Schwalbe kr 51/1 Stottert ab 50km/h

  • Hallo,
    ich bin nachts von einem Kumpel zurück gefahren und hatte auch Probleme mit dem Licht, dass Abblendlicht ist öfters mal ausgegangen und ich musste auf Fernlicht umschalten. Und dann ist es passiert das die Schwalbe ca. ab 50km/h angefangen hat zu stottern. Ich gehe davon aus das es an der Elektronik liegt. Ich habe vor ca. 1000km den Kondensator gewechselt hatte davor das Typische Wärmeproblem aber danach lief sie, halt bis jetzt, ohne Probleme. Hab sie in der Garage auseinander genommen um die Elektronik zu Überprüfen. Dabei ist mir aufgefallen das die Kontakte zur Birne ziemlich schlecht waren. Ich habe sie Leicht angeschliffen und jetzt leuchtet die Birne wieder aber das Abblendlicht auch nicht immer wirklich durchgehend. Und die Blinker haben auch Plötzlich ihren Geist aufgegeben ich glaube der Blinkgeber ist hin... Am einfachsten wäre natürlich jetzt eine Vape zu kaufen das ist mir aber momentan zu teuer. Problem ist, ich bin auf das Fahrzeug angewiesen und möchte sie so schnell wie möglich wieder zum laufen kriegen.


    Gruß

  • Zum Lampenproblem:
    Ich werfe einfach ein paar Denkanstöße in den Raum, die du kontrollieren kannst:
    -Kabelschuhe kontrollieren (abziehen und kurz am Kabelschuh ziehen, wenn du den in der Hand hast, neuen aufpressen)
    -Lichtschalter kontrollieren, ob alles gut festgeklemmt ist
    -Lampe kontrollieren (manchmal ist der Glühfaden unterbrochen, liegt aber noch günstig und leuchtet bis zum nächsten Schlagloch)
    Stromlaufplan mit deiner Simson vergleichen
    Wenn alles nicht hilft, Messgerät anschließen und Durchgang prüfen (am besten mit Digitalmultimeter, Kabelschuh an Lampe abziehen und andere Prüfspitze gegen Motor halten, der Messwert darf 100 Ohm nicht übersteigen und selbst das ist zu hoch ;) )

  • Hallo Gruß,


    bei der KR51/1 kann ein Masseproblem bei der Zündung ausgeschlossen werden, da die eine interne Zündspule hat. Es kann an selbiger liegen. Es kann aber auch ein Problem mit der Benzinversorgung sein, schau dazu bitte ins Wiki.
    Die restlichen Fehler lassen auf eine marode Ekelektrik schliessen, dazu hat Tim schon Tips gegeben.


    Peter

  • Benzinversorgung ist ausreichend habe ich Geprüft 450ml min wenn nicht sogar mehr. Auf verdacht nochmal Kondensator und zündspule wechseln? Sonst fällt mir nichts ein was die Zündung beinflussen könnte.


    Gruß

  • Was heißt auf Verdacht wechseln? Das ist sinnloses Geldausgeben.



    Hast du eine starke Funkenbildung am Unterbrecher? Wenn ja, Kondensator raus. Wenn nur ein kleiner Funken am Unterbrecher ist, drin lassen. Du kannst deine Simme ja auch im Stand mal auf Drehzahl bringen. Ich hatte mal das Problem, das der Kondensator ganz leicht in die Grundplatte ging. Bei hoher Drehzahl hat der Motor mehr Vibration und der Kondensator hat angefangen in der Grundplatte zu "tanzen" -> schlechte Masseverbindung -> starker Funkenflug am Unterbrecher -> Zündungsfehler.



    Wenn du ein Digitalmultimeter hast, messe an deiner Zündspule gegen die Grundplatte den Widerstand. Der sollte so gegen 10 und 12 Ohm liegen. Wenn der Wert stimmt, Zündspule Ok. Wenn Wert zu hoch, Zündspule versuchen nachzulöten. Vielleicht hast du eine kalte Lötstelle an der Spule. Wert zu klein, dann Zündspule tauschen, da du bestimmt einen Wicklungsschluss auf der Zündspule hast.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!