Blinker blinkt dauerhaft

  • Hallo zusammen,
    Das hier ist mein erster Forumeintrag und ich hoffe, dass ich ihn richtig platziert habe.
    Ich habe mir am Freitag meine Simson Schwalbe Kr51/2l gekauft. Baujahr 1980. Das ist meine erste Schwalbe und auch meine Erfahrungen im Schrauben sind ziemlich begrenzt.


    Nun zu meinem Problem:
    Der Blinker blinkt dauerhaft, egal in welcher Einstellung und das auch ziemlich schnell.
    Zuerst war es der rechte und nachdem ich den Blinkschalter (oder wie man das nennt?) auf der rechten Seite ab und wieder dran geschraubt habe, auf einmal der linke. Wenn ich am Schalter rumspiele auf einmal mal keiner und dann wieder der linke...
    kann mir da jemand helfen? Hab wie gesagt noch ziemlich wenig Ahnung...


    Vielen Dank schonmal :)

  • Hallo Jannik,


    Du brauchst zum Finden des Fehlers:
    - den zur Simme passenden Schaltplan vom net-harry
    - ein wenig Ahnung von der (Simson-) Elektrik
    - Prüflampen: http://www.schwalbennest.de/si…ip-prueflampe-103654.html


    Alternativ:
    - jemanden der Dir hilft.


    Prüfe als Erstes, ob die Batterie geladen wird und ob bei laufendem Motor überhaupt guter Birnensaft für das Bremslicht vorhanden ist.


    Peter

  • Zitat von Zscopower

    Prüfe als Erstes, ob die Batterie geladen wird und ob bei laufendem Motor überhaupt guter Birnensaft für das Bremslicht vorhanden ist.


    Peter....
    Blinker nicht Bremslicht...


    Jannik
    Schraube mal den Blinkschalter auf und schau ob dort noch alle 3 Kabel fest an ihrem Platz sind.
    Wenn ja, verfolge sie mal bis zum Blinkgeber bzw. Lampe und suche dabei nach Scheuerstellen.
    Wenn du nun es geschaft hast das du mit dem Blinkschalter die die Lampen seitenrichtig zum Blinken bringen kannst es aber immer noch zu schnell blinkt (Regelfall: 60-90 Impulse pro min.) reinige alle Anschlüsse und besprühe sue mit Kontaktspray oder schmiere sie leicht mit Kupferpaste ein.
    Blinkt es dann immer noch zu schnell kann man nur noch den Geber tauschen.


    Viele Grüße


    Bremsbacke

  • Zufälliger Weise hab ich den Blinkerkram vor ein paar Tagen mal extrahiert aufgemalt (die hinteren Blinker einfach wegdenken):



    Wie man sieht, muss dein Blinkschalter irgendwie permanent den Stromkreis schließen, auch wenn er dies nicht soll.
    Schnelles Blinken kann, bedingt durch die Funktionsweise des Blinkgebers, auch schlicht zu wenig Batteriespannung als Ursache haben. Oder, wie schon geschrieben, gammelige Kontakte deren elektr. Widerstände sich zusammen addieren.

  • Okay Vielen Dank schon mal.
    Ich werde jetzt die batterie mal laden die liefert nämlich nur noch 4V.
    Eigentlich müsste man doch dauerhaft ein Klicken vom Blinkgeber hören oder?


    Außerdem war der Blinkschalter nicht mit dem Blinkgeber verbunden...


    Gruß Jannik

  • Baue die Batterie aber trotzdem besser aus und lade sie eine Nacht mit einem passenden Ladegerät an der Steckdose richtig voll, fülle vorher aber den Elektrolyt-(Säure-)Stand mit destilliertem Wasser bis max. auf.
    Sonst ist sie nach dem nächsten in-die-Stadt-fahren wieder leer und dann tut wieder nix mehr.
    Ist die Batterie älter als 3 Jahre kaufe besser eine Neue, denn dann wird die alte bald kommplett den Dienst verweigern;).


    Viele Grüße


    Bremsbacke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!