Elektronik Problem

  • Hallo,


    Habe meine Schwalbe vor kurzem zusammen gebaut alles neu gemacht. Habe auch die Elektrik komplett erneuert und alles vorher getestet. Ging alles so wie es sein sollte !


    Als ich am Wochenende die Verkleidung rangebaut habe, kommt seid dem immer die 5a torpedosicherung.... mir ist aufgefallen das wenn ich den Scheinwerfer reinbaue die Sicherung durchfliegt. Weiß aber nicht warum was kann das sein ?


    Hoffe mir kann jemand helfen :-(

  • Diesen Fall hatte ich voriges Jahr bei einem Bekannten auch (KR51/2). Es stellte sich raus, daß die äußere Isolierung der Tachowelle sich am Gehäuse der Ladeanlage für Schlußlichtdrossel durchgescheuert hatte. An diesem Drosselgehäuse liegt Plus an und an der blanken Welle Minus. Vielleicht ist es hier ähnlich.
    Grüße

  • Ja, Isoband oder Schrumpfschlauch könnten helfen.


    Naja, wegen eng, nimm den Scheinwerfereinsatz raus,
    dann kannste an dem schon mal gut arbeiten. ;)


    Die Tachowelle kann man ggf. auch ab- und wieder anschrauben.



    LG Kai d:)

  • Ja deswegen wird es wahrscheinlich ein kurzen geben .
    Ich habe mich auch schon gewundert warum das Rücklicht und die Tacho Beleuchtung nicht geht....


    Ich isoliere das heut nachmittag mal und dann hab ich hoffentlich Erfolg :-)


    Gruß

  • Also ich hab den Fehler gefunden... War der Kurzschluss am der Tachowelle :-D


    Hab aber noch etwas entdeckt. Hab das Problem mit der Tacho Beleuchtung und dem Rücklicht. Beides geht nicht alle lampen sind ganz! Hab Strom überprüft und am Kontakt der tacho Beleuchtung und an den Anschlüssen des Rücklichts liegt kein Strom an...
    Was könnte es sein wonach kann ich suchen ?

  • Moin Marc


    Die Tachobeleuchtung wird ja direkt am Zündlichtschalter abgenommen,
    die leuchtet auch nur auf Schlüsselstellung 2.
    Funktioniert das Bremslicht?
    Wenn ja, ist mglw. die Drosselspule in der Ladeanlage defekt.
    Wenn nein, kommt denn aus der LiMa-Spule (grau/rot) Saft raus?



    LG Kai d:)

  • Guten Abend
    Also ich habe heute die lichtspule für Rücklicht ladeanlage gewechselt. Mit dem Erfolg das oben an den Kabeln (Rot-Gelb und Grau-Rot) immernoch kein Strom ankommt... ich bin so am verzweifeln weiß nicht mehr weiter.
    Kabelbruch ausgeschlossen (gemessen mit Multimeter)


    Woran kann es denn noch liegen ?

  • Ne oder ? :-D
    ich geh kaputt das ist Wechselstrom das heißt da kann beim Gleichstrom garnichts ankommen?....
    Also bedeutet das es ein kompletter Stromkreis ist mit Masse am Panzer hinten?
    Werd ich nochmal messen mit Wechselstrom AC


    Ich hoffe das ist wirklich mein Fehler

  • Gleichstrom hats nur hinter der Ladeanlage zur Batterie und von dort zu Blinkern und Hupe. Alles andere ist Wechselstrom.
    Und ja, das Rücklicht holt sich die Masse am Panzer.



    Ok Danke für die schnelle Antwort Kai!
    Wie bekomme am besten raus ob die neue Lichtspule auch wirklich funktioniert?

  • Nabend.


    ich habe es immernoch nicht hinbekommen...es kommt einfach kein Strom auf klemme 58 :(
    Habe die Schlusslichtdrossel im Ohm Messbereich gemessen und das Ergebnis war 1.
    Habe neues zündschloss eingebaut immernoch kein Erfolg alles andere geht wunderbar und Durchgang aller Leitungen sind gegeben!
    Kann ich noch etwas überprüfen um den Fehler endlich zu beheben? !


    Danke im voraus!

  • Der Reihe nach: Rot-gelb und grau-rot vom Fahrzeug trennen, und bei laufendem Motor Wechselspannung messen (jeweils gegen Fahrzeugmasse). Kommt etwas? Nein? Dann ist entweder die Spule defekt oder die Kabel sind ab. Falls es das nicht ist: Dann suchst du nach Kurzschlüssen im Rest des Fahrzeugs.

  • Das geht alles. Stoplicht funktioniert auch aber das Rücklicht und die Tachobeleuchtung leider nicht. Am 3er Verbinder beim zündschloss kommt auch Saft an geht aber nicht weiter ans andere Ende des grau schwarzen Kabels.
    Das glühobst funktioniert auch einwandfrei Leitungen sind auch auf Durchgang geprüft wurden.
    Ich weiß einfach nicht mehr weiter. ...

  • Hi,


    der schaltplan:


    http://www.a-k-f.de/moser/kr51-1.pdf


    ist dir ja bekannt, und letztlich kannst du nix weiter machen als Stück für Stück nachzumessen, erst Masse und die direkten Spulenanschlüsse, dann dann Masse und vor der Sicherung, Masse und nach d. Sicherung, Masse und vor Zündschloss, Masse und nach Zündschloss (hat auch mal einen Wackler)....etc.


    Das Bremslicht ist ja ein anderer Kreis als Tacho/Rücklicht, wenn auch aus einer Anzapfung der selben Spule.


    Was meinst du mit anderes Ende des grau/schwarzen Kabels?
    Vom dreier Verbinder am Zündschloss (es liegt Spnnung an) geht Gr/sw welches da ja auch angesteckt ist IN die Ladeanlage (hat vor der Ladeanlage noch Spannung) und geht dann aus der auch wieder als gr/sw heraus (Spannung?) zum Zündschloss als 59b.


    Ist da VOR oder NACH dem Schloss keine Spannung mehr, vor hieße Ladeanlage hin, nach Z.Schloss dass dessen Kontakte hin sind.


    Ich würde weniger mit Wiederstandsmessung, eher direkt Spannung messen und da besser direkt Krokoklemmen festklemmen als nur mit Meßspitzen anzutippen.
    Festgeklemmt hast du die Hände frei und kannst beobachten ob evtl. die Spannung immer mal kurz kommt, dann wieder weg ist usw..


    Muss nicht doch einkreisen lassen der Fehler, im wahrsten Sinne des Wortes ;-)


    Grüße, FRank!


  • Grüße!


    ich glaube ich hab den Fehler gefunden.... eine fehlerhafte Lötstelle war in der Ladeanlage vorhanden (siehe Bild)
    tja wenn man so etwas über ebay von Fernost kauft ist das kein wunder. :-( werde morgen mal zu meinen Händler des Vertrauens fahren und eine neue ordentliche Ladeanlage kaufen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!