Stammtisch und Schrauberabend in Bremen und umzu.

  • Moin in die Runde,

    ich muß da mal reingrätschen.

    Super Plus ist sowas von unnötig bei unseren Alteisen. Ich fahre seit 2000 km nur E10. Denn einer meiner Kumpel arbeitet in dem Werk, wo Benzin hergestellt wird in Schleswig Holstein. Und er sagt, auch wenn E10 draufsteht ist in 99% der Fälle E5 drin. Die können garnicht soviel Ethanol produzieren, wie sie benötigen für die Panscherei. Ich fahr 1:40 mit meinem M53 und das ohne Sorgen. Mannol 2Takt ist Rauchfrei, und stinkt nicht. Mit 1:33 tropfte meine Schwalbe immer etwas Öl aus dem Endrohr. das ist mit 1:440 fast bei Null angekommen. Anspringen tut sie super, und dreht sehr willig hoch.

  • Mal zur Info:

    Ich habe im November 2020 voll getankt.

    Einfach nur Sprit und das Kaufland Billig-öl reingemischt. (Jaso FC)

    Fahre halt meistens mit dem Rad.

    Muß demnächst mal wieder tanken.....

    Sonstige Zusätze zwecks Überwinterung???

    Wozu bitte?

    Andreas

  • Seid 2005 habe ich an der Zündung und Lichtanlage keinerlei probleme gehabt.!!


    Nach 2 Monaten standzeit (imWinter auch mal 3).

    Benzinhahn auf.

    Kicken.(Schwimmerkammer füllt sich)

    Starterhbel ziehen.

    Zündung an

    Kicken

    KIcken ; spatestens beim 2. mal ist sie in der Regel an.

    Wenn sie warm ist oder am gleichen Tag schon mal gelaufen ist,Braucht es keinen Kaltstarter-Hebel.

    Problem ist nur,wenn sie lange stand und es Sommer ist.

    Dann muß ich nach dem1.Kick sofort den Starterhebel halb schließen,damit sie beim 2.Kick dann anspringt.

    Manchmal vergesse ich das.dann muß ich ca 3 mal (mit komplette geschlossenem Kaltstarterdüse !)

    kicken (das zu fette Gemisch mu ja raus!)


    Akku ist jetzt auch schon ca 8-9 Jahrte alt!!

    ELBA wurde ca 2010 getauscht.

    HS1 Birne wurde mal getauscht.

    Ab und an kam Schneewasser in die Blinker (steht seid 2005 auf der Straße!!!!) und sorgte für zeitweise Masse-Probleme

    Hupe wurde mal erneuert.

    Leitung am Blinker-Hupenschalter wurde neu angelötet

    Leitung vom Scheinwerfer zur Fernlichtkontrolllampe neu angeschlossen.(Kabelbruch)

    (Blinker und Rückleuchte,Scheinwerfer HS1, mußten wegen Vandalismusschäden mal gegen alte TGL Ware getauscht werden.

    In all den Jahren habe ich einmal die Zündkerze erneuert!

    (alte liegt als Prüfzündkerze im Keller!!)


    Ca alle 3 Jahre reinige ich den Leitungesverbinder im Mittelteil.Ziehe die Stecker ab,reinige die Kontaktfläche ( Zahnbürste/messingbürste).Sichte die stecker.

    Linker Lenkerschalter braucht nach dem Winter gerne mal einen Spritzer WD40 damit die Hupe hupt.


    Das wars auch schon!

    Hoffe die Info war hilfreich!

    Andreas

  • Das freut mich, mein Vogel ist auch sehr zuverlässig gelaufen mit der 6V Kontaktzündung, bis zum vergangenen Wochenende.


    Sie stand Gesundheitlich jetzt eine ganze Weile im beheizten und trocken. Frischer Sprit drauf, 3 mal gekickt Moped läuft. Helm auf, Moped aus.


    Gekickt Moped an, draufgesetzt Moped aus. Nach mehrmaligen Kicken lief der Motor wieder im Leerlauf, und das ziemlich stabil. In dem Augenblich, in dem ich Gas gabe, starb er nach ganz kurzer erhöhung der Drehzahl einfach ab. So, als wenn jemand die Zündung ausmacht.

    1Kick, und sie läuft wieder. Mal einfach Vollgas gegeben, Moped dreht etwas hoch. Vielleicht 2000 U/min aber nicht mehr. sie dreht konstant bei der Drehzahl ( bei Vollgas!) Zwischen Vollgas und Leerlauf geht das Ding einfach aus.

    Ich denke, die 6V Zündung hat das Zeitliche gesegnet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!