wie muss schwalbe stehen

  • Die Aufnahme für den Hauptständer ist nicht sonderlich stabil. Sie dehnt sich bei übermäßiger Beanspruchung gerne und der beschriebene Effekt kann auftreten. Besonders wenn man sich zu zweit auf die aufgebockte Möhre setzt, um eine zu paffen, kann man anschliessend den schlechten Einfluss des Rauchens unmittelbar dort zu spüren bekommen.


    Peter

  • Mal ne Zusatzfrage. Ist es bei euch auch so, dass man die Schwalbe auch nach vorne kippen kann, dass hinten das Rad hochsteht. Ist bei mir nämlich so. Je nachdem wo ich draufdrücke steht auch mal das hinterrad oben!? Also auf ebener Fläche natürlich.

  • Ja, das ist ganz gut ausbalanciert. Hilft auch ungemein beim Reifenwechsel, weil das Fahreug zuverlässig auf die Seite kippt, wo noch ein Rad montiert ist. ;)

  • Ohja, das kann wirklich hilfreich sein...Bei mir ist das Vorderrad aber auch nur paar cm über dem Boden. Wirkt sich nicht aufs Fahrverhalten aus, aber bei unebener Fläche sehr unpassend ;)



    Für´s Fahrverhalten ist es besser, wenn beide Räder auf der Strasse sind.
    Mit dem Vorderrad in der Luft geht die Lenkwirkung nämlich gegen NULL. ;)
    Ansonsten guck das Du mit´m Ständer nicht gerade im Loch stehst oder pack halt ein Brettchen drunter.
    LG aus LG
    Kai d:)

  • Bei meinem Donnervogel liegt der Pneu vom Vorderrad auch direkt auf dem Boden auf. Mir wurde bisher gesagt, dass dies häufig dann anzutreffen sei, wenn das Schwälbchen mal in den Graben gesetzt wurde. Dann kommt es zu einer leichten Verformung des vorderen Rahmens um nur wenige Grad, bzw. am Schwingenträger. Das würde wohl ausreichen, damit das Rad aufsetzt. Leider habe ich bislang im ganzen Internet noch keine bemaste Skizze zum Rahmen der Schwalbe gefunden, um mal nachmessen zu können :-( bei meinem Vögelchen zeigt allerdings tatsächlich der Schwingenträger eine leichte Abweichung zur Seite, welche auch mit bloßem Auge erkennbar ist. Könnte also was dran sein...

  • Bei meinem Donnervogel liegt der Pneu vom Vorderrad auch direkt auf dem Boden auf. Mir wurde bisher gesagt, dass dies häufig dann anzutreffen sei, wenn das Schwälbchen mal in den Graben gesetzt wurde. Dann kommt es zu einer leichten Verformung des vorderen Rahmens um nur wenige Grad, bzw. am Schwingenträger. Das würde wohl ausreichen, damit das Rad aufsetzt. Leider habe ich bislang im ganzen Internet noch keine bemaste Skizze zum Rahmen der Schwalbe gefunden, um mal nachmessen zu können :-( bei meinem Vögelchen zeigt allerdings tatsächlich der Schwingenträger eine leichte Abweichung zur Seite, welche auch mit bloßem Auge erkennbar ist. Könnte also was dran sein...


    Guck dir mal von unten deine Ständeraufnahme des Rahmens an. Die ist mit Sicherheit einfach nur nach oben eingedrückt weil die hintere Schweißnaht gerissen ist.
    Wenn deine Schwalbe mal vorne nen Schlag bekommen haben sollte, bzw. der vordere Schwingenträger verformt sein sollte, dann ist meißt der Abstand zwischen Schutzblech und Krümmer sehr gering (bei der KR51/2 ist normal ca. 2-3 cm, bei der KR51/1 ist der Abstand größer) und oder der untere Rahmenlaufring des Lenkungslagers ist wegen des Drucks gebrochen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!