Kein Platz für eine Kontermutter

  • Hallo Leute, ich bin der Neue.


    Seit zwei Wochen bin ich stolzer Besitzer einer 82er KR51/2 E. Sie läuft soweit prima, allerdings ist mir aufgefallen, dass an einem Zuganker die Mutter (oder der Anker selbst) ein endloses Gewinde hat. Mein Problem ist nun, dass mir ziemlich genau null Gewindegänge zur Verfügung stehen, um eine Kontermutter aufzuschrauben. Ich erlaube mir, zum Verdeutlichen des Problems ein Bild anzuhängen.



    Hat jemand von Euch einen Lösungsvorschlag auf Lager? Hierfür schonmal vielen Dank im Voraus und nen schönen Abend!


    Toasty

  • Ich glaube Toasty will die eventuell überdrehte Mutter lösen oder gleich den lockeren Stehbolzen raus bekommen?


    In dem Fall würd ichs erst mit einer stabilen Spitzzange probieren. Die Mutter packen und während ich sie damit links rum dreh nach oben ziehen. Irgendwann greift dann das Gewinde wieder im heilen Bereich.

  • Hallo,


    danke für Eure Antworten!


    Genau, ich will Mutter und Bolzen austauschen. Und da ich gerade dabei bin, gleich alle.
    Spitzzanke habe ich versucht, funktioniert leider nicht.
    Die restlichen Anker sind eigentlich noch ganz OK.

  • Einen (kleinen) Schweisspunkt direkt auf die Nahtstelle zwischen Anker und Mutter setzen und dann das ganze Gebilde rausdrehen. Der Anker muss ja allem Anschein nach eh ersetzt werden.

  • Gut, mit dem Dremel müsste man es fräsen und nicht sägen und die Fräswerkzeuge sind lang und dünn. Da sollte man schon rankommen. Eigentlich könnt man die Mutter auch einseitig vollständig durchfräsen und dann mit einem Schraubenzieher auftreiben. Dabei würde man zwar das Gewinde des Bolzens beschädigen, aber der wird vermutlich ohnehin getauscht.

  • So, ich nochmal.


    Vorhin hab ich mittels aufschweißen der Mutter auf den Stehbolzen das Problem behoben. Das ging derart gut, dass ich auch noch die drei anderen Muttern auf die Bolzen geschweißt habe und sie so ohne weitere Umstände herausschrauben konnte. Die neuen Bolzen sitzen, der Zylinderdeckel ist dicht und auf der Probefahrt um den schönen oberen Beetzsee gabs keine Probleme.


    Daumen hoch, super Forum. Hier werden Sie geholfen!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!