gelöst: Starke Rauchentwicklung - Ursache unbekannt

  • Schon komisch, der Rauch will einfach nicht weg. Folgendes wurde schon geprüft, daher dieses Thema:


    - Verschmutzungen in Krümmer und Auspuff


    - Vergasereinstellungen und - Wartungen (bis auf die Korrektheit der Düsengrößen)


    - Zündungseinstellungen


    - Motor mit und ohne Luftfilter laufen lassen


    - Öl abgelassen, Motor 30 Sekunden ohne Öl im Leerlauf laufen lassen und dabei Simmerring auf der linken Kupplungsseite (links) geprüft, ob er saugt.


    - Mischverhältnis im Tank



    Fällt noch jemandem eine mögliche Ursache für zu starken Qualm ein? Alle oben genannten sind nicht die Ursache.


    Die Schwalbe (KR51/2) nimmt nur zögerlich Gas an, läuft dann gut und bei Vollgas stottert sie wieder.

  • Ist denn die Rauchentwicklung auffällig stärker als bei anderen Simmen?
    Fährst Du eher recht flott oder mehr ruhig mit geringer Drehzahl?
    Wie sieht das Kerzenbild aus?
    Hast Du mal andere Hauptdüsen mit der richtigen Bohrung probiert?


    Ist der Rauch weiss? --> Dann ist es doch Getriebeöl. Das muss nicht ausschliesslich durch den WeDi angesaugt werden, das kann auch durch die Mitteldichtung in die Kurbelkammer gelangen.
    Beobachte mal den Getriebeölstand.



    Peter

  • Danke für die Antworten!


    Das Problem wurde soeben behoben.


    Ursache: Das was am allerwenigsten vermutet und deswegen vor Eröffnung dieses Themas nicht geprüft wurde.


    Einzig und allein eine falsch verbaute Leerlaufdüse (35) mit zu großen Durchmesser war die Ursache für den starken Rauch. Es steht zwar die Ziffer 35 ebenso auf dieser Düse, der Durchmesser ist aber dennoch größer.


    Falls jemand die Düsen messen will, ein Hinweis: Dies gelingt nicht mit der Schieblehre, man braucht dazu passgenaue "Bolzen" mit dem spezifischem Durchmesser für die entsprechende Düse. Normalerweise ist der Durchmesser (ohne Null Komma) auf der Düse eingestanzt.


    Die Nadel war übrigens auch falsch (etwas zu lang), dies war aber nicht ausschlaggebend (Einzeltest mit dieser Nadel und richtiger Leerlaufdüse wurde durchgeführt).


    Zur Farbe des Rauchs: Der Auspuffrauch kann auch dann weiß sein, wenn kein Getriebeöl verbrennt wird. Auch eine falsche Leerlaufdüse kann zu diesem Phänomen führen. Die Rauchentwicklung war sehr stark im Vergleich zu anderen Schwalben.

  • Mieser Fehler! Da meinte wohl jemand er sei schlau, und könne gut bohren...
    Übrigens gibt es für so etwas für kleines Geld eine Düsenlehre, z.B. bei Tante Luise. Allerdings kann diese - so meine ich - nur in 5er Schritten messen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!