Griffgummis ohne Chemie Geruch?

  • Hallo,
    Ich habe jetzt neue Griffgummis bekommen, doch leider stinken sie nach Chemie, Weichmachern? Das ist bestimmt nicht gesund! Nach dem Fahren riechen sogar die Hände danach! Zum Glück fahre ich fast immer mit Handschuhen.
    Wo gibt es noch gute Griffgummis aus gutem Gummi?
    Gruß Ansgar

  • Hab meine mal beim Dumcke gekauft. Stand deutsche Herstellung dabei und kosteten locker das doppelte als der übliche Dreck. Die sind jeden Cent wert, stinken überhaupt nicht, sehen wie original aus, eher etwas dicker. Sehr angenehm zu greifen und fahren.
    Aber ich denke da könntest du auch in den Motorradzubehörläden fündig werden.

  • Seit kurzem werden von MZA auch Griffgummis unter dem Label "Kowalit" an die Händler verkauft. Diese sollen aus deutscher Produktion sein. Sie stinken nicht, sind präzise gefertigt, und haben die originalen Längsbohrungen für die Blinkerschrauben. Ich hoffe, dass sie auch Ozon-fest sind.


    Demnächst soll die beige farbene Variante folgen. Die Muster habe ich schon gesehen, die waren top!


    Im Übrigen gibt es auch Faltenbälge für die Telegabeln vom gleichen Hersteller, die Kettenschutzschläuche für die KR51/1 gibt es auch schon, und die für die neueren Modelle sollen folgen.


    Gruß Peter

  • Also ich hab noch DDR-Gummies dran.
    Die sind noch weich und auch bei Regen nicht rutschig, meine Kettenschläche sind von 1986 und noch nicht porös/ausgerissen.


    Ob allerdings die Weichmacher im DDR-Gummi gesünder sind als die des stinkenden Nachbaus mag ich mal bezweifeln....


    Viele Grüße


    Bremsbacke

  • Interessant!
    Meine Griffgummies stinken auch extrem...
    Der Geruch an den Händen geht nur nach gründlichem Waschen mit Seife weg...
    Ich hatte mir in Bangkok mal Caterpillarboots gekauft, deren Sohle hat genauso gestunken.
    Habe die Dinger zuhause weggeschmissen...

  • Das Üble an den stinkenden Gummis ist, dass sie mit Teeröl produziert wurden. (weil es eben billiger als das normale ist) Diese Gummis sind mit PAK-Schadstoffen extrem belastet, die als krebserregend gelten.


    In einem Fernsehbeitrag wurde mal darüber berichtet, dass diese krebserregenden Schadstoffe über den Kontakt mit der Haut aufgenommen werden. Hier ging es übrigens um gummierte Werkzeuge, wie Zangen, Ratschen, Hämmer usw. Am schockierensten fand ich aber die Aussage von Experten, dass der Kontakt von einer halben Stunde, mit dem Mist, der Schadstoffaufnahme von dem Rauch von 50 Schachteln Zigaretten entsprechen würde.


    Na dann rauche ich lieber 50 Schachteln Zigaretten, als eine halbe Stunde mit solchen Griffen zu fahren!


    Das Problem ist übrigens nicht neu, sondern bei den Griffgummis der Fahrräder genauso. Es gibt nur wenige Hersteller, die zum Thema überhaupt Angaben machen. Griffgummis ohne PAK werden allerdings entsprechend beworben! Leider sind das nur sehr wenige, und diese sind alle erheblich teurer als die anderen. Die meisten fahren allerdings mit Gummigriffen von Herstellern die keine Angaben zum Thema PAK machen....... Ein Schelm, wer böses dabei denkt!


    Aber letzten Endes sind die Verbraucher meistens selber Schuld. Wer billig will, und das wollen die meisten, bekommt eben auch billig, mit all den logischen Folgen. Das Ganze fängt mit dem Frühstücksei aus Massentierquälereihaltung an, und hört mit giftigen Gummigriffen noch lange nicht auf!


    Gruß Peter

  • Aus was wird wohl die Ölkohle sein....?
    Bei der Pyrolyse des Zweitaktöls entsetht nichts weiter als Teer, der ja stark PAK haltig ist.
    Wenn man ihn jetzt noch ausbrennt, kann man sicher lich 200Schachteln rauchen um auf die selbe Schadstoffmenge zu kommen....
    Alten Schlepper zu Hause?
    Auf keinen Fall jemals wieder anlasen, Dieselruß enthält ebenfals rech viel Benzoapyren!



    Mag jetzt alles etwas übertriebe klingen aber wer fährt sch ohne Handschuh und riecht 20 Minuten lang an seinen Mopedgriffen?
    Bei Hammerstielen,Badelatschen, und Spielzeug gut da lohnt sich das Aufregen
    aber bei Autoreifen und Motoradgriffgummies m.M.n. nicht.


    Viele Grüße


    Bemsbacke


    die Heute 2Std. aufm Schlepper sas und den Volllastruß schnupperte...
    (Der richt aber anderst als der Rus vom Anlassen ,und der anderst vom Beschleunigen und dieser riecht wiederum anderst als der im Standgas...:D
    der Kaltstartruß lässt aber einem die Augen brennen )
    Ich lebe aber immernoch und freue mich das der Messrbalken wieder rattert...;)


    EDIT:
    @Resaurator


    das ist nicht gegen dich gerichtet sondern lediglich dadagegen, das man sich überall drüber aufregr und dann alte Schlepper super toll findet (finde ich auch und der Rus gehört dazu wie das Amen in der Kirche) oder dann den Püff ohne Handschuhe auskratzt bzw. im Kleungarten ausbrennt so da die Äpfel hinterher noch Moped schmecken...

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    man merkt das Bremsbacke noch jung ist und das Thema auf die leichte Schulter nimmt. Aber wenn man sowas täglich montieren muss ist das was anderes. Vielleicht denkst du da in 20 Jahren auch anders drüber.


    Und ich sehe ja ein, dass unsere 2T Motoren Dreck produzieren, aber man muss diesen Kram doch nicht aus Profitgier noch extra produzieren und damit die Umwelt vorsätzlich! verdrecken.


    MfG


    Tobias

  • Meine nachgekauften "Orginal" Simson Griffe waren nach einem Jahr rissig und stanken.Das Gummi für die Schaltstange ebenso.
    Billige Griffe von tante Louise stanken nicht und sind jetzt schon 2 Jahre drauf. Da ich meine Kettenschläuche erneuern wollte fragte ich hier per PN an. Und bekam einen guten Tipp. Fast doppelter Preis(also preiswert) und als die Verpackung aufging: Kein Chemiegeruch! Echtes ,gutes Gummi.Alte DDR Ware bestellt. Dunkel und eingetütet all die Jahre problemlos überstanden!
    Wenn mehr Leute bereit sind für Qualität mehr zu zahlen,dann ändert sich auch was!
    Andreas

    • Offizieller Beitrag

    Frag doch mal den Restaurator, der ist doch Händler/Werkstattbesitzer.
    Der müsste ja an diese Kowalit-Gummis rankommen und kann sie ja dann über sein Geschäft weiterverkaufen.


    Viele Grüße


    Bremsbacke


    Die Schwalbegriffgummis sind von MZA, relativ neu. Die stinkenden kommen nicht von MZA.
    Es gibt die auch in grau bzw. beige , die gehen geruchstechnisch sogar.


    MfG


    Tobias

  • Die "Kowali"t Griffgummis kann jeder MZA-Händler liefern. Es gibt sie aktuell nur in schwarz, für die Vogelserie. Und zwar Griffgummi für Gasgriff, Festgriff und Handschaltung (nicht die kurzen Griffe). Alle Gummis haben die Längsbohrung für die Blinkerschrauben, sie brauchen also nicht reingepopelt werden!


    Die beigefarbenden Gummis sind von der Firma FEZ, allerdings sind sie ohne die notwendigen Bohrungen für die Blinkerschrauebn! Diese Griffgummis stinken nicht! Ich habe solche Dinger seit 9 Jahren an meiner 68er Schwalbe. Mittlerweile sehen sie aus, wie originale!


    Gruß Peter



    Gruß Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!