Problem mit Gasanahme

  • Hallo liebe Simsonfreunde,


    hatte bei unser Schwalbe KR51/2N folgendes Problem


    Nach einer Kurzen Ausfahrt ca 8-9 km fing sie an zu ruckeln und ging aus.. nach ca 10 min lief sie dann wieder ( Wärmeproblem )


    Heute habe ich nun den Kondensator getauscht und die Zündung neu eingestellt.
    Dann habe ich eine Probefahrt gemacht die ersten zwei Km lief die Schwalbe einwandfrei, jedoch fing sie dann an zu knistern und zu ruckeln.. bin ca 10 Km gefahren. Sie ist nicht ausgegangen aber richtig gelaufen ist sie auch nicht.


    Der Motor wurde Letztes Jahr von einem Betrieb in Bautzen regeneriert... Dichtungen Kurbelwelle, Kolbenringe, Lager usw...



    Hat jemand eine Idee was man machen kann?


    Liebe Grüße


    Stefan

  • Dann erzähl uns doch auch, was genau du nachgesehen hast, damit wir wissen, wo wir ansetzen müssen. Nichts ist nerviger als seitenlanges "Mach mal dies" - "Hab ich schon" - "Dann probier das" - "Hab ich auch schon. Eigentlich hab ich ja schon alles geprüft." - (....) - "Könnte es auch xy sein?" - "Klar, aber das checkt man doch als erstes" - "Hab ich aber nicht" - " :roll: "

  • Also,, ich habe den Kondensator gewechselt, den Unterbrecher neu eingestellt.
    Sprit läuf auch aureichend in den Vergaser und die Kerze sieht aus wie auf dem Nild zu sehen ist.


    Das habe ich bis jetzt gemacht

  • Der Vergaser ist auch soweit sauber.


    Ich vermute, dass es am Tank iegen könnte, da dieser sehr sehr rostig von innen ist.
    Aus diesem Grund ( ich weiß soll man nicht ) habe ich bereits einen Benzinfiter zwischen Tank und Vergaser gebastelt.


    Ist es möglich, dass der Benzinhahn / Sieb verstopft ist und mal mehr und mal weniger Sprit durchläßt?

  • Ja, das ist möglich. Andererseits hast du bereits erklärt, dass ausreichend Sprit in den Vergaser läuft. Da sind wir wieder an dem Punkt, wo wir nur mit dem arbeiten können, was du uns gibst.

  • Wenn der Motor noch nicht eingefahren ist, kann man das Standhas umd die gute Gasannahme vergessen.
    Dieese Erfahrung hab ich bei meiner S51 gemacht.
    Jetzt nach 600km ohne was an den einstellungen zu verändern läuft sie super.


    Viele Grüße


    Bremsbacke

  • das ist auch eine Möglichkeit.


    Sind jetzt ca 500km mit dem Motor gefahren. Da das problem allerdings erst jetzt auftritt, bin ich mir nicht sicher woran es liegt. Habe soeben erstmal einen neuen Tank bestellt, weil was da durch den Schlauch lauft ist rote suppe ...


    Viele Grüße

  • Hallo,


    war die letzten Wochen im Urlaub. Wollte euch aber nun noch das Ergebnis mitteilen.


    Seid ich einen neuen Tank verbaut habe läuft die Schwalbe wie eine eins. Bin sehr zurfieden.


    Nochmal vielen Dank für eure Ratschläge


    Gruß


    Heman

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!