zielführend, weil vermutlich nicht der Fehler.
    Wenn ein Zündfunke vorhanden ist, prüfe mit einem Stroboskop den ZZP und stell den Schwimmerpgel im Vergaser nach der Senfgalsmethode (Wiki) ein.
    Nimm auch mal eine andere, ausprobierte Zündkerze.


    Peter

  • Da Peter das schon vorgebracht hat:
    http:// http://www.schwalbennest.de/simson/ersatz-fuer-pruefbaustein-eez-004-a-113491.html
    Das kannste dir fürn nen Euro löten (oder für 6 dann hast n ganzes Steuerteil beisammen) das Ding prüft ob der Geber und die Ladespule funktionieren.
    Wenn du 6 Euro investierst und es tut immer noch nicht kann es nur noch die Zündspule plus Kabel,Stecker und Kerze sein.


    Jenach dem wo du wohnst leih ich dir das Ding auch.


    Viele Grüße


    Bremsbacke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!