Duo-Wiederbelebung

  • Irgendwas iss ja immer..


    Hab die letzten Wochen genutzt,
    und noch so dies und das am Duo geschraubt.
    Eine neue selbstgebaute Filterschale hab ich dem Fahrzeug spendiert,
    und z.B. ein Alu-Blech für die Motorseite des Fußraumes.
    Natürlich bin ich auch fleißig gefahren -
    so paarmal 6km zur Arbeit und auch zum Einkaufen.
    Letzte Woche hab ich mich dann auch mal ein längeres Stück getraut, um genau zu sein 40km, denn die verflixte Motoraufhängung musste geschweißt werden. Dann nochmal 40km wieder nach Hause -
    danach konnte ich erstmal alle Schraubverbindungen der Vorderradaufhängung nachziehen.
    Den Dämpfungszug hab ich auch nochmal ein bisschen nachgestellt.
    Jetzt warte ich auf weniger windiges Wetter,
    damit ich wieder fahren kann. :))


    Bis dann...
    LG Kai d:)

  • Moin zusammen


    Auf Wunsch eines einzelnen ;) hier mal ein Bild von meiner Filterschale.
    Es ist der modifizierte Kopf einer Spraydose mit passendem Deckel.

    Nicht zu sehen:
    In dem roten Deckel sind zwei stöchiometrisch berechnete Löcher
    für die Zufuhr der korrekten Luftmenge. (..stöchiometrisch.. :)) )



  • Ehm, ich will ja nicht gleich wieder das Wort Pfusch in den Mund nehmen, aber was spricht gegen den originalen Luftfilter?

  • Moin Tobias

    Mir ist klar, wie das für Dich aussieht, nicht professionell = stümperhaft
    Damit komm ich zurecht,
    nicht jeder hat die Herangehensweise eines Maschinenbauingenieures ;)

    Ich kann Dich dahingehend beruhigen - es ist ein originaler Luftfilter drin,
    die Länge des Ansaugschlauches ist korrekt und, das wichtigste, es funktioniert.
    Gegen die originale Filterschale mit Abdeckung spricht grundsätzlich nichts.
    Ausser daß keine dabei war und ich nicht 40€ für ne neue bezahlen wollte.
    Ich hatte die Idee auch schon lange und wollte es mal probieren.

    LG Kai d:)

  • ..irgendwas ist ja immer..


    Bei meinem Duo ging ziemlich schnell die Aufnahme der Kettenschläuche kaputt. Ziemlich schnell war mir auch klar woran das liegt.


    Für dieses Problem musste eine Lösung her.
    Also "grübel, denk und überleg" und an den S50 gedacht.
    M53 Rumpf mit Kettenschläuchen wie für den M5x1. Jupp, ich hab´s.
    Bisschen gemessen, gerechnet und ne Schablone gemacht.
    Hier mit vorgerichtetem Werkstück 3mm Alu. Dann sägen, biegen und zurechtfeilen.


    Jetzt kam der knifflige Teil - anpassen an die vorhandene Luftführung.
    Diese habe ich etwas eingekürzt, um gerade Anschlüsse zu kriegen.
    Dann noch zwei Senkkopfschrauben rein, fertig.


    Der ganze Spaß hat ca. 6 Stunden gedauert,
    aber man hat ja sonst nichts zu tun. ;)


    LG Kai d:)

  • Danke Georg

    Dabei fällt mir ein:
    die mechanische Waschanlage hatte ich bei "Projekt 601" bestellt.
    Kam 2 Tage später in original Verpackung - mit EVP, VEB und alles.
    Die pure Nostalgie - "dahinschmelz".
    Probelauf in der Küchenspüle - UPPS - leider ein Rückschlagventil kaputt.
    Dort angerufen, ein kurzes, nettes Gespräch geführt und
    nochmal 2 Tage später war ein neues Ventil da.
    Die Anlage ist eingebaut und funktioniert tadellos.
    Also nochmal Danke (für den Tip).

    LG Kai d:)

  • Moin zusammen
    oder "Wassen nu kaputt?"

    Letzte Woche fahr ich so und denk an nichts böses, da tut´s plötzlich nen Schlag und das Antriebsrad ist blockiert. Mal gut - ich hatte nur 30 auf´m Tacho, aber erschrocken war ich doch.
    Ich also raus aus dem Hobel und will ihn zur Seite schieben. Ging nicht !?
    Mal rückwärts probieren.. okay das geht.
    Iss ja komisch, was zum Henker ist das jetzt wieder !?
    Im Geiste hab ich mir schon die schlimmsten Szenarien ausgemahlt:
    Kette gerissen und ums Ritzel gewickelt, Motor oder Getriebe zerlegt?
    Doch spekulieren und jammern hilft nix, also Werkzeug raus und LiMa-Deckel ab = okay, Kette ist heile. Kerze raus, Anreißhebel gezogen = okay, Kolben bewegt sich. Was kanns jetzt noch sein.. das Hinterrad selbst!? Einmal um Gefährt rumgelaufen; "Kopfkratz" - Wo ist denn das Schutzblech? Rück-und Sitzpolster raus - da hab ichs schon gesehen.
    Der Schwingenbügel, der den Stabi und das Schutzblech hält, war nicht, wie er soll, um 40° nach hinten gekippt, sondern stand gerade nach oben.
    Aber wieso?
    Im Schutzblech sind ja diese Halteplatten mit den Gummis - eine runde oben am Schwingenbügel und eine eckige unten am Ausleger der Schwinge. Nun hatte sich die Mutter der eckigen Platte gelöst, durch den Gummi fiel aber die Schraube nicht einfach raus sondern rüttelte sich mit Platte in Richtung Rad und blieb dabei in ihrem Loch im Schutzblech. Als zwischen dem Rad und der Platte kein Platz mehr war, hat das sich drehende Rad die Platte mitgenommen - die noch in der Platte und im Schutzblech steckende Schraube hat das Schutzblech und den Schwingenbügel mitgenommen. Der oben am Schwingenbügel befestigte Stabi ist am Sitzgruppenrahmen gebremst worden (zum Glück ist nichts verbogen), wodurch dann auch das Hinterrad zum Stillstand kam. Nun war ich erstmal beruhigt. Hab dann die Halteplatte rausgefriemelt, den Stabi mit Bügel und Schutzblech wieder nach hinten gedrückt und das Schutzblech bis nach Hause (ca. 3,5km) mit einem Kabelbinder (gehören m.M.n. ins Bordwerkzeug) hochgebunden. Daheim dann die Platte wieder reingefrickelt und die Mutter gesichert - die andere Seite auch. ;)

    Zusammenfassend möchte ich sagen:
    Der Teufel ist ein Eichhörnchen! (oder ne lose Mutter)

    LG Kai d:)

  • Moin zusammen


    Wer von den Duo-Fahrern kennt das nicht:
    das Heckblech ist so ein elendiges Flatterteil, das man alle halbe Jahre oder 1500km die ausgerissene Befestigung am Seitenteil nachschweissen muss.
    Da hab ich aber keine Böcke drauf!
    Also hab ich ein 1,20m langes 30x30mm Kastenprofil eingesetzt und dieses mit zwei Streben am Sitzgruppenrahmen abgestützt.
    Vorher hab ich den Versteifungswinkel des Heckbleches rausgetrennt, damit das Kastenprofil gut anliegt.
    Das ganze mit 6 Schlossschrauben verbunden, alles gut mit Unterbodenschutz vollgejaucht - fertig.
    Kein Flattern mehr. :))
    Am Wochenende hänge ich noch eine "Wanne" aus verzinktem Stahlblech drunter - als Gepäckraum.
    Die Bilder sind ohne die 4 mittleren Schrauben..


    LG Kai d:)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!