KR 51/ 2E Rücklicht/ Bremslicht Fehlersuche

  • Zunächst guten Abend ins Nest!;)


    Folgendes Problem an meiner Schwalbe hält mich vom durchstarten ab:
    Mein Rücklicht bzw Bremslicht leuchtet nicht.
    Glühbirnen, Kabel zum rücklicht sind überprüft. Ein spannungstest erfolgte auf höhe der
    3 - buchsen klämme an den dem grauen und schwarzen kabel mittels einer Glühbirne. Dort ist keine Spannung festzustellen


    Meine vemutung bzw frage: besteht die möglichkeit, dass als ich, während meines vorhergehenden tank Ausbau, das schwarze und graue kabel aus der klämme ausgeschraubt habe, sich diese beim probe starten der schwalbe kurzgeschlossen haben? Wenn ja welche Teile in der elektrik können schaden genommen haben? Die lichtspule etwa?


    Über eine hilfreiche Antwort bezüglich möglicher Gründe für meine erloschenes Licht würde ich mich fruen

  • Auf der Unterseite vom Zündlichtschalter ist ein dreifacher Steckverbinder, auf den die Leitungen mit Flachsteckhülsen aufgesteckt werden.
    Ich hoffe Du arbeitest mit diesem Schaltplan und mit keinem anderen.
    Das grau/rote Kabel kommt von der für Brems- und Rücklicht zuständigen Lichtspule auf der Grundplatte.
    Das schwarz/rote Kabel geht an das Bremslicht und das grau/schwarze kabel geht über die Schlusslichtdrossel an 59b.
    Zieh mal die beiden letzteren Kabel ab, klemm eine 21W Prüflampe an einen Steckplatz und an Masse und mach den Motor an. Die Prüflampe muss dann lampen. Wenn nicht, dann ist entweder das Kabel zur Grundplatte gebrochen, die Lötverbindung von diesem Kabel zur Spule abgegammelt oder die Spule hin. Wobei letzteres am unwahrscheinlichsten ist.


    Peter

  • Moin
    und willkommen im Nest


    Erstmal zu Deiner Fragestellung:
    Was tut´s nicht - Rücklicht oder Bremslicht?
    Oder beides? Oder immer nur eins und das andere nicht?
    Das Rücklicht geht beim Bremsen aus und das Bremslicht geht an. ;)


    Such doch mit der Prüflampe mal weiter in Richtung Lichtmaschine.
    Weitere mögliche Fehlerquellen sind z.B. der Zündlichtschalter oder
    eine schlechte Masseverbindung am Rücklicht.
    Nicht zu vergessen das Glühobst selbst! (mal an einer geladenen Batterie testen)


    LG Kai d:)


    Edit: Peter, nimmst Du Steroide?
    Du bist so beängstigend schnell.. ;)

  • Danke für die schnellen antworten!!


    1. Sowohl Rücklicht als auch Bremslicht gehen gar nicht. Und nein die kabel habe ich auch nicht vertauscht :p
    2. peter Genau den schaltplan den nehme ich. Mit Klemme meinte ich die "Buchsen Klemmleiste" auf dem plan. Merke grade das mein test mit der Birne da totaler humbug war , da ich das schwarz/rote kabel und das graue genommen habe.. Dadürfte sowieso nix leuchten oder? Wenn dann müsste ich da ja das schwarz rote mit dem braunen testen?


    Tut mir leid habe leider nicht alzu viel Ahnung von Elektrik.


    Die Glühbirnen test die ihr vorschlägt werde ich noch mal morgen testen



    Edit: wodurch besteht die Masse Verbindung am Rücklicht bzw?

  • An dieser Lüsterklemme ist das braune Kabel die Leitung von der Bremslichtlampe zum Bremslichtschalter hinten in der Bremsankerplatte.
    Wenn Du dort prüfst, dann musst Du von schwarz/rot nach Masse und von schwarz/grau nach Masse testen.
    Im ersten Fall mit einer 21W Prüflampe, im zweiten mit einer 5W Prüflampe. Eine Messung mit einem Multimeter im AC-Bereich ist im Zweifel nicht aussagekräftig.


    Kai: nee, Stereo da wird man doch von zwei Seiten beschallt, mir reicht's Mono. ;)


    Peter

  • Soo... Es hat sich folgendes ereignet: grade habe ich eine runde mit ausgebauter batterie gedreht und das rücklicjt funktionierte. Das bremslicht funktionierte nur als ich zu testzwecken kurz die rücklicht birne dort reingedreht habe. Als ich nun die batterie für blinker etc eingebaut habe geht nun wieder weder das rück noch bremslicht... Also wieder die batterie ausgebaut und nach wie vor leuchtet hinten wieder gar nix


    Was kann da wohl der fehler sein?

  • Vielleicht mal ganz von vorn...
    Rücklicht (über Drosselspule) und Bremslicht
    werden direkt aus der LiMa gespeist.
    Das Licht funzelt nur, wenn der Motor läuft.
    Aber halt unabhängig von der Batterie.
    Das Rücklicht geht auch erst in Zündschlossstellung 2. ;)


    Fang mal mit Masse an, also an der Rücklichthalterung ordentlichen Kontakt herstellen. Wenn das nix bringt, würde ich den Kabelbaum
    und das Zündschloss prüfen, da ist irgendwo der Wurm drin.

  • Mit ist vollkommen bewusst dss die batterie nix miz dem rücklicht zu tun hat. Mir bleibt ja wohl nix anderes übrig als zu schildern was vorgefallen ist. An dem masse anschluss der lampe kann es nicht liegen , da sie ja spnst nicht funktioniert hätte (als ich mit angeschaltetem (!) licht ohne batterie ) gefahren bin...

  • Ja nu, wenn Du schreibst, das Du nicht allzu viel Ahnung von der Elektrik hast,
    fange ich doch mal mit den Basics an.


    Da kannst Du dich angegriffen fühlen oder den nächsten Tip abarbeiten. ;)


    Also dann.. ( letzter Satz im Beitrag # 8 )

  • Mein Name lässt ja auch eigentlich nix anders erwarten :)
    So ein bisschen Wissen habe ich mir schon über die Elektrik der Schwalbe angelesen.
    Noch mal danke für die Tipps. Werde weiter nachforschen und euch auf dem laufenden halten!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!