Frage Seitendeckelschloss s51

  • Hallo,


    ich habe den Schlüssel vom Bunt verloren.


    Manchmal ist mir der Deckel während der Fahrt abgefallen, diesmal bekomme ich ihn aber mit Würgen und Drücken nicht ohne Schlüssel ab (ich denke das Problem resultiert schon aus einem Nachbauschloss?).


    Wie muss ich das Schloss wo aufbohren?


    Welchen Bohrerduchmesser?


    Bekomme ich den Deckel noch anders auf?


    Welches Schloss sollte ich kaufen bzw. welches sollte ich nicht kaufen?


    Es wird ja dies hier:


    http://i.ebayimg.com/images/g/6oIAAOSwCGVX2hih/s-l1600.jpg


    u.a. als Baugleich DDR angeboten, passt das oder fällt mir dann demnächst wieder der Deckel ab?


    Grüße, schönen Restzeitumstellungstag!

  • Moin Frank


    Zur Frage wie; rechtsrum drehend
    - und wo; du musst Dresden nicht verlassen. :))


    Spaß beiseite. Ich würde einen 5mm Bohrer direkt unter dem Schlitz ansetzen.
    So zerstörst du die Stifte. Du musst allerdings in einem Gang bis 2,5cm Tiefe durchbohren - ziehst du den Bohrer zwischendurch mal raus, fallen wieder Stiftreste ins Bohrloch.
    Hier ist die Gefahr, den Bohrer abzubrechen, recht hoch!
    Danach das Schloss mit nem Schraubendreher aufhebeln.



    LG Kai d:)

  • Hallo,


    habe aufgebohrt, mit einem 5er Bohrer.


    Das Schloss hat aber keine Stiftzuhaltungen sondern Bleche, erstmal egal allerdings nicht egal, dass die von unten und oben halten.


    Mit einem 5er erwischt man also nur die oberen od. die unteren, oder, wie ich, kratzt nur beide an.


    10er mittig eingerammt wäre also besser gewesen als mit einem 5er zu versuchen außerhalb des Schlitzes anzusetzen, welcher dann eh wieder in die Mitte wandert.


    Gibt es ein Längenmaß für den originalen Schleißhaken?


    Grüße, Frank!

  • man kann auch die neuen U Förmigen Schließbleche der S53 Modelle verwenden



    https://www.ost-moped.de/schli…inks-drehung-s53-s80.html



    einzig das Bohrloch im Herzkastendeckel muss rundgefeilt werden damit das Schloss um 90 Grad gedreht auch funktioniert ,,,,



    Deckel fällt nie mehr ab und das Schloss selbst liegt im U und der berühmte zur Seite drücken und schieben Trick um den Deckel abzumachen funktioniert auch nicht mehr

  • Hi,


    eine Odyssee mit den Ersatzteilen: das Schließblech des (FAB) Schlosses was ich ausgebohrt hatte war zu lang, der Vorbesitzer hatte den Schließhaken auf 10 Uhr gedreht damit es überhaupt irgendwie einhakt, deshalb ist dann manchmal der Deckel abgefallen.


    Das Schließblech des (BAB) Schlosses was ich eingebaut habe, die Schneckenform, ist zu kurz.


    Also das Schließblech von FAB abgefeilt, an's BAB angestückelt und dann den Schließhaken auf 12 Uhr gedreht wie's gehört...jetzt hält's erstmal bis ich das nächste Mal meine Schlüssel verschlampe.


    Grüße, Frank!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!