Kaufberatung KR 51/2N

  • Hallo erstmal,


    Nach tagelangem durchsuchen bin ich im Internet auf dieses Angebot gestoßen.
    Dieses Angebot ist eines der wenigen die mein Budget überschreiten aber nicht sprengen, und es wurde ja auch VB angegeben.


    Ich werde keine Möglichkeit bekommen die Schwalbe zu besichtigen, da sie 500km entfernt steht. Selbst bei einem Kauf würde ich sie liefern lassen. 1.Besteht dabei ein zu hohes Risiko? Auf den Bildern macht sie eigentlich einen guten Eindruck! 2.Was haltet ihr von diesem Angebot?



    Dann noch zwei Fragen:


    3.Glaubt ihr es handelt sich um den Originallack? denn der "Schwalbe" Schriftzug sieht Übermalt,-pinselt oder -sprüht aus.
    4.Da VB, mit welchem Preis würdet ihr dem Verkäufer entgegenkommen?


    Sorry für den langen text, hoffe die Nummerierung macht das Antworten leichter.
    Vielen Dank für eure hilfe


    lg matrofax

  • 1) Bilder helfen, ersetzen aber die die persönliche Begutachtung.
    2) Auf den ersten Blick fallen die fehlenden Blinker auf, die schonmal auf eine verbastelte Elektrik schließen lassen (mal ganz unabhängig vom Aspekt, dass die Blinker gemäß ABE vorhanden sein müssen). Zum Rest lässt sich wenig sagen, siehe 1). Aber die Vermutung liegt nahe, dass jemand, der bei sowas schludert, auch woanders fünfe gerade sein lässt.
    3) Der übergejauchte Schriftzug beantwortet die Frage recht eindeutig.
    4) Deutlich runterhandeln. Die Saison ist bald vorbei, Frühjahrspreise gibt's nicht mehr.


    Meine Meinung: Das kann eine solide Grundlage sein, die mit zumutbarem Aufwand ne lauffähige Schwalbe darstellt. Dafür spricht, dass sich der Verkäufer keine sonderliche Mühe gegeben hat, da einen Blender mit tollem Lack und polierten Teilen hinzustellen. Ist zumindest ehrlich. Genausogut kannst du dich aber auch komplett in die Nesseln setzen. Ein Kauf ohne persönliche Inaugenscheinnahme käme für mich hier nicht in Frage.

  • Danke für den Hinweis auf die Blinker. Hätte ich wahrscheinlich übersehen. Was könnte mich im schlimmsten Fall erwarten beim neue Blinker anbringen/verkabeln? Wie sieht's mit ersetzen bzw. abschleifen des Schriftzugs aus?

  • Man sieht halt von außen nicht, was da alles vom Vorbesitzer wegrationalisiert wurde. Kann sein, dass da tatsächlich nur die Blinker als solches fehlen oder eben die komplette Elektrik, die dahintersteckt. Auch der Schriftzug ist schnell ersetzt. Aber das ist eben der Punkt: Du siehst es auf den Bildern nicht. Kann billig sein, aber auch ein Loch, wo du wieder und wieder Geld reinschmeisst.

  • Hallo matrofix,
    kleine Ergänzung zu den fehlenden Blinkern.
    Dieses Angebot ist eine N - Version. N steht für Normalausführung ohne Blinker. Die lassen sich aber recht einfach nachrüsten.
    Weiterhin ist bei dieser Version auch keine Hupe unter der Lampe, weil ja auch keine Batterie vorhanden.
    Man müßte sehen, ob ein Batteriefach vorhanden ist für eine Nachrüstung. (weis ich nicht)
    Stutzig macht mich nur das vorhandene Parklicht an der Lenkerabdeckung. Das kann dann nur eine Attrappe sein.
    Grüße aus der Pfalz


    Nachtrag: Zur Laufleistung kann man nur vermuten, da Zylinder und Kolben gewechselt wurden.
    Wahrscheinlich ist der Kettenantrieb noch nicht gewechselt. Angaben aus Suhl sind:
    Kette alle ca. 15 TKm
    Ritzel ca. 30 TKm
    Da müßtest Du dann noch hinschauen, ob die Ritzelzähne schon spitz sind und wie die Kette aussieht.

  • Hallo matrofix,
    kleine Ergänzung zu den fehlenden Blinkern.
    Dieses Angebot ist eine N - Version. N steht für Normalausführung ohne Blinker. Die lassen sich aber recht einfach nachrüsten.
    Weiterhin ist bei dieser Version auch keine Hupe unter der Lampe, weil ja auch keine Batterie vorhanden.


    Mööööööööööp. Zonk. Gehen sie zurück auf Los, ziehen sie keine 2000€ ein.


    Die N-Version der Schwalbe hatte immer Blinker. Die fehlende Hupe hab ich allerdings auch übersehen. Das spricht für einen Re-Import aus dem Ostblock, der nochmal ganz andere Probleme mit sich bringt. Stichwort "Übergangsrecht nach §76 FEV". Was vor 1992 nicht in der DDR in Verkehr war, weil's in Ungarn oder sonstwo unterwegs war, profitiert natürlich auch nicht von der 60km/h-Regelung.


    Kurz und gut: Finger weg.

  • Was erzählst du da für ne Grütze? Das trifft auf die Ungarn Versionen zu, selbst dort wurden oft Blinker angebaut. Die KR51/2N hat nur ne U-Zündung und einen 25W Scheinwerfer und natürlich den 3 Gang Motor.


    Das hier ist aber ne Ungarn Ausführung. Demnach 40km/h Vmax, es geht mehr aber das ist dann nichtmehr legal da alle Ungarn Modelle mit einer Drosselung eingtragen sind.
    Manchmal merkt das KBA nicht dass man 60km/h Papiere bestellt und schickt sie einfach und manchmal zicken die dort ewig rum und meinen am Ende noch man muss in Ungarn Papiere beantragen.
    Die Ungarn basteln auch sehr gerne bzw. pfuschen sehr gerne an ihren Mopeds rum. Auf den ersten Blick sieht diese nicht unbedingt schlecht aus, ich würde aber, auch wenns 100€ mehr kostet lieber ein Fahrzeug bei mir aus der Nähe nehmen weil ichs mir vorher angucken kann. Ich würde nie ein Fahrzeug kaufen ohne es mir vorher anzugucken.


    Edit.: Prof war schneller ^^

  • Diese Schwalbe ist eine Ungarn Export Schwalbe! Am einfachsten ist sie zu erkennen, an der fehlenden Hupe (mit entsprechend fehlender Bohrung) in der Lampenmaske! Die Ungarnausführung hat natürlich auch keine Blinker, Ladeanlage, Batterie, Blinkerschalter, Kabelbaum für die Blinker usw. Die Nummernschildhalterung für etwas größere Schilder (wie in Ungarn?) sind weitere Beweise dafür.


    Aktuell habe ich ein solches Modell gerade in meiner Werkstatt. Die Nummernschildhalterung ist hier nur noch größer. Die ehemalige blaue Farbe wurde im anderen originalton "Saharabraun" ,wie im deinem Angebot gezeigt umlackiert. Das Angebot in Autoscout 24 ist dem in meiner Werkstatt vorliegendem, ziemlich ähnlich.


    Wenn du keine originale "Ungarnschwalbe" suchst, ist dass hier, sicherlich das falsche Angebot für dich!


    Gruß Peter

  • Sorry, ich kenne diese Bezeichnung N von den S50/51 (übrigens steht hier für B eine vorhandene Blinkanlage) Modellen so und bin davon ausgegangen, wenn auf einem Schwalbe-Typschild N steht, meint Simson damit das Gleiche. Konnte ja nicht ahnen, das Simson damit nur Verwirrung stiften wollte und irgendwo/irgendwann dann mal Grütze rauskommt.
    Man lernt eben ausversehen immer noch was dazu.
    Das trotz N auf dem Typschild keine Blinkanlage und Hupe vorhanden sind, konnte man ja auf den Fotos sehen.
    Tolle Idee von Simson, hier für so viel Verwirrung zu sorgen, dass man da auch nach Jahrzehnten sich noch nachts Grütze um die Backe schmiert.

  • wenn ich mich recht entsinne wurde es hier schon öfters mal herausgearbeitet das es sich um ein ungarn-Export Modell handelt. die kommt mir bekannt vor



    Jo, das ist eine Ungarnschwalbe mit der erwähnten Problematik wegen Inverkehrbringen in der BRD. Wenn das KBA mitbekommt gibt es keine Papiere und wenn sie sie aus Unwissenheit schicken, ist es Minimum Grauzone, weil 60 ist eigentlich nicht. Maximal die 40 bzw wegen des Baujahres 50km/h. Hallo-Steege hatte das mal begründet.


    Die Blinker sind nicht nötig, wenn du eine Einzelabnahme beim Tüv machst als 40km/h Ungarnschwalbe. Das ist so die einzige Ausnahme um bei DIESEM Fahrzeug um Blinker rumzubekommen. Wenn es ein DDR-Fahrzeug ist, sind die Blinker natürlich Pflicht, da stehen sie in ABE drin.


    Momentan tauchen Reihenweise Fahrzeuge aus Ungarn, Tschechien etc auf. Dort gibt es sie wohl noch billig und werden hier vergoldet.


    MfG


    Tobias

  • Danke für die vielen Antworten! Ich habe noch ein Angebot gefunden! Diese Schwalbe ist für mich leicht erreichbar weshalb ich sie am Wochenende besichtigen werde.
    Sie überschreitet zwar mein Budget aber vielleicht lässt sich da noch was machen. Werde dem Verkäufer auch anbieten außerhalb von ebay zu kaufen was ihm (bzw. hoffentlich mir) die 10% provision ersparen würde.
    Was haltet ihr von dieser Schwalbe? Worauf sollte ich achten bei der Besichtigung? Ich werde sie wahrscheinlich nicht testfahren können da es den Führerschein erst in einem Monat gibt. Trotzdem ankicken? Evtl. showfahren lassen?


    MfG matrofix

  • Stellenweise blüht da ganz schön der Rost (Batteriefachdeckel, Knieblech), da sollte sich der Preis schon drücken lassen. Macht aber ansonsten aus der Ferne einen soliden Eindruck. Nimm dir nach Möglichkeit zur Besichtigung jemanden mit, der ein bissl Ahnung hat.

  • Die Sache mit dem Vergaser solltest Du Dir genauer anschauen. Wenn jemand einen Vergaser zum Reinigen auseinanderbauen kann, finde ich es erstaunlich, dass er nicht in der Lage sein soll das Standgas einzustellen. Der Satz, dass der Vergaser eingestellt, gereinigt oder sonst was damit gemacht werden soll, hat sich inzwischen zu einem Standardsatz für alle möglichen Probleme entwickelt. Es kann stimmen, muss aber nicht. Du solltest Dir jemanden mitnehmen der Probe fährt. Da die Simsons oft das Wärmeproblem mit dem Kondensator haben (sofern Unterbrecherzündung) sollte die Probefahrt auch ruhig eine Viertelstunde dauern. Bei 950 Euro sollte das drin sein. Grundsätzlich ist eine Schwalbe ein tolles Fahrzeug, wie aber jemand an anderen Stellen im Forum immer wieder zu Recht betont, wohl nur dann empfehlenswert wenn man halbwegs talentierter Bastler ist, oder genug Geld für die Werkstatt übrig hat.

  • Standgas einstellen ist kein Hexenwerk. Warum macht der Verkäufer das nicht mal eben schnell?
    Bei einem guten Preis kann man das tolerieren, bzw. das Risiko eines größeren Problems eingehen.
    Aber bei 800-950 Euro? Auf keinen Fall!
    In dieser Preiskategorie muss das Fahrzeug problemlos laufen.
    Wenn Du wirklich Interesse hast, würde ich an Deiner Stelle...
    1. Hinfahren und ansehen (lassen!)
    2. Handeln
    Für den Preis die Katze im Sack kaufen, würde ich auf keinen Fall....



    Wie auch immer Du Dich entscheidest... viel Glück!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!