Wärmeproblem?

  • Moin.
    Nachdem ich meine Schwalbe wieder zum Laufen bekommen habe, habe ich heute eine Probefahrt gemacht. Nach ca. 10km wollte ich vom dritten Gang in den Zweiten schalten und dabei ging sie langsam aus. Fühlte sich an, als ob das Benzin leer ist. Auf dem Rückweg war es ähnlich, dort schaltete ich vom Dritten in den Ersten und wollte erneut anfahren, gleiches Spiel.


    Tank, Benzinhahn, Vergaser sind komplett neu. Spritmenge passt. Vergaser war in Grundeinstellung und wollte diesen nach dem Warmfahren einstellen, sie lief allerdings im Stand schon super und ließ sich auch top fahren.


    Was könnte das Problem für Ursachen haben? Nebenluft, Wärmeproblem oder vielleicht etwas komplett anderes?


    Danke und Grüße

  • DAS Wärmeproblem führt beim Auftreten dazu, dass es bis zur Abkühlung keinen Zündfunken mehr gibt.


    Also gleich rechts ran auf einen sicheren Stellplatz, Bordwerkzeug öffnen, Kerzenschlüssel rausnehmen und nachschauen. Wenn doch ein Fünkchen vorhanden ist, die Reservekerze aus dem Bordwerkzeug vorsichtig und nicht zu fest reinschrauben, ankicken und wenn der Motor läuft, aufrödeln und nach hause fahren. Dann könnten entweder das Gemisch zu mager oder der ZZP falsch eingestellt sein.


    Peter

  • Okay.
    Dann werde ich das nächste Mal nachgucken, wie die ZK aussieht und ob sie einen Funken gibt. Starten kann ich sie nach dem "Ausfall" erst nach 5-10 Minuten wieder. Ist bisher zwei Mal aufgetreten.


    Gemisch zu mager kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da alles auf Grundeinstellung ist.


    Nebenluft ist ausgeschlossen? Werde den Test mit der ZK morgen direkt machen.

  • Ja, das klappt. Musst halt nur die Kompression überwinden. Und die andere Zündkerze kann ein anders verhalten haben.
    Aber: ein Fünkchen an der frischen Luft bedeutet leider noch lange nicht, dass das auch unter Druck in der Brennkammer klappen muss.
    Es ist eher so:
    wenn Du schon ausserhalb keinen Funken hast, dann wird es innerhalb auch keinen geben. Andersrum kann man den Schluss leider nicht unbedingt ziehen.


    Peter

  • Bin eben eine Testrunde gefahren. Nach 5km (bin gerade knapp 60 gefahren) ging sie auf der Landstraße aus. Sie nahm kein Gas mehr an und rollte aus. Habe direkt die ZK raus und geguckt ob ein Funke vorhanden ist. Dieser war vorhanden. Habe dann alles wieder zusammen geschraubt und dann lief sie auch wieder. Anschließend war alles normal.Auf dem Rückweg Bin ich Vollgas gefahren und habe sie ausgeschaltet, anschließend ZK raus. Die Elektrode ist Rehbraun und der Isolator noch weiß und hat leichte braune Verfärbungen (ZK wurde auch erst 20-25km gefahren). Daher läuft sie ganz gut, finde ich. Topspeed sind gute 60 auf der Geraden.
    Im Stand läuft sie auch super, sowohl warm, als auch kalt.



    Hat jemand eine Idee ?

  • Ich schätze schon. Also sie lässt sich ansich gut fahren. Teillast könnte ich eh nur über die Nadel und Volllast über HD einstellen bzw ändern oder?


    Bin da ehrlich gesagt überfragt, aber die fühlt sich vom Fahren her gut an.

  • Neue Vergaser sind oftmals nicht wirklich sauber. Es könnte gut sein, daß in deinem (neuen) Schwimmernadelventil Schmutz ist und bei Vollast nicht genügend Sprit durchlässt.

  • Habe ich schon geprüft (diese kam aber vor 30km auch neu).Habe jetzt neuen Kondensator, Unterbrecher, Zündkerzenkabel, Zündkerzenstecker bestellt und werde mich (sofern die Teile da sind) an die Zündung machen.
    Nen Kumpel hatte das Gleiche, bei dem ist es seitdem auch weg.
    Von daher mal tauschen und hoffen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!