Kr51/1 Motorprobleme

  • Schönen guten Tag,
    Ich wollte euch hier um Hilfe bitten, da meine neu gekaufte Schwalbe streikt. Das Problem ist wie folgt: nach einiger fährt (ca 10-15min) ist mein standgas nicht mehr da, die Schwalbe geht am der Ampel direkt aus, wenn ich das gas nicht gut oben halte. Auch das antreten geht danach nicht mehr, kalt springt sie beim 1,/2, tritt an.


    Mir wurde schon gesagt, dass es am Zündkondensator liegen sollte, dieser wurde jedoch schon erfolglos gewechselt. Der Vergaser wurde schon auf passende schwimmermaße und richtige düsenaufhängung überprüft, das kerzenbild ist rußig, deutet also auf zu viel Sprit hin...
    Danke schonmal,
    Paul

  • Habe jetzt den startvergaser ausgegangen, so dass er sicher ganz unten war. Der ist auch dicht(Von Papas MZ geklaut), qualmt immer noch gut aber die Kerze sah OK aus. Das ausgehproblem ist allerdings unverändert, werde jetzt eine neue Zündspule einbauen...
    Der Zündkerzen Stecker hat 5k ohm, hat das einen Einfluss? Der alte war nur ein 1k Ohm habe ich eben gesehen.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Paul,


    ich rate Dir eine wirklich umfassend gründliche Inspektion/Wartung nach Betriebsanleitung oder Wiki zu machen. Dabei alle Einstellwerte von Vergaser und Zündung kontrollieren und ggf. nachstellen, dazu eine gründliche Reinigung aller Komponenten vom Tankdeckelbelüftungslöchlein bis zum Vergaser, vom Ansaugkanal bis zum Auspuff.


    Peter

  • Das nennt sich Kundenbindung. Nach so einer richtig gründlichen Wartung hat der Neuschrauber ein Problem beseitigt und sich drei neue eingebaut :>


    Lässt sich bei neuen Baustellen aber nicht umgehen weil Pfusch und übertünchter Gammel an jeder Ecke lauert.



    Der Zündkerzen Stecker hat 5k ohm, hat das einen Einfluss? Der alte war nur ein 1k Ohm habe ich eben gesehen.


    Was hast du denn für eine Zündung? Die 5 kOhm Stecker sind doch für die neuen Elektronikzündungen wie Vape, PVL & Co, oder? Mit konkreten Auswirkungen von höherohmigen Steckern bei alten Zündungen hab ich keine Praxiserfahrung, könnte mir aber vorstellen dass unter negativen Gesamtvoraussetzungen eine gewisse Wirkung eintritt :?

  • Hallo Paul, falls da ein Spritfilter drin sein sollte (zwischen Benzinhan und Vergaser), mach ihn raus. Das war ein Problem von meiner Problemsammlung und hatte die gleichen Auswirkungen. Zugegeben, das Problem hab ich damals noch aus Unwissenheit selbst eingebaut... :)


    Frohe Ostergrüße Boris

  • ja, 5kOhm kann zu viel sein. was mich wundert ist, dass das klassische wärmeproblem noch nicht angesprochen wurde. der erste verdächtige ist dabei der kondensator. den würde ich als erstes prüfen / tauschen. lies dazu auch den kondensatorenthread und zschopowers kondensatortester aus dem best of the nest. auch im ddrmoped forum findet sich eine alternative schaltung zum kondensatortesten.


    alternativ, da du ja in braunschweig wohnst, könntest du zschopower ja auch mal lieb fragen ob er deinen kondensator für dich prüft ;)

  • Schönen guten Tag....
    Mir wurde schon gesagt, dass es am Zündkondensator liegen sollte, dieser wurde jedoch schon erfolglos gewechselt.


    Man könnte höchstens noch ansprechen dass neue Kondensatoren dieser Tage schon kaputt aus der Packung kommen oder auch mal beim Einbau kaputt gemacht werden. Aber am Fehler hat sich nach dem Kondensatorwechsel wohl rein gar nix geändert.

  • Habe jetzt auf Verdacht die Zündspule gewechselt und einen 1k Ohm kerzenstecker eingebaut, läuft jetzt ohne auszugehen. Denke meine Zündspule hat keine Hitze mehr vertragen...
    Vielen dank euch allen trotzdem!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!