Fragen zum hycomat motor

  • Moin ich kan den oben besagten motor bekommen und würde ihn dan gerne in die star verbauen.
    Nun wüsste ich gerne wie die funktion dieses motors ist ebenso wie pro und contras.

  • Nö. Vielleicht solltest du dich nochmal einen Moment mit dem Thema "Hycomat" auseinandersetzen. Und dann kommst du wahrscheinlich auch schnell zu den Vor- und Nachteilen des Halbautomatikmotors, den du eigentlich meinst...

  • Also wen ich das bei google eingebe sagt er mir das der von der simson ist....


    Goggle prüft den Inhalt von Fundstellen ganz und gar nicht auf inhaltliche Richtigkeit. Wenn nur genügend Informationen mit falschem Inhalt existieren, dann wird das so wiedergegeben.


    Schau doch einfach mal ins nesteigene Wiki.


    Technisch wird das wohl funktionieren, aber Du wirst den Umbau abnehmen lassen müssen, da es den Star mit diesem Motor nie offiziell gab.


    Peter

  • Also wen ich das bei google eingebe sagt er mir das der von der simson ist...


    Also entweder brauchst du eine Sehhilfe oder du übst dich noch ein wenig im Lesen.
    Oder aber, dein Google braucht ein Update, denn wenn ich "Hycomat" suchen lasse, erscheinen ersteinmal nur Trabant-bezogene Seiten:


    https://www.google.de/search?q…ei=mIiwV7zcEOyk8wex87WACg

  • der Vorteil des Halbautomatikmotor oder genauer M53/11 AR liegt darin, dass man keinen Kupplungsgriff am Lenker benötigt. Denn die Kupplung in ihrem besonderen Aufbau mit Trennglocke und Fliehkraftgewichten im Motor kuppelt automatisch ein bei eingelegtem Gang wenn eine gewissen Drehzahlsteigerung erreicht wird. Der Fussschaltmechanismus hat eine besondere Mechanik im Deckel, dieser sorgt dafür das bei betätigen des Schalthebels die Glocke über Kupplung betätigt wird, sie wird also getrennt. Mit viel Gefühl im Fuß und der Hand am Gasgriff kann man genauso hart oder sanft einkuppeln wie mit der normalen Kupplungsbetätigung am Lenker



    Rollst mal an eine Ampel rann einfach ausrollen lassen. im Stand kann man ganz bequem herunterschalten. Durch Drehzahlverlust wandern die Fliehkraftgewichte in ihre Ausgangsposition zurück und die Kupplung ist getrennt.

  • Die gleiche Frage habe ich vor einiger Zeit auch gestellt und ebenfalls sofort auf den Deckel bekommen da "Hycomat" für Simmies fachlich falsch ist.
    Der Großteil der "Unwissenden und Dummies" nennt ihn aber so und bekommt die ewig gleichen, trotzigen und knappen Antworten.



    Wie dem auch sei, ich habe den Umbau ebenfalls gemacht und dabei keinerlei Probleme gehabt.
    Ansauganlage und Abgasanlage müssen nicht verändert werden da tatsächlich nur das Getriebe, also der untere Block anders ist.


    Gruß
    Torsten

  • In den Star SR4-2/1 passt der Motor so wie er ist. Man behält Ansauganlage und Vergaser des Fahrzeugs, also hier BVF 16N1-6.


    Beim SR4-2 müsste man den Zylinder vom Star auf den Halbautomatik-Rumpf transplantieren.


    Man muss sich nur drüber im Klaren sein, dass man mit dem Schalthebelchen am Fuß hier auch die Kupplung bedient. Die Kräfte sind schon merklich höher, weswegen die Halbautomatik-Schwalbe eine größere und stabilere Schaltwippe hat.

  • Die gleiche Frage habe ich vor einiger Zeit auch gestellt und ebenfalls sofort auf den Deckel bekommen da "Hycomat" für Simmies fachlich falsch ist.
    Der Großteil der "Unwissenden und Dummies" nennt ihn aber so und bekommt die ewig gleichen, trotzigen und knappen Antworten.


    Also wirklich... Wo kommen wir denn da hin, wenn man hier auch noch seine Irrtümer berichtigt bekommt und ungefragt mehr lernt, als man eigentlich wissen wollte? Hast Recht, das war gemein von mir. Genauso gemein, wie all die Leute, die dir letztes Jahr mit ihren ewig gleichen knappen Antworten bei deinem Problem geholfen haben. :roll:


    Ralf

  • Also wirklich... Wo kommen wir denn da hin, wenn man hier auch noch seine Irrtümer berichtigt bekommt und ungefragt mehr lernt, als man eigentlich wissen wollte? Hast Recht, das war gemein von mir. Genauso gemein, wie all die Leute, die dir letztes Jahr mit ihren ewig gleichen knappen Antworten bei deinem Problem geholfen haben. :roll:


    Ralf



    Ich bin dankbar für jede Unterstützung und gute Antwort die ich hier im Forum, und zwar viele ua in "kurze Frage, kurze Antwort", bekommen habe und auch den allgemeinen fachlichen Austausch.


    Nun gibt es meiner Meinung nach fachliche Antworten in dem zB darauf hingewiesen wird das der Motor nicht so heißt und nur beim Trabant drin war UND der Info die für den Hilfesuchenden relevant ist und wiederum Antworten die "Ironie und unsichtbare Smileys enthalten" und dem Fragenden nur ein "hääääääääääää wasn nu? Hab ich was total falsch gemacht?" in den Kopf zaubert.


    Sorry aber es gibt einfach zu oft diese merkwürdigen, unnötigen Kommentare auf, gut deutsch gesagt, Klugscheißerebene.

  • So erstmal danke und ja ich kan lesenund ja ich finde diese art mit jemanden zu schreiben/sprechen sehr unhöflich...btw dan gib mal hypomat motor bei ebaykleinanzeigen ein bin anscheind nicht der einzige der es nicht weiss...evt wurde diese bezeichnung auch von vielen benutzt weil man darunter einfach allgemein den galbautomatik motor versteht.

  • "Hypomat" ist nun wieder ein Angebot eines Schweizer Geldinstitutes...


    Ja, natürlich gibt es viele Leute, die diesen Hycomat-Fehler machen. Na und? Dann bist du eben nicht der einzige, der es verkehrt macht. Soll man deshalb jetzt darüber hinwegsehen? Es gibt auch erschreckend viele Leute, die die Erde für eine Scheibe halten. Oder von Imbusschlüsseln erzählen. Oder - um im Thema zu bleiben - vom Simson Duo. Darf man diese Leute jetzt nicht mehr darauf hinweisen, dass sie einem Irrtum aufsitzen? Und dadurch, dass man diesen Irrtum nicht korrigiert zu dessen Weiterverbreitung beitragen, damit man den Mythos erst Recht nicht mehr aus der Welt bekommt? Sorry, dann geb ich doch lieber weiterhin den Klugscheißer.

  • So meinte ich das ja auch garnicht wollte damit nur sagen das dieser begriff anscheint mit allen halbautomatik motoren der ddr in verbindung gebracht werden...und wie man auf fehler hingewiesen wird das finde ich nicht inordnung...bin dankbar das ich eines besseren belehrt worde aber es geht auch freundlich und nicht gleich wie die axt im walde

  • Axt im Walde wäre gewesen: "Hey du Vollidiot. Es gibt bei Simson keinen Hycomat-Motor. Mann, bist du blöde. Geh mir aus der Sonne und komm wieder, wenn du das Buch auswendig gelernt hast."


    Der Hinweis, dass der Hycomat aus dem Trabant kommt und deshalb wohl schwierig in den Star zu implantieren ist, mag vielleicht ein wenig subtil sein. Aber von jemandem, der offensichtlich schon groß genug ist, ganze Sätze lesen und schreiben zu können und auch die Anmeldung hier im Forum hinzukriegen, erwarte ich dann doch, dass er mit solchen Denkanstößen klarkommt, ohne sich gleich in seiner Ehre verletzt zu fühlen. Sollte ich dich (oder auch den Kollegen CUrb) da überfordert haben, tut es mir leid. Werde ich deshalb meine Art zu antworten ändern? Nein.


    Ralf

  • nu habt euch mal wieder lieb, oder soll ich mal etwas Lavendelzusatz ins Mischöl geben damit es beim fahren schön duftet und ihr wieder friedlich seid



    Wie heißt es nun richtig, Pfannkuchen oder Eierkuchen, da gibt's die selben Diskussionen



    ich bin anfangs auch dem Hycomatfehler aufgesessen, habe mich dann auch Informiert .... dieses Hycomat scheint wohl eine Bezeichnungsfehlgeburt zu sein, da Hydrauliköl in den HALBautomatmotor kommt. Und Schalten ohne extra aus eigner Körperkraft ne Kupplung zusätzlich zu betätigen war ja wie gesagt beim Trabant mit Hycomat. Da das bei dem Halbautomatmotor für Laien genauso funktioniert wurde das Kind fälschlicherweise im Volksmund auch so getauft. Also so kann ich mir das in etwa vorstellen wie das zustande kommt.



    ich hab ehr drauf gewartet das mein Beitrag in der Luft zerpflückt wird :-P

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!