liquil öl verlust stop

  • Ich habe mein Motor Generalüberholen lassen. Nach ein paar Tage fängt mein Motor an zu ölen(Getriebe Öl). Hat jemand schon Erfahrung mit Öl Verlust stop gemacht? Bevor ich den Motor selbst nochmal auseinander nehmen muss, um den neu abzudichten. Wollte ich das mal ausprobieren. Weil mir die Zeit einfach fehlt.
    Schrauben sind fest!

  • Ja das ist extra für Getriebe und Co. Ein Arbeitskollege hat es bei seinem Auto benutzt und ist zufrieden mit. War aber von einem anderen Hersteller, kennt den Namen auch leider nicht. Das mischt man einfach den Getriebe Öl bei und härtet bei Luft Kontakt aus. Allerdings erst nach 600kilometer. Nee war leider privat

  • Es mag sein, dass das Zeug für Getriebe und Co. ist. Nur beim Auto läuft die Kupplung nicht im "Ölbad", sondern ist trocken, oder sollte trocken sein, damit sie funktioniert!


    Deshalb sollte lieber der Rat von meinem Namensvetter befolgt werden!


    Gruß Peter

  • Find erstmal heraus, wo genau es überhaupt suppt. bevor du irgendwelche dubiosen Zaubermittelchen in den Motor kippst...

    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

    Einmal editiert, zuletzt von Prof () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Find erstmal heraus, wo genau es überhaupt suppt. bevor du irgendwelche dubiosen Zaubermittelchen in den Tank kippst...


    Ne nich in den Tank.....
    ....ins Getriebe.


    Ich würde mal die Gehäuseschrauben und die Schruben des Kupplungsdeckels nachziehen.


    Viele Grüße


    Bremsbacke

  • Wäre ja zu schön und einfach gewesen. ich bestell mir, neue Dichtung fürs Gehäuse und für die Welle (Qualität1). Hab gelesen das da viele Probleme haben nach einer General überholung kr51/1. Es gibt auch noch dichtmasse als paste hylomar und flüssig teroson fluid. Um das Gehäuse zu verkleben zusätzlich zur Dichtung. Hat da jemand schon Erfahrung gemacht. Was sich besser eignet?

  • wenn du die guten Dichtungen nimmst, die dichtflächen plan sind, brauchst du kein hylomar. schaden tut es aber auch nicht.



    ein schöner spruch, leider nicht auf meinem mist gewachsen: billig muss man sich leisten können.
    spätestens wenn man alles zweimal machen muss, zeigt sich wie günstig doch die teureren ersatzteilteile sind.

  • So... und nu erzähle mal, was du mit der schönen neuen Mitteldichtung anfangen willst, wenn du sie dann vor dir liegen hast. Ich glaube nach deinen bisherigen Ausführungen nämlich nicht, dass du tatsächlich Willens und in der Lage bist, den Motor selbst nochmal fachgerecht zu spalten, um die Dichtung zu tauschen. Und all den anderen Kram, den man in dem Zusammenhang beachten muss.

  • Naja, ich frag mich halt, warum du das plötzlich selber können willst, wo du den Motor doch eben erst weggegeben hattest, damit jemand anderes die selbe Arbeit für dich macht. Und am Resultat müsstest du ja sehen, dass diese Arbeit offenbar nicht ganz trivial ist, weil's ja sonst jetzt nicht tropfen würde.

  • Hast du die Gehäuseschrauben nochmal nachgezogen?
    Kommt das Öl sicher aus der Mitteldichtug raus und nicht durch den Lima-Deckel? (Motor dazu pinibelst sauber machen und dann gleichmäsig mit Mehl ein pudern, etwas stehenlassen/fahren und gucken wo das Öl raus kommt)



    Gibt es eigentlich irgentwas, was man auf die Dichtung träufeln kann das dann von ihr aufgesogen wird,aushärtet und dann abdichtet?


    Viele Grüße


    Bremsbacke

  • War aus zeitlichen gründen. Den Typ den ich es gegeben habe erreich zur Zeit auch nicht. Glaub der ist im Urlaub. Will aber wieder damit fahren. Abgesehen vom Motor habe ich den Rest auch alleine hinbekommen. An Anfang ging da garnichts.mittlerweile läuft sie super. Verliert halt Öl. Warum hast du ein besseren tipp

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!