S51 Seitendeckel Probleme

  • Hallo Leute,


    ich fahre seit ca. 3 Monaten eine S51, konnte bis jetzt alle Problemchen ohne Hilfe lösen, nun brauche ich diese aber.
    Ich wollte an meiner S51 die Batterie rausnehmen, da ich im Winter nicht fahre. Habe den Schlüssel ins Schloss gesteckt - er lies sich nicht drehen. Schloss nochmal "gefettet" - es tat sich immer noch nichts.


    Mein Seitendeckel hängt schon seit Kauf meiner Simson etwas tiefer - immer wenn ich den Zündschlüssel reinstecken möchte, muss ich den Seitendeckel ein wenig nach oben drücken, damit ich dies kann. Dürfte etwa 3-6mm sein. Habe auch beim Aufschließen den Seitendeckel nach oben gedrückt, ist aber nichts passiert.


    Der Seitendeckel lies sich trotz des Runterhängens noch bis vor 1-2 Monaten mit ein bisschen wackeln mit dem Schlüssel im Schloss öffnen.


    Habe auch schon hier im Forum gelesen, dass es eine Methode gibt, wie man den Seitendeckel durch drücken öffnen kann. Hat nicht funktioniert. Meine letzte Idee währe jetzt noch Aufbohren des Schlosses, aber das möchte ich eigentlich nicht unbedingt...



    Vielen Dank schonmal im Vorraus!

  • Der Deckel fällt Dir doch normaler Weise schon in der Hand wenn man ihn scharf anguckt. Wenn man dann noch die Hände nimmt und dann mit Schwung den bekannten Move ausführt, ist das eigentlich kein Problem. Mach mit der linken Hand mal ne Faust ;)

  • Die Variante mit dem "drücken" lass mal lieber sein. Dabei haben sich schon viele den Plastesteg abgebrochen auf dem der Verriegelungsbügel angeschraubt ist. Dann hast wirklich die Popokarte :)), weil Du dir nen neuen Herzkasten zulegen darfst. Was der kostet, kannst gern ergoogeln.


    Entweder Du bekommst das Schloss mit WD40 wieder gängig, oder Du bohrst den Zylinder aus. Egal für welche Variante Du dich entscheidest, ein neuer Schließzylinder wird fällig !

  • Dann hast wirklich die Popokarte :)), weil Du dir nen neuen Herzkasten zulegen darfst. Was der kostet, kannst gern ergoogeln.



    Kosta fast garnix....


    Den Deckel kann man schon mal ohne Schäden aufdrücken, meine, nach hinten. Dann musst du nichts aufbohren, dann kannst du das Schloss auch einfach abschrauben.
    Wenn es der passende Schlüssel ist, sollte mit ein bisschen WD40/Brunox und Wackelei das Schloss eigentlich zu öffnen sein. Das geht selbst mit nicht passendem Schlüssel.

  • Stimmt um die 25 - 30 Euro (inkl. Versand) sind lächerlich, wenn's dann doch kaputt gehen sollte. -> Kosta fast Nix :))
    Und die ganze Bastelei um im Falle eines Falles dann den kaputten gegen neuen Auszutauschen kann man auch unbeachtet lassen ! -> Geht ganz fix :))
    Wenn's Schloss mit Öl und bissel Gewackel aufgehen sollte wär's prima. Neues Schloss wird so oder so fällig, sonst steht er beim nächsten mal wieder da.

  • Stimmt um die 25 - 30 Euro (inkl. Versand) sind lächerlich, wenn's dann doch kaputt gehen sollte. -> Kosta fast Nix :))
    Und die ganze Bastelei um im Falle eines Falles dann den kaputten gegen neuen Auszutauschen kann man auch unbeachtet lassen ! -> Geht ganz fix :))
    Wenn's Schloss mit Öl und bissel Gewackel aufgehen sollte wär's prima. Neues Schloss wird so oder so fällig, sonst steht er beim nächsten mal wieder da.



    Es wird aber nicht kaputt gehen. Vielleicht stellt sich mancher zu grobmotorisch an, dann ja, ansonsten habe ich das schon des öfteren machen müssen, kaputt geht da nichts.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!