Funkstörung SR 50 in Braunschweig! Wer kann mir spontan helfen?

  • Hi, leider ist mir meine SR50 Bj.86 - 6v beim Fahren in voller fahrt, einfach ausgegangen, so als ob einer der Schlüssel rausgezogen hat. Ich habe nachgesehen der Zündfunke ist da aber nur ganz schwach (fast weg). Ich habe also erst den Kondensator ausgetauschte und bei der Gelegenheit gleich auch den Kontakt (hatte ich noch liegen) und Zündung voreingestellt. Kerze ist auch neu und die Kabel kontrolliert auch das Zündkabel an den Enden abgeschnitten so, dass es wieder richtigen Kontakt zum Kupfer gibt. Leider ist der Funke immer noch sehr schwach, hat sich also nichts geändert.:-(


    So, damit bin ich eigentlich mit meinem Latein am ende, ich könnte zwar alle Teile nach und nach austauschen, doch ich mag es nicht Geld zu verschwenden. Ich suche also eine/n (Dich) der mit einem Messgerät umgehen kann und ''einfach'' mal die Spulen messen kann, so viel ist es ja nicht bei dem kleinen Ding. :confused:


    Wer macht schon gerne was umsonst? Also gebe ich gerne eine kalte Dosensuppe aus :-D


    NEIN!


    Aber wenn Du Lust hast mir umsonst bei der Fehlersuche zu helfen, nehme ich diese Hilfe gerne an ansonsten mach mal eine Ansage, was du haben möchtest. 1-2-3-4-5-6-7-8-9-10 Bier aber erst nach dem MEssen;)


    Danke schon mal im voraus!

  • Aber deine PLZ ist für mich viel zu weit zum schieben.
    Das musste ich erst am Samstag ca. 5 km gut das Es schon Abend war und ich hatte erst noch vor eine größere Runde zu fahren, hatte dann aber keine Lust mehr und war schon auf dem Rückweg, wenn mir das weiter draußen passiert wäre, na dann gut Schuh:D


    Aber mal eine Frage, wie kann ich die Zündspule testen, denn etwas Saft ist ja noch da und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Spule in der Lima durch ist.
    Beziehungsweise hat jemand eine Alte, heile 6v rumliegen, alle bauen ja auf 12v um verstehe ich zwar nicht aber muss ich ja auch nicht. Ich will 6v ich brauch nicht so viel Licht ich bin ein helles Köpfchen. :roll:

  • Ob 6 oder 12V- Zündspule hat reinwech gar nüscht mit der Lampen- oder Bakterienspannung zu tun.
    6V Zündspule bei elektronischer Zündung, 12V-Zündspule bei Verbrecherzündung. Das muss so! Und das ist auch gut so.


    Wenn Dir Oberg zu weit zum Schieben ist (kann ich gut verstehen ;)), dann komm doch zum nächsten Stammtisch ins Havanna.


    Peter

  • Ne las mal gut sein, da ich schnell keine gebrauchte gefunden habe, habe ich gestern noch eine neue Z-Spule bestellt (wird wohl morgen da sein) und wenn es die nicht ist, bleibt ja nicht mehr viel. Im Zweifel baue ich mal gleich eine ganz neue Grundplatte voll bestückt ein, schließlich ist der misst da drin schon fast 30 Jahre alt. Kabelisolierungen auch die auf den Spulen halten ja auch nicht ewig vor allem, wenn sie auch noch thermisch belastet werden. :smokin:


    Also gib mir einen sauren Apfel und ich lasse reinbeißen, na ja oder muss es selber tun.:-(

  • Alles Neu:
    So ich habe jetzt absolut keine Ahnung, wo ich noch suchen kann oder was ich übersehen habe, so eine kleine scheiß Zündanlage wo ja nun wirklich nur das Allernötigste drin ist und ein Spielzeugvergaser, den man im Schlaf auseinandernimmt und wieder zusammensetzt. Dennoch sagt sie keinen einzigen Mucks. Trotz Zündfunke! Zündung ist auf den Millimeter genau auf 1,8 vor OT.


    Ich wollte eigentlich fahren und nicht eine Million Euronen opfern, dennoch habe ich es gemacht, als Nächstes kaufe ich mit eine Schrotflinte, dann wird Sie erlöst.


    Alles Neu:
    1.Neu Zündschloss
    2.Neu Kerze (Isolator) 0,4 und drei andere auch neu gestestet
    3.Neu Kerzenstecker NGK 1 Ohm
    4.Neu Zündspule (Extern) und Kabel auch das was von 2 also Primärspule kommt.
    5.Neu Primärspule und Kabel, Anschluss auf die 2 Weiche weiter auf Zündspule 1 und Zündschloss. Die 15 geht auf Masse also 31b wie im Original Schaltplan für die B3 6V
    6.Neu Kontakt und Kondensator zwei Stück neu gestestet.
    7.Neu alle drei Kabel (an Primärspule, Kontakt und nach oben auf 2) und jetzt supersaubere Isolierung (Schrumpfschlauch) neue verlötete Stecker (Ösen) bis zum Ende also keine Funken-Brücke.
    8.Zündung: Grundplatte, Kontakt auf Strich genau voreingestellt 1,8 vOT nachgemessen mit digitaler Schieblehre.
    9.Zylinderkopf runter und Laufbahn und Kolben Kontrolle, alles Super keine Riefen nur leichter Anlauf fast null Ruß. Kompression zu hoch zeigt 11 bar sollte nur 9,5 haben ist also vom Vorbesitzer der abgedrehte Kopf draufgekommen finde ich blöd und muss geändert werden, ist aber nicht der Grund sie lief damit vorher auch gut. Kolbenmaß ist ok kein Tuning.
    10.Neuer Vergaser und ist ja bis zum Schluss damit gelaufen, nochmals gereinigt durchgeblasen alle Kanäle sind frei, Düsen sind sauber und Schwimmer kontrolliert und leicht nachjustiert.
    11.Luftfilter und Kasten gereinigt


    Wie gesagt Zündfunke ist da, Schieber vom Startvergaser läuft leicht und Sprit hat Sie und läuft auch, kann ich durch den externen Filter sehen, außerdem ist Vergaser auch immer sauber gefüllt.


    Zündfunke bei Handbetrieb ist klein aber sauber und springt wie angegeben auf der Elektrode. Leider habe ich jetzt keinen Vergleich wie groß der Funken sein sollte wenn man der Kickstarter mit der Hand relativ langsam bewegt. Ich denke das ist ok.


    So jetzt bin ich wirklich mal am Ende ich weiß einfach nicht mehr, was das Biest hat, ich glaube die hat bei der letzten fahrt nen Teufel angesaugt und der sitzt im Kurbelgehäuse und säuft den Sprit.

  • Kerze nass, habe ich nicht getestet aber der Vergaser ist komplett frei und neu, wie sollte der keinen Sprit liefern?


    Startpilot habe ich noch nicht ausprobiert mache ich morgen mal, die Kiste steht in der Wohnung und ich will muss abends meine Nachbarn schonen, aber guter Tipp.

  • ?
    Was weißt Du?
    Wie kann ein Vergaser, der komplett sauber ist und mit leichter Druckluft auf Durchgang getestet wurde, gerade auch der Startvergaser, wie sollte der denn deiner Meinung nach nicht vergasen??? Wenn ich mit der Luft auf den Startkanal (Luftfilterseite) gehe, kommt diese auch vorne (Zylinderseite) an der richtigen Stelle wieder raus, das gleiche gilt für die Hauptdüse die haut mir dann beim ersten mal den Restsprit raus. Daran kann man sehen, das er eigentlich das macht, was er soll. Aber ich werde sie morgen mal mit Nitroglyzerin (Startpilot) anreichern, ich schätze, das sie dann wohl auf Mach 2 beschleunigt :smokin: ;)

  • Zitat

    ich würde mal nach den linken Wellendichtring schauen, vielleicht ist der rausgerutscht.
    Vorher aber wie Peter schreibt, erst mal schauen ob die Kerze nass wird.

    Kann der Dichtring wirklich einfach so rausrutschen, ist der nicht gesichert?
    Das wäre ja eine riesengroße Schwachstelle.


    So ich habe es mal mit Startpilot versucht, leider keinen Ton.
    Dann habe ich sie mal richtig mit Vollgas absaufen lassen, Kerze ist fast trocken. Aber jetzt, ich habe sofort den Deckel abgebaut und es ist ziemlich viel Öl im Brennraum, so viel, das es schon raus läuft, es riecht nach Sprit aber nicht so stark. Natürlich hat sie Öl im Benzin aber wie viel ist normal???
    Ich empfinde das als zu viel es sind schon viele Tropfen gewesen also so ein Gemisch hätte wohl eher 1 zu 1 oder 1 zu 2. und nicht 1zu 50
    Ich werde mal den Zylinder runternehmen und schauen, ob die noch alle Ringe im Schrank hat :bounce:vielleicht kann ich ja auch von ober was sehen, wenn ich den Kolbe abnehme. Mal schauen wie der aussieht, die Zylinderbuchse ist zwar sauber aber wer weis was der gefressen hat. Obwohl dagegen seine 11 Kompression spricht.:confused:

  • Ok Zylinder ist runter und ich bin mir nicht ganz sicher, aber schwimmt die Kurbelwelle wirklich im Öl :confused:
    Ich dachte immer, dass beim Zweitakter dort irgendwie das Gemisch aufbereitet wird. Dazu sind ja auch extra die Kanäle im Zylinder. Also ich schätze mal, dass ein Zweitakter in einem Ölsee nicht mehr zündfähig ist.:roll:
    Super jetzt habe ich sie oben wieder fast neu und alles ausprobiert, hätte Sie fast schon erschossen und jetzt stellt sich raus, die Kleine braucht nur ne neu Windel. Hi Hi! :))
    Was sagen die Experten dazu?
    Ich hatte so einen Motor noch nie auf, was hat sich da verabschiedet?
    Der Wellendichtring linke Seite wie angesprochen??? :-(

  • Fazit:
    Wer Probleme mit dem Anspringen oder korrekten Lauf hat und alle anderen Sachen, wie Zündung Kerze, Vergaser ausschließen kann, sollte unbedingt den Zylinder mal runternehmen und schauen ob er vielleicht zu viel Öl auf der Kurbelwelle hat.

    Bei mir war es jetzt ein Totaleinbruch von Öl, das heißt der Simmering muss tatsächlich in Sekunden richtig weckgedrückt worden sein, dadurch strömte das Öl relativ schnell rein und ich hatte absolut kein Gemisch mehr und sie ging einfach und für immer aus.
    Dieser Fehler kann aber auch schleichend kommen, also wenn sich das Öl langsam ansammelt dann raucht sie wahrscheinlich auch mehr dennoch ist auch das Gemisch nicht mehr richtig einzustellen und es gibt einen schrecklichen Motorlauf.


    Also diesen Arbeitsschritt sollte man unbedingt im Hinterkopf behalten, nicht wie bei mir, ich habe mich nämlich totgesucht. Es gab ja auch absolut keine andere Möglichkeit mehr, da ich wirklich schon alles neu gemacht habe.


    So jetzt geht der Motor nach AKF und bekommt eine komplette Regeneration der Preis zurzeit 279,- OK damit kann Mann leben, ist aber dennoch ärgerlich. Danach kann ich mich aber wenigstens darauf wieder verlassen und da sie auch einen neuen Zylinder und Kopf bekommt hat sie auch wieder ihre 9,5 anstatt wie jetzt 11 Bar son Schwachsinn wer macht so was bei so einem Moped und vor allem warum, DUM DUM und am dümmsten. Ich weiß Tuning, na klar und dann ohne Betriebserlaubnis und ohne Versicherungsschutz fahren und das alles für was, für lächerliche vielleicht 5 kmh und wer noch schneller wird, dem kann man im Ernstfall vielleicht sogar noch Vorsatz anhängen und das vielleicht bei Personenschaden, na dann gute Nacht und das alles für'n bisschen Dummschrauben.
    Wenn ich fliegen will hole ich mir ne Fliege mit 170 PS.

  • Antwort von AKF 05.08.2015

    Zitat

    Hallo und Guten Tag,
    vielen Dank für Ihre Anfrage. Eine Regenerierung dauert momentan mindestens drei Monate. Leider sind wir krankheitsbedingt unterbesetzt in der Werkstatt und die freien Kapazitäten an Regenerierungen sind leider gering derzeit. Gern können Sie natürlich dennoch Ihren Motor an uns einsenden. Versandkostenfrei nur dann, wenn Sie eine Versandverpackung von uns kaufen. Ansonsten zahlen Sie den Versand zu uns selbst.

    Puuuu wenn ich den jetzt einschicke, wird das ein Weihnachtsgeschenk! :-(
    Na egal ich bin :smokin::cool:



    [FONT=MS Sans Serif, sans-serif]Kennt von euch, vielleicht einer einen der das genau so gut machen kann und vielleicht sogar in Richtung Braunschweig wohnt. Aber bitte keinen Hinterhofbastler das kann ich selber, ich mache ja schon vieles, doch den Motor fasse ich nicht an, ohne richtiges Werkzeug und die nötigen z.B Erfahrung und Kleinteile (Ausgleichsscheiben und CoKG). Schließlich will ich damit danach fahren und nicht schrauben, dafür gibt es auch bessere Kisten z.B. eine old School Harley :cool::cool::cool:
    [/FONT]

  • Nachtrag:
    Die Simsonklink in Magdeburg kann ich mal überhaupt nicht empfehlen, ich habe jetzt zwei mal per E-Mail angefragt und keine Antwort bekommen. Auch per Telefon nicht möglich entweder geht keiner ran oder es ist besetzt. So kann und will ich keinen Auftrag vergeben, mag sein das Sie im Direktverkauf im Laden besser sind, kann ich nicht beurteilen, weil man eben keine Antwort bekommt. Toller Laden!:bounce:

  • Ich werde meinen Motor SR50 nicht nach AKF schicken, warum nicht?
    Weil! AKF nimmt für eine normale Regeneration, aktueller Preis knapp 280,- € + mit einer ganzen menge Neuteile.


    Kann ich rechnen?
    JA!
    Warum sollte man rechnen können?
    Weil nur wenn man es schafft 1+1 richtig zusammenzurechnen, kommt man auf die richtige Summe.


    Also
    Eine durchschnittliche Arbeitsstunde für einen Zweiradmechanikermeister liegt bei ca. 25,- + Unternehmeranteil.


    Meine Anfrage bei AKF hat mit der Aussage der netten Dame am Telefon ergeben, das der Meister drei Motoren pro Tag zerlegt und vorbereitet und am zweiten Tag diese Drei wieder zusammenschraubt.
    Ein Arbeitstag hat normalerweise 8 Stunden x 2 = 16


    16 / 3 = 5,33
    Ziehen wir großzügig wie wir sind die Zigarettenpause ab haben wir 5 Stunden für einen Motor das hört sich auch realistisch an, wenn man es kann, ich brauche bestimmt das Dreifache.


    5 x 25,-€ = 125,- + damit kann aber die Firma nicht leben, denn diese möchte auch noch ein wenig Nebenkosten bezahlen und dann ist da noch ein bischen Steuer für den Staat und wir vergessen auch nicht den armen Boss der natürlich ein kleines KFZ fährt möglicherweise eine Simson mit 5,5 Liter Motor und 4 Türen, auch möchte dieser mal in urlaub und ein bischen Essen kauft der sich bistimmt auch mal usw. das alles sei ihm gegönnt:-)


    Also verdoppeln wir einmal diesen Preis natürlich nur weil wir alle Milchmädchen sind.
    Ups da haben wir 250,- die Armen Teile die jetzt noch gekauft werden müssen, die dürfen nur noch 30,- € Brutto kosten. Na gut dieses Firma ist ja auch beim Solidaritätsverein sehr Aktiv, deshalb gibt sie diese zum EK (Einkaufspreis ab) wir schätzen mal 50,-€ da der Verkaufspreis dieses Sets mit Kupplung bei ca. 200,- liegt, oder ist das doch ein wenig zu wenig für so viele Teile. :confused:Artikelnummer: GP10000414


    Also ich kann zwar rechnen, aber egal wie ich das versuche Auszugleichen, ich bekomme immer ein fettes MINUS.
    Fazit bei dieser Firma kosten die Teile nichts, stattdessen bekommen sie vom Lieferanten noch eine Bonuszahlung weil sie so gute Kunden sind :-D also alle sofort hinfahren und kaufen kaufen kaufen ;)


    Ich habe mir heute die Teile manuell zusammengestellt und bestellt inkl. einem Antriebskettensatz und bin bei knapp 260,- wer baut mir diese Teile für 20,-€ ein und zahlt davon noch die Umsatzsteuer?
    Ja ja ich weiß EK oder eben doch einen noch ganz anderen Lieferanten, der nicht einmal in dem regulären Verkaufsangebot auftaucht. Ich möchte aber keinem was unterstellen.
    Ich kann doch bloß nicht rechen.
    Oder wir fragen mal Pippi-Langstrumpf, die konnte solche Sachen gut ausrechen.



    Also ich mache meinen Motor selber und kaufe mir in der Bucht noch für ca 80,- einen Satz S-Werkzeug mit Ständer, dann weis ich wenigstens, was da im Motor drin ist.:shock:


    Hier mal der Link zur Gehaltstabelle: und immer dran denken da kommen noch ne Menge anderer Kosten drauf in der Kalkulation
    [ € ] Gehalt Zweiradmechanikermeister-Werkstattleiter - Geh



    Ach ja, in Braunschweig nimmt eine Firma nur für die Zylinderbearbeitung auf Übermaß schon ca. 40,- bei 50 ccm

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!